Welche Anwendung hat Zugriff auf Google,Twitter, Facebook und Dropbox?

10. April 2011 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Mittlerweile gibt es viele Dienste, die uns das Leben mit Google, Facebook, Twitter oder Dropbox einfacher machen. Sie benötigen in irgendeiner Form Zugriff auf unsere Daten um bestimmte Dinge zu erledigen. Vielleicht brauchen wir irgendwann diese externen Dienste nicht mehr und vergessen sie. Was passiert wohl, wenn diese Dienste mal gekapert werden? Oder was passiert eigentlich, wenn böswillige Anwendungen, die wir aus Doofheit mal autorisiert haben, durchdrehen?

Viele sind ganz aktuell bei Facebook auf die blaue Uhr reingefallen. Kann passieren, muss aber nicht.  Deshalb ist es wichtig, autorisierte Anwendungen regelmäßig zu überprüfen und bei Nichtnutzung den ganzen Krempel mal zu säubern. Aber viele wissen eben nicht, wo diese Einstellungen zu finden sind. Deshalb hier mal die Infos, wie man die autorisierten Anwendungen bei Facebook, Google, Dropbox und Twitter überprüft.

 

Autorisierte Anwendungen aus dem Google Konto entfernen



Ab in die Google Kontoeinstellungen. Dort findet man Anwendungen und Websites autorisieren. Dort alles rausschmeissen, was ihr nicht mehr nutzt!

Autorisierte Anwendungen aus der Dropbox entfernen



Auch Dropbox hat einen Anwendungstab, der autorisierte Anwendungen anzeigt. Auch dort können nicht benötigte Anwendungen entfernt werden.

Autorisierte Anwendungen aus Twitter entfernen



In den Kontoeinstellungen von Twitter begebt ihr euch in den Bereich Verbindungen. Dort findet ihr eine Übersicht von Apps, die ihr irgendwann mal autorisiert habt. Falls ihr sie nicht nutzt, haltet es wie die Beastie Boys: Kick it!

Autorisierte Anwendungen bei Facebook entfernen



Hier werden wohl die meisten Anwendungen aufgeschlagen sein, weil jeder Scheiss mit Facebook connected ist. Rein in die Facebook’schen Kontoeinstellungen und dort die Privatsphäre-Einstellungen besuchen. Unten links findest du: Bearbeite deine Einstellungen für Anwendungen, Spiele und Webseiten. Draufklicken! Unter “Anwendungen, die du verwendest” findest du das ganze Gedöns. Unnützes haut man raus – und Ruhe ist.

Also Freunde: das kann alles passieren, muss aber nicht. Überprüft den ganzen Heck Meck und ihr schlaft ruhiger. Im Laufe der Jahre sammelt sich halt viel Mist an. Dann muss man halt mal aufräumen. Falls ihr noch andere populäre Dienste habt: einfach in die Kommentare mit den Infos, ich trage das dann hier nach. Und weitersagen ist keine Schande.

Bildquelle: No Access von Los Cardinale on Flickr.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17335 Artikel geschrieben.