Fettoholiker Selbsthilfegruppe

fetto

Gruppenblogs mit Menschen, die bereits ihr eigenes Blog beackern, scheitern oft. Natürlich nur, sofern es sich um ähnliche Themen handelt. Man kann von keinem verlangen irgendwo Content zu produzieren, der vielleicht auch im eigenen Blog gut aufgehoben wäre. Anders sieht es vielleicht mit Themen aus, die zwar von Interesse sind aber eben nicht ins eigene Blog passen. Dafür sind Gruppenblogs ideal. Seit gestern gibt es ein solches. Abspecken 2.0. Eigentlich wollte ich dort nur meinen Kampf mit dem leidigen Thema Gewicht aufschreiben. Aber irgendwie kristallisierte sich heraus dass einige andere das Thema auch interessant finden.

Dank des genialen Dienstes Posterous konnte ich so ganz schnell Mitschreiber und Motivatoren gewinnen. Unter den Teilnehmern befinden sich sowohl Nicht-Blogger, Blogger als auch Twitterer. Gebloggt werden kann direkt via E-Mail. Ganz einfach. Warum das Ganze? In der Gruppe kann man sich eben am besten motivieren bzw. positiven Druck aufbauen. Des Weiteren kann man unter Umständen kostenloses Wissen und Erfahrung von den Mitbloggern abstauben. Lächerlich? Auf keinen Fall. Bei mir sorgte die Kategorie  „Projekt 99 Kilo“ für den Ruck weit über 20 Kilo abzunehmen. Erst seitdem ich nicht mehr in dieser Kategorie schreibe veränderte sich auch mein Gewicht nach oben. Klingt komisch – ist aber so.

Ja, gerade so etwas finde ich an Blogs interessant. Die Menschen dahinter. Menschen die zugeben Schwächen zu haben. Menschen mit denen man sich vernetzt. Hast du auch Lust? Dann schicke mir einfach eine E-Mail mit der Mailadresse, von der du bloggen willst (bei Posterous kann man bequem per E-Mail bloggen). Sieben Leute sind wir bereits, es gibt keine Verpflichtung zu bloggen oder ähnliches. Einfach spaßig und vielleicht persönliche Erfolge abfeiern 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

38 Kommentare

  1. Bei mir hieß das Projekt Strandfigur und ich bin natürlich auch dabei 😉

  2. Florentine says:

    Hi !

    😆

    Grad vor kurzem habe ich begonnen öfters in die Fitneß hineinzugehen und alleine bin ich auch unmotiviert.

    Natürlich gibt es einen Nachteil, man ist abhängig vom Fitneßpartner, wenn diese Person keine Zeit hat…, waaaaaaaahhhhh ! 😆

    LG, Florentine. 😉

  3. Ich gehe auch meistens alleine hin. MP3-Player und gut ist. Kannst ja zum Zeitvertreib schöne Menschen gucken 😉

  4. Florentine says:

    Hi !

    @Caschy

    Ja, leider bin ich schwerhörig und die meisten In – Ear Kopfhörer sind wirklich superpiepsleise und ist daher unbrauchbar. ^^
    Ich trage lieber einen normalen Kopfhörer, zum Glück hat es ein weiches Polster, so daß es zu keinem Rückkopplungspfeifen erzeugt.

    Leider rutscht die normalen Kopfhörer meistens nach hinten, wenn man trainieren will.
    Naja, dann möchte ich einen In – Ear Kopfhörer aus dem Ausland importieren, denn was will man mit einem €U abgestempelten Dezibelgesetz anfangen, wenn man selbst nicht hören kann. * würg *

    Mal schauen, wie es weitergeht… ?

    @All

    Vielleicht hat jemand einen Tip dazu, wo ich sonst noch Zollfrei nach Wien bestellen kann ?
    Danke schön im voraus für die Mühe !

    LG, Florentine. 🙂

  5. Such mal hier im Blog nach Focalpriece und Dealextreme 🙂 Bei den Chinesen gibts Krachmacher ohne Porto für ein paar Cent 🙂

  6. Allerdings nur für Sonderfälle empfohlen, für alle anderen sind die vorhandenen Vorschriften schon sinnvoll, weil man auch damit noch zum Schwerhörigen werden kann und sich damit auch sein Gehör zerstören kann.

