Firefox: Einstellungen bekommen neue Optik spendiert

Der Browser Firefox, der seit kurzem in Version 29.0.1 zu haben ist, hat jüngst erst ein umfassendes Redesign spendiert bekommen. Die einen mögen es, die anderen setzen es mit dem Classic Theme Restorer wieder zurück. Fakt ist: nach dem Neuanstrich der Oberfläche bekommen nun auch die weiter unten liegenden Einstellungen eine neue Optik verpasst.

Firefox Einstellungen Nightly

Die Einstellungen, die schon ewig in der alten Optik daherkommen, werden nun in einem Tab angezeigt. Alle Menüelemente aus dem alten Einstellungsdialog wurden dabei in eine Seitenleiste verfrachtet, die einzelnen Anzeigen wirken auf mich nun nicht mehr so gestaucht, wie es in der Menübox war. Finde ich persönlich eine Verbesserung, konsequenterweise könnte man dort aber auch gut Erweiterungen positionieren. Bis die neue Optik bei allen ankommt, wird es noch ein wenig dauern, die neuen Einstellungen findet ihr derzeit in der Nightly des Firefox.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Noch ein Stück näher zu Chrome, dann fällt vermutlich das Ersetzen von Firefox durch Chrome nicht so schwer.

  2. Ich finde das gut, Chrome hat sowieso das deutlich bessere Design gehabt. Die neue Oberfläche finde ich gut, muss nur noch warten das Waterfox auch das Update auf 29 macht :>, schön wäre nun noch Flash integriert…dann könnt ich den Mist auch mal runter werfen.

  3. Hey Carsten,
    gehört zwar nicht hier her aber ich wusste nicht genau wie ich dich sonst fragen soll…

    Woher hast du das Hintergrundsbild (http://beaktiv.com/wp-content/uploads/ecc9action-launcher-590×442.jpg), welches auf dem Bild im Link zu sehen ist?

    Gruß Fabio

  4. Ich finde das neue Design toll. Leider kommt mir FF gefühlt langsamer vor als Chrome, wenn sie gleich schnell wären hätte ich sofort gewechselt.

  5. Ja, jetzt müsste Firefox nur noch so schnell werden wie Chrome.

  6. Funktioniert auch in FF beta, einfach about:preferences in die awesomebar schreiben

  7. Ich finde das neue Design von Firefox garnicht so schlecht und auch die neue Einstellungen scheinen sinnvoll. Dennoch ist eine starke Ähnlichkeit mit Chrome nicht von der Hand zu weisen.
    Wieso? Ich meien Chrome hat kein schlechtes Design aber muss man es denn wirklich nachahmen? Ich bin sicher man hätte auch ein modernen Aussehen erreichen können ohne sich so stark an Chrome anzulehnen. Naja.

  8. Wenn man bei Firefox Google (meinetwegen auch andere) Konten wechseln kann wie bei chrome würd ichs weiter nutzen…

  9. Ich versteh nicht, warum es ein Problem ist, dass das eine Ähnlichkeit zu Chrome ist.
    Gute Ideen sind doch wohl dafür da, übernommen zu werden. Und wo sich ohnehin immer mehr im Internet abspielt ist es doch das naheliegenste, die Einstellungen in einen Tab zu verlagern. Man kann sich Lesezeichen zu den einzelnen Einstellungsbereichen setzen usw.
    Warum nicht? Ich find’s genial.

  10. Aber um das nochmal zu ergänzen:
    Die „hauseigenen“ Eingabeelemente (Texteingabefelder, Radio-Buttons, Checkboxes) sind wirklich grässlich. Muss denn jeder Browser der Meinung sein, die OS-Defaults überschreiben zu müssen?

  11. Ist auch schwer zu verstehen. Vielfalt ist, wenn alles gleich ist. Bzw aussieht. Actung ironie.