Facebook und Spotify tun sich für „Project Boombox“ zusammen

Gestern berichtete ich vorab, dass Facebook allerlei Audio-Lösungen vorstellen wollte. So kam es dann auch, wie Caschy nachher für euch hier im Blog wiedergeben durfte. Bisher ging aber unter, dass Facebook nun tatsächlich auch intensiver mit Spotify kooperiert. Das gemeinsame Projekt nennt sich „Boombox“. So wird es über die Facebook-Apps möglich sein, auf Inhalte von Spotify zuzugreifen.

Bewerkstelligt wird das über einen In-Line-Audio-Player, der in den Facebook-Apps erscheinen wird und mit Spotify vernetzt ist. Es ist dann also nicht mehr notwendig, separat Spotify zu öffnen. Neben Musik soll auch die Wiedergabe von Pocdasts vom Player unterstützt werden. In ca. einer Woche soll besagte Funktion bei Facebook Einzug halten – ob direkt weltweit, ist aber noch offen. Vorab hatte Facebook diesen In-Line-Player bereits in Mexiko und Thailand getestet.

Laut dem Facebook-CEO Mark Zuckerberg sei Audio ein wachsender Bereich, der auch für soziale Netzwerke immer wichtiger werde. Entsprechend nehme man sich dieses Aspekts bei Facebook natürlich an.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Datenschutz ist bei mir so , wie der schöne Spruch „Bevor ich mich aufrege, isser mir lieber egal“
    Spotify find ich richtig prima (Premium Abo)
    Alles was irgendwie mit Facebook zu tun hat (nach meinen eigenen wissenstand) ist raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.