Find Big Mails: große Mails finden

Vorhin durch einen Artikel bei TechCrunch auf den Dienst Find Big Mails aufmerksam geworden. Der Dienst hat es sich auf die Fahnen geschrieben, die Postfächer der Welt zu analysieren um große Mails, also die Speicherfresser, anzuzeigen. Für Google Mail-Nutzer ist der Dienst generell kostenlos. Arbeitsweise?

Der Dienst verbindet sich mittels Google OAuth und analysiert dann euer Postfach. Im Anschluss werden Label angelegt, die große Mails enthalten. Größer 10 MB, größer 5 MB und größer 1 MB. Durch diese Label kann man dann streifen und entscheiden, ob vielleicht unnützes dabei ist.

Für Wenig-Mailer ist es vielleicht egal, da sie der Meinung sind die über 7 GB Speicherplatz bei Google eh nicht voll zu bekommen – ich selber konnte aber mehr als ausmisten und so viel, viel Speicher freiräumen. Sicherlich, man muss diese Dienste nicht nutzen, kann man ja sein IMAP-Konto auch in ein E-Mail-Programm seiner Wahl einbinden und dort nach Größe der Anhänge sortieren lassen. Microsoft Outlook unterstützt dies zum Beispiel.

Solltet ihr Find Big Mails nutzen, dann könnt ihr der Anwendung am Ende wieder die Rechte auf euer Google Mail-Konto entziehen, man sollte eh regelmäßig überprüfen, welche Anwendungen Zugriff auf Google Dienste haben (und andere auch).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Obwohl der Dienst seriös aussieht, würde ich niemals jemandem Zugriff aufs Postfach geben. Auch nicht von einer Maschine.

    Denn jedesmal wenn ich sowas mache kräuselt sich mein linker Zehe.

  2. Nun ja. Wie schon von caschy geschrieben, geht das ja auch mit jedem anständigen Mail-Client.

    Irgendwie nicht so sinnvoll …

  3. @nica: ich nutze ausschließliche Google Mail im Browser. Für mich war es nützlich 🙂

  4. Ok.

    Lieber wäre mir allerdings, wenn Google endlich mal das Sortieren nach Alphabet, Größe o.ä. erlauben würde 🙂

  5. ähm nica Du weißt aber schon das Google ein Suchanbieter ist?
    Bei an die 12.000 Mails ist die Gute Suche einfach das beste um schnell eine Mail aufzufinden. Alphabetisch bringt da nicht sehr viel.

  6. Ja, weiß ich. 🙂 Es geht nicht um Suchen.

    Hab ein Label mit z.B. Benachrichtigungen von ein paar Foren. Soll auch ein einziges Label bleiben, sonst zu kompliziert.

    Übersichtlich wäre eine Anzeige nach Alphabet sortiert, in zweiter Linie nach Datum.

    Oder überhaupt mal eine Ansicht sortieren dürfen …

    Und Ja: Mehrere Posteingänge gleichzeitig anzeigen kenne ich, ist aber alles schon belegt :).

  7. Mit einer Google Apps Domain kostet es was 🙁

  8. 46% full
    Using 3574 MB of your 7703 MB
    => runtergeladen sind das 46.000 Mails und ca. 5,7GB. Konversationen sind schon eine geile „Erfindung“

  9. Zu den Berechtigungen kann ich nur http://mypermissions.org empfehlen. Dort werden übersichtlich alle populären Dienste aufgelistet mit den passenden Links zu den betreffenden oauth pages.