Falsche Gerüchte: Spotify unterstützt Windows Phone weiterhin, plant Update

artikel_spotifyAktuell berichten mehrere Websites, dass Spotify seine Unterstützung für das Microsoft-Betriebssystem Windows Phone einstellen werde. Man beruft sich auf WishAppList als Quelle. Auf der Website postete ein User eine angebliche E-Mail des Spotify-Kundendienstes. Jene sollte erklären, dass der Streaming-Anbieter seine App für Windows Phone 8.X nicht mehr weiterentwickeln wolle. Mittlerweile hat sich das ganze offenbar als Murks erwiesen. Wir haben selbst bei Spotify Deutschland nachgefragt und zwar leider noch keine finale Antwort erhalten, in den Spotify-Foren hat sich aber bereits ein Community Manager erklärt.

Mich wunderte die gestrige Berichterstattung eh ein wenig: Kundendienste sind über Unternehmensentscheidungen selten vorab informiert und erhalten in trägen Kommunikationsketten wichtige Angaben sogar oft erst später als Journalisten via Pressemitteilung. Ausgerechnet auf eine einzige E-Mail an einen Kunden zu vertrauen und sich ohne weitere Nachfragen darauf zu verlassen, ist also recht risikofreudig.

Bildschirmfoto 2016-03-14 um 13.44.47

So sieht nun der Stand jetzt aus:

Our main goal at Spotify is to offer the best music experience on the market, covering all platforms.

To clarify our recent information regarding the Windows Phone experience, we will continue supporting the Windows Phone 8.1 experience moving forward and we are actually improving our support for Windows 10 in our coming update 5.2, which will be available starting today.

Letzten Endes gab es hier also viel Wirbel um nichts. Spotify baut die Unterstützung für Windows 10 Mobile aus und unterstützt ältere Versionen von Windows Phone weiterhin. Wer sich für eine Universal-App stark machen möchte, der kann dies hier tun.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Da hat Microsoft wohl schnell etwas Geld nachgeschossen. Bekanntlich bezahlt es andere Unternehmen dafür, dass wenigstens einige relevante Apps für ihr OS verfügbar sind.

  2. Selbst wenn Microsoft nachgeholfen hat: Ich als Windows Phone Nutzer freue mich! Ich denke trotz dass Windows Phone eine kleine Leuchte ist es hat seine Fans und die wollen bedient werden. Ich könnte mir vorstellen, dass Windows Phone vielleicht grad durch Continuum in Zukunft doch den ein oder anderen Nutzer zusätzlich begeistern wird. Von der Seite her: Guter Schritt für Spotify eine App zu bieten auch wenn es noch nicht so viele Nutzer gibt.

  3. @kirk: und? als ob sich andere unternehmen dadurch nicht exklusiv rechte an apps sichern würden. den fall hatten wir vor drei jahren bei apple.
    und google siehts nicht besser aus also who cares.

  4. Bin mal gespannt ob eine Universal-App bald den Weg auf die Plattform findet. Verstehe die Abwesenheit einer solchen bis heute nicht. Dann müssten sie ja nur noch eine App für alles pflegen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.