FIFA: Zahlreiche Fußballspiele in Planung

Wir haben davon berichtet: EA Sports wird den Namen „FIFA“ für seine Fußballsimulationsreihe ablegen. FIFA 23 wird noch erscheinen, danach geht’s unter dem Namen EA SPORTS FC weiter. Das Ende von Fußballspielen unter dem FIFA-Label? Offensichtlich nicht, wie man seitens der FIFA selbst mitteilt.

Man wolle gar mehr Spiele herausbringen, wobei über Umfang und Qualität nichts bekannt ist – man kann sicher kein früheres FIFA oder PES mal eben aus dem Boden stampfen. Man wolle aber mit externen Studios und Verlagen neue Fussballvideospiele realisieren und den Fußball- und Gamingfans im Vorfeld der FIFA Fußballweltmeisterschaft Katar 2022 und der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Australien & Neuseeland 2023 damit eine größere Auswahl bieten.

Einige nicht auf Simulation beruhende Spiele sind bereits in Produktion und werden im dritten Quartal dieses Jahres lanciert. Im weiteren Verlauf des Jahres folgen weitere Spiele und virtuelle Erlebnisse rund um die diesjährige Fußballweltmeisterschaft, während mit Verlagen weitere Projekte im Vorfeld der Frauenweltmeisterschaft im nächsten Jahr in Planung sind.

Große, aber vermutlich quatschige Aussage von Gianni Infantino, Präsident der FIFA:

„Ich kann Ihnen versichern, dass das einzige authentische, echte Spiel, das den Namen FIFA trägt, das beste sein wird, das für Gamer und Fußballfans erhältlich ist. Der Name FIFA ist der einzige globale, originale Titel. FIFA 23, FIFA 24, FIFA 25 und FIFA 26 und so weiter – die Konstante ist der Name FIFA und er wird für immer bleiben und DER BESTE bleiben.“

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „Ich kann Ihnen versichern, dass wir die einzige Organisation sind die Anspruch auf euer Geld hat. Nur bei uns seid ihr absolut sicher das euer Geld sinnvoll verbraten wird und weiterhin in internationaler Korruption versumpft.“

    Bei der FIFA hat man wenigstens das ehrliche Gefühl das sich alles nur noch um Marketing und Sales geht und der Sport keinerlei Rolle mehr spielt. Ganz ähnlich dem IOC.

    Ich denke in Zukunft wird EA auch weiterhin noch ordentliche Fussball Spiele abliefern, wenn es auch ohne ernste Konkurrenz schwierig werden wird, den Level zu halten.
    Ohne FUT macht FIFA22 ja durchaus Spaß.

    • Dem kann ich leider nicht zustimmen. FIFA (22) außerhalb FUT ist lieblos dahingeklatscht.
      Den Karriere-Modus plagen seit Jahren Bugs. Features werden entfernt, fehlen komplett. In der Solo-Karriere kann man das Gesicht des Profis nicht anpassen. Grafisch tut sich seit langem wenig, hier ein bisschen neues Licht, da neue Haar-Effekte, die 5 Profis bekommen. NBA 2k22 (das voller eigener Probleme ist) zeigt, was man grafisch in Sportspielen bieten kann. Fehlende Originalgesichter für zahlreiche Profis, oder hoffnungslos veraltete Modelle und Frisuren. Gameplay kann man nach wie vor zu einfach aushebeln, die gleichen Taktiken funktionieren seit Jahren, schnelle Spieler ohne sonstige Fähigkeiten dominieren, Finesse-Schuss ist overpowered…

      Die Liste kann man ewig fortführen. EA investiert so wenig wie notwendig in das Spiel und scheffelt maximalen Profit über FUT. Kann man ihnen aus ökonomischen Gesichtspunkten nicht mal verübeln.

  2. „die Konstante ist der Name FIFA und er wird für immer bleiben und DER BESTE bleiben.“

    DAS ist doch mal eine Ansage, an dem der Urherber zu messen sein wird….

  3. Gianni Infantino… manchmal wünscht man sich fast Sepp Blatter zurück. Wahnsinn.

  4. Das soll ersteinmal die Zukunft zeigen wie viel da zu erwarten ist.
    Behauptet werden kann ja viel.
    Im Moment gibt es FIFA (was sich leider weg vom klassischen Fußball hin zu Ultimate Team orientiert), PES (oder wie auch immer das Free-to-Play Spiel von Konami jetzt heißt, im Grunde aber auch eher etwas wie Ultimate Team, nur ohne Lizenzen). Kommen soll ja irgendwann UFL (schreiben sich einen hohen Anspruch auf die Fahne, aber auch nur Free-to-Play Konsolenspiel).
    Ob es dann bald wieder eine klassische Fußballsimulation geben wird, werden wir sehen

  5. Ich habe ja noch nie Fußball Simulatoren gemocht. War immer ein NHL Kind, aber auch da bin ich schon laaaange raus. Aber mittlerweile meide ich ja alles, was dem Namen FIFA ähnlich kommt, inklusive WM und Clubfußball seit einigen Jahren auch. Dieser korrupte Sauhaufen kann meinetwegen einfach aussterben. So ein gerotze braucht keiner, das ist leider kein Sport mehr.

  6. Ich glaube es würde sich lohnen die Namensrechte für das Spiel zu kaufen, ein gammeliges Fußballspiel zu entwickeln und es FIFA 2024 zu nennen. Die Menschen, die drauf reinfallen würden, würden die Kosten für die Namensrechte bestimmt aufwiegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.