  7. Boahhh … Fettwegblogs … watn Käse!
    Zumindest steht der Sermon irgendwo gesammelt und man muss es nicht einzeln im Feedreader über sich ergehen lassen…

    Leute – mehr bewegen – weniger tippen … dann klappts auch mit „Projekt 2009 – Jetzt hunger ich mir die Pocke wech“…

    😉

  8. @ronni: hat nicht jeder Zeit und Muße durchn Wald zu laufen und zu Geocachen 😉

  9. hey was soll das? ich steh auf „kuschelige“ frauen. Wehe wegen dir/euch nimmt irgend ne frau auch nur 1kg ab 😉 da wünsch ich mir ne welt wo jede frau 10kg übergewicht hat und nu sowas…

  10. 191cm und 108Kg, war vor etwa 4 Monaten bei 115kg.
    Kann mir vorstellen auf 105kg zu kommen, weniger werden es nicht.

    Was wichtig ist: mein Fettgehalt auf 22% zu senken, derzeitig bei etwa 29% (war bei etwa 33%).

    Mein Tipp: Waage mit %tualer Anzeige von Wasser,Fett,Muskel, Kalorienbedarf besorgen:)

    So kann ich ruhig bei 105kg bleiben, solange sich mein Fettanteil verringert. Dies motiviert enorm

    Wie gesagt, habe mich gewundert weshalb ich nicht leichter wurde, lag halt an der „Umwandlung“

    Beobachte jetzt weniger mein Gewicht, %sind wichtig

  11. Hab nur ne normale Waage. Ich denke, man sieht sich selber das auch an…. Also ich hab ne ordentliche Pocke 🙂

  12. JürgenHugo says:

    Ich bin 1,82 und wiege 64 Kilo – noch irgendwelche Fragen? 😛

  13. Mach dein eigenes Zunehmblog auf 😉

  14. bin ich dabei: 189 cm / 55 kg
    und ja, ich sitzn ganzen tach da & futter..
    finds aber nich schlimm, ausser dass ich
    nach 3 tagen festival ausseh wie – ich spar
    mir den vergleich

  15. Ich trau mich net :-(. Außerdem habe ich vor 10 Jahren meine Waage weggeworfen.(Ich neigte dazu, mich 3 mal täglich drauf zustellen) Abnehmen muß ich, sogar maßiv, ich habe es auch füher immer geschafft, aber seit 4 Jahren… dead trousers ;-).

    Aniemiert mich mal 🙂

  16. JürgenHugo says:

    @HA5k:

    gegen dich bin ich ja fast noch vollschlank… 😛

  17. @nimue: weil uns eine Frau dort gut stehen würde und wie dadurch angespornt werden? 😉 Umgekehrt natürlich genau so!

  18. Ich wäre das erste weibliche? ok, überredet. Aber nur, wenn ich keine waage kaufen muß. Ich mach’s mit einem Zentimetermaß 🙂

  19. @caschy: Ich verfolge Dein auf und up schon eine ganze Weile. Ich arbeite seit Monaten an dem Problem. Mal weniger und mal mehr Erfolg, aber ein Austausch öffentlich zu dem Thema ist nicht mein Weg. Wenn Du Lust hast aber gerne per Messenger!

  20. Florentine says:

    Hi !

    **@Caschy**

    Danke, das werde ich mir danach suchen !

    **@Jürgen Hugo**

    Pah, ich bin 1,65 m groß und wiege gefährliche 79 KG „leichter“.
    Vorher wog ich noch 82 KG Schwer ! (Eine Wochenvergleich 😆 )

    **@Nippelnuckler**

    Hüftgold statt Hungerhaken
    Achtung Boulevardzeitung á la „Bild“ – Niveau ! 😆

    LG, Florentine. 😉

  21. @Caschy
    Da haste nu aber Schwachsinn geschrieben!
    1. hat das durchn Wald rennen nix mit der Cacherei zu tun. Kann man aber begleitend gerne machen… 😉
    2. die Punktezählerei ist nen Schuss in den Ofen, genau wie jede andere Diät auch. Du gewöhnst deinen Körper daran mit weniger auszukommen. Isst du anschliessend „normal“ werden die überschüssigen Kalorien als Reserve eingelagert. Sprich: Jojo-Effekt!
    Das einzige was wirklich hilft ist mehr Kalorien zu verbrennen als man zu sich nimmt und den Stoffwechsel umzustellen. Der Körper lernt quasi auch im Ruhezustand mehr zu verbrennen.
    Dein Argument Zeit ist Megaquark! Jeder findet die Zeit 1 Stunde am Tag stramm Spazieren zu gehen! Was die Muße angeht – tjo … den Arsch muss man schon hochbekommen… 😉

