Firefox 44 bringt Benachrichtigungen auf den Desktop und Cloud Printing für Android

artikel_firefoxMozilla hat eine neue Version des Firefox Browsers veröffentlicht. Firefox 44 ist sowohl für Desktop-Systeme als auch für Android verfügbar und bringt in beiden Fällen unterschiedliche Neuerungen. In der Desktop-Version beherrscht der Browser nun Pushbenachrichtigungen. Die Funktion muss vom Nutzer erlaubt werden und kann auch auf einfache Weise wieder für eine Seite deaktiviert werden, wenn man keine Benachrichtigungen mehr erhalten möchte. Die Privatsphäre bleibt auch bei Nutzung gewahrt: Für jede Webseite, die Pushdienste anbietet, wird ein eigener Push-Identifier für den Browser verwendet. Auch verbindet sich Firefox nur dann mit dem Pushdienst, wenn man diesen benötigt, sprich Benachrichtigungen irgendwo aktiviert hat. Die Nutzerdaten werden außerdem verschlüsselt gespeichert, die Schlüssel verbleiben dabei im eigenen Browser.

ff_push

Die Desktop-Version hat außerdem noch andere kleinere Neuerungen erhalten, diese scheinen auf den ersten Blick aber gar nicht so interessant. Den kompletten Changelog (und Download) findet Ihr auf dieser Seite. Weitere Informationen zu den Pushbenachrichtigungen, auch wie Webseiten sie implementieren können, gibt es an dieser Stelle.

Die Android-Version von Firefox 44 hat zwei nennenswerte Änderungen erhalten. Zum einen unterstützt der Browser nun Cloud Printing, kann also direkt aus dem Browser an beliebige Cloud Print-Drucker senden. Zum anderen kann man nun auch eine Webseite als Startseite im Browser festlegen. Diese wird dann anstatt des Top Sites-Panels beim Start angezeigt. Den kompletten Changelog gibt es an dieser Stelle, den Download findet Ihr im Google Play Store.

Firefox: privat+sicher surfen
Firefox: privat+sicher surfen
Entwickler: Mozilla
Preis: Kostenlos
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Schlimm ist nur, daß nicht signierte Erweiterungen nicht mehr funktioneren werden und ab Version 4 auch der Trick mit der Deaktivierung der entsprechenden Abfrage man diese nicht zum Laufen bekommt.

  2. „Zum anderen kann man nun auch eine Webseite als Startseite im Browser festlegen.“

    Das war doch schon immer möglich?

  3. Ich muss mich korrigieren, ging scheinbar nur beim Chrome bisher. Sehr schöne Änderung im Android Firefox. 🙂

  4. @Larix

    Ich hab damals alle gänigen Browser ausprobiert. Brauchte einen der eine Startseite erlaubt. Keiner konnte das (Chrome, Firefox, CM). – Das wäre toll wenn der Firefox das nun endlich könnte 🙂

  5. Toll wäre, wenn die Desktop-Benachrichtigungen unter WIndwos 10 auch im Notification-Center aufliefen.

  6. @Berti

    Alles andere macht eigentlich auch keinen Sinn…

  7. @Berti @sunworker
    Das wird aber wohl nicht so schnell kommen, da das Action Center aktuell nicht die gleiche Interaktion bieten kann wie die Benachrichtigungen die Webbrowser (Standard konform) erfüllen müssen:
    http://www.pcworld.com/article/2976569/browsers/google-chromes-notifications-wont-support-windows-10s-action-center.html

  8. Ist es eigentlich nur bei mir so, dass der FF nach dem Update auf 44 sehr langsam startet?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.