FeedDemon kostenlos erhältlich

Ein wirklich guter Feedreader ist FeedDemon. Seit einigen Tagen gibt es ihn als Freeware für Windows. Des Weiteren wurde NetNewsWire, ein Feedreader für Mac OS X, ebenfalls zur Freeware. Nun schwanke ich wieder – Onlinedienst oder fest installiertes Programm.

Ich habe wirklich viele Programme zum Lesen meiner massigen Feeds in der Vergangenheit ausprobiert – und die beiden Onlinedienste Bloglines und den Google Reader. Letztendlich bin ich bei Bloglines hängen geblieben.

Was mich allerdings stört ist die Aktualisierung bei den Feeds. Wenn mich meine Firefox Erweiterung für Bloglines darauf aufmerksam macht, das neue ungelesene Feeds verfügbar sind – dann sind diese unter Umständen schon einige Stunden alt. Das würde mir nichts machen, wenn ich auf Arbeit oder so bin – doch an freien Tagen (oder jetzt, im Krankheitsfall) – da will ich über Feeds aktuell informiert sein.

Wie sieht es bei euch aus? Feedjunkies, die alle Blogs im 10-Minuten-Takt per Feedreader abklappern lassen oder Abonnement per Bloglines oder Google Reader?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Also ich selber nutze von jeher das Firefox Add-on Sage für meine first class abonnierten Feeds. Für Nachrichten, Downloads ect nutze ich Newzie. Aber ich werde FeedDemon jetzt mal ausprobieren, das soll ja der beste Reader sein. Na schauen wir mal. 🙂

  2. Ich nutze auch die Firefox-Erweiterung „Sage“, ich vermisse nur die Funktion, dass man Einstellen kann, wie oft die Feeds automatisch aktualisiert werden …

  3. Aus Synchronisationsgründen bin ich bisher auf einen Onlinedienst angewisen. Man möchte an den vorhandenen PCs nicht alles doppelt lesen müssen.

  4. Viel probiert, bei Google hängen geblieben (vorerst).

  5. FeedDemon soll synchronisieren können, da man alle seine Feeds per Newsgator Account verwalten lassen kann. Habe ich mir mal eben eingerichtet und werde das nachher auf dem Notebook testen.

  6. Ausprobiert fast alles was als Freeware zu bekommen war, dann eine ganze Zeit bei RSSBandit geblieben, der mich aber öfter mit Abstürzen genervt hat und nun wahrscheinlich auf Dauer bei GreatNews geblieben, mit dem ich aktuelle Nachrichten (SO, Heise usw.) alle 10 Min., Dein Blog & Comments alle 15 Min. und den Rest alle 30 Min. abfrage.

  7. Ich benutze den Feedreader 3.11. Habe auch einige ausprobiert, wie zum Beispiel die Eule oder den eingebauten Newsreader bei Opera. Unter Linux Ubuntu nutze ich Liferea.
    Der Feedreader bietet auch die Möglichkeit zu synchronisieren. Neue Nachrichten lasse ich mir grundsätzlich alle 10 Minuten abholen.

  8. Benutze genauso wie Mark GreatNews da er portable ist
    und als einer der wenigen ein „Outlook“ Design hat
    (Links die Liste der Feeds/Gruppen – Rechts Oben Liste der Artikel – Rechts Unten Inhalt der Artikel)
    welches Leider auch zu wenige FeedReader haben.

  9. ich habe eine zeit den google reader genutzt der wirklich sehr angenehm war, mitlerweile bin ich bei der eigenen gregarius installation … ist für mich am komfortabelsten, da ich multihomed in einem heterogenem netzwerk arbeite ..

  10. Ich benutzte wieder den FeedReader3, denn der kann mittlerweile über ne Datei auf nem FTP synchronisiert werden. Zwar noch manuell, aber in einer der nächsten Versionen soll das wohl auch automatisch gehen.

  11. Ich lese offline zu erst mit Feedreader, dann mit SharpReader und nun bin ich bei Omea Reader hängen geblieben, da der sich auch auf News versteht. Abgefragt wird bei Programmstart und manuell. Omea Reader und Omea Pro gibt es beides als Freeware.

  12. Seit gestern teste ich ebenfalls die Kombi NetNewsWire auf dem Mac und FeedDemon auf dem PC. Ich hatte mir das Ganze zwar sehr nett vorgestellt, aber dass es so gut funktioniert, hat mich dann doch umgehauen. Immer nur die neuesten Feeds zu lesen, ohne vorher einen Haufen alter News zu löschen, ist eine sehr angenehme Art und Weise. Ich werde es mal weiterhin testen, aber ich vermute fast, dass ich Vienna auf dem Mac den Rücken kehre.

  13. Für Feeds benutze das FF-Plugin BRIEF. Das ist schlicht und einfach und für mich völlig ausreichend.

  14. Ich kaufe ein „ich“.

  15. jd: Danke für den Tipp mit gregarius. Hab mir das jetzt auch mal installiert und sieht sehr nett aus für den Anfang 🙂

  16. ich benutze auch wie einige hier den feedreader 3.11 der is zwar nicht portabel so wie ich weiß, aber für meine bedürfnisse völlig ausreichend und recht komfortabel zu bedienen. aktualisierungsintervalle kannst du nach perönlichen belieben für jeden einzelnen abonierten feed dort einstellen. eine zeit lang habe ich auch greatnews benutzt, soweit ich mich recht erinnern kann ist dieser auch als portable version verfügbar. bin aber dann doch beim feedreader hängen geblieben. beides natürlich kostenlos.
    gruß 😀