    Viel Spass beim Punktezählen! 🙂

    Der Kommentar ist nicht böse gemeint! Aber du weisst genau wie es funktionieren würde. Du bist einfach zu faul! Ätsch! 😀

  22. Humbug. Denn ich habe damals meine falsche Ernährung bewusst auf gesünder umgestellt und es eben schleifen lassen. WW ist definitiv keine Diät 😉

  23. Jo … bestätigt doch das was ich eben schrieb. Du hast mit dem WW-Scheiss aufgehört und wieder zugenommen.

  24. Nö, ich habe zuwenig Bewegung gehabt und zuviel & falsch gegessen…

  25. Ich mach auch mit. Seit dem ich mit dem Rauchen aufgehört habe war ich schon mal etwas dünner, aber im 1 HJ 2009 hat sich einiges angesammelt. Ich versuche es mit Laufen, Fitness und FDH. Mal sehen.

  26. Ich würde ja gerne mitmachen, wenn ich nicht schon Untergewicht hätte. 60kg bei 1,80m Körpergröße lässt da nicht viel zum Abspecken zu. Hast du so nen Blog vielleicht noch zum Zunehmen? Da wirds wohl nicht so viele Leute geben, die das wollen, und 90% sind wahrscheinlich Kate-Moss-Magermodels.

    Nichtsdestotrotz finde ich das eine geniale Idee. Auch ich versuche bald einen Gruppenblog aufzubauen und auch eher nicht bloggende Menschen dort zu versammeln. Wird bestimmt spannend, nur fehlt mir im Moment noch die Zeit dazu.

  27. @Ronni

    Das einzige was hilft ist weniger fressen – und zwar dauerhaft!
    Bewegung schadet natürlich nicht, aber allzuoft dient als Alibi für das ein oder andere Fressgelage. Sprich: „Jetzt habe ich mich ne Stunde bewegt, also kann ich doch jetzt mal ordentlich zu langen“

    Ich bin selbst bin zwar nicht übermäßig dick, aber langfristig auf dem Weg dort. Denn man wird ja nicht jünger. Daher versucht ich mich hier und da schon etwas einzuschränken. Es hat auch schon ein bisschen gewirkt.

  28. @Tom

    Es ist weniger die Menge an Essen sondern bedeutender was man isst. Zucker ist der Dickmacher Nr. 1.

    Nicht die Cola (Dose) macht dick sondern die 16 Würfel Zucker darin. Bei der Schokolade ist es nicht der Kakao sondern wiederrum der Zucker.

    http://www.gutefrage.net/frage/warum-macht-zucker-dick

    ;;;;;

    Hinzu kommt der versteckte Zucker. Wer weiss schon, dass Tomaten-Ketchup soviel Würfelzucker enthält wie eine Cola Dose?

    Honig und Marmelade haben einen Zuckeranteil von 100 bis 150 Würfel. Geh mal in einen Laden (auch BIO) und versuch ein Produkt zu finden ohne Zucker.

  29. JürgenHugo says:

    @Florentine:

    Ei wei – wenn ich dich treffe, muß ich aufpassen – du könntest mich Hering ja einfach umrennen. :mrgreen:

  30. @Florentine,

    ich bin auch Hörgeräteträger. Ich weiß nun nicht was du für Geräte hat, aber viele können mit einer Induktionsschleife versorgt werden. Das ist ein „Kabel“ welches du dir umhängst und dann mit dem mp3 Player verbindest. Frag am besten mal deinen Akustiker.

  31. Ist doch an sich ganz leicht, einfach nicht mehr essen als verbrannt wird, wer mehr essen will muss sich eben bewegen.

    Und da Muskeln etwas schwerer sind als Fett nicht gleich durchdrehen wenn man nach 5mal Joggen schwerer wird, weitermachen und Körperumfang messen, der schmilzt schnell dahin.

  32. jo.. na da oute ich mich dann auch mal.. hab ja gerade nix besseres vor… 1,72 und so zwischen 75 und 77 kg.. :-)))

    aber… hab vom 07. April 2009 bis gestern gute 1049 km mit meinem Fahrrad runter gestrampelt.. und das in einer Stadt wie Berlin… rote Ampeln sind leider dort für einige Fahrradfahrer echt nur Fahrempfehlungen… 😮 wenn die mal alle weiblich wären… gibt sicher Leute die mehr fahren… wollte einfach mal ein freundliches ‚Hallo‘ loswerden.. :-)))
    und ja.. hab den Witz verpasst..