Facebook: Umsatz und Gewinn steigen

Facebook hat seine Quartalszahlen veröffentlicht. „Wir haben ein starkes Quartal hinter uns, in dem wir weiterhin Unternehmen helfen zu wachsen und Menschen in Verbindung zu bleiben„, sagte Mark Zuckerberg, Gründer und CEO von Facebook. „Ich freue mich, dass unsere wichtigsten Initiativen in den Bereichen Kreative und Community, Handel und der Aufbau der nächsten Computerplattform zusammenkommen, um die Vision des Metaverse (Anmerkung von uns: Facebooks Idee einer virtuellen Welt) zum Leben zu erwecken„. Doch was heißt das in Summe und bei den Nutzerzahlen?

Facebook täglich aktive Nutzer (DAUs) – Die DAUs betrugen im Juni 2021 durchschnittlich 1,91 Milliarden, ein Anstieg von 7 % im Vergleich zum Vorjahr.

Facebook monatlich aktive Nutzer (MAUs) – MAUs waren 2,90 Milliarden zum 30. Juni 2021, ein Anstieg von 7 % im Vergleich zum Vorjahr.

Es gibt aber auch noch andere Zahlen, denn WhatsApp nennt auch die Zahl von Nutzern, die in ein Produkt des Unternehmens eingeloggt sind, beispielsweise Instagram oder WhatsApp, so ein Nutzer nennt sich Family DAP / MAP (daily / monthly):

Täglich aktive DAP – Die DAP lagen im Juni 2021 bei durchschnittlich 2,76 Milliarden, was einem Anstieg von 12 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Monatlich aktive Personen MAP – MAP lag am 30. Juni 2021 bei 3,51 Milliarden, ein Anstieg von 12 % gegenüber dem Vorjahr.

Liquide Mittel und marktgängige Wertpapiere – Die liquiden Mittel und marktgängigen Wertpapiere beliefen sich zum 30. Juni 2021 auf 64,08 Milliarden US-Dollar.

Personalbestand – Der Personalbestand belief sich zum 30. Juni 2021 auf 63.404 Mitarbeiter, was einem Anstieg von 21 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres fuhr Facebook 29,077 Milliarden US-Dollar Umsatz ein, ein Wachstum von 56 % im Vergleich zum Vorjahr – Werbeeinnahmen machten 28,580 Milliarden US-Dollar aus. Oculus und andere Hardware ist also lediglich Nische bei Facebook. Offenbar haben auch die Privacy-Funktionen in iOS Facebooks Werbegeschäft doch noch nicht so aus der Bahn geworfen, wie von Facebook befürchtet. Der Gewinn betrug übrigens knappe 10,4 Milliarden US-Dollar, eine Steigerung von 101 % im Vergleich zum Vorjahr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Hansjuerg Wuethrich says:

    Ha ha DAUs, das trifft es ganz genau 🙂
    Aber ernsthaft. Mich macht diese Nachricht traurig. Es ist ein Spiegel unserer Gesellschaft, den man in der Pandemie sehr gut erkennen musste. Wie man heut zu tage noch Facebook, Instagram oder WhatsApp nutzen kann. Das kann weder mit Herz noch Hirn erfassen. Versteht mich nicht falsch! Ich habe all das auch jahrelang genutzt. Aber die Grenzen wurden 2016 für Facebook und Instagram erreicht. Den Weggang von WhatsApp ist mir leider erst Ende 2020 / Anfang 2021 gelungen. Als die Kinder gross genug waren um ihren Stuff selber zu regeln. Also keine obligatorischen Eltern WhatsApp Gruppen mehr für Schule oder Sportvereine. Aber das Mitte 2021 noch immer 1.9 Milliarden DAUs, Impfverweigerer, Rechtsradikale, Covidioten und Verschwörungstheoretiker Facebook nutzen, zusammen mit Leuten, die sich einen Dreck um die Gesellschaft und die Auswirkungen die Facebook auf unser aller Leben hat kümmern, macht mich persönlich sehr traurig. Macht die Werlt zu einem besseren Ort und #DeleteFacebook

    • Vergiss es, die meisten Leute scheren sich nicht um sowas. Denen ist Datenschutz Scheißegal. Bestes Beispiel sitzt zuhause: meine Freundin. Der Spiegel der Gesellschaft.

    • Und was stört Dich da jetzt dran? Wie Du sagst – es ist der Spiegel der Gesellschaft. Klar gibt es Idioten, aber die gibt’s überall. Deswegen sollen wir Facebook den Rücken kehren? Um da wohin zu gehen?

      Ich meiner Blase sind hauptsächlich Freunde, Bands und Unternehmen, die mich interessieren. Facebook hat – im Unterschied zu Instagram, Snapchat, Tik Tok etc. – wenigstens noch Content. Mag unpopulär sein, aber ich sehe keinerlei Alternative.

    • Ich stimme dir zu, aber sieh‘s mal so: auch jetzt (und auch zukünftig) gibt es genug Eltern…
      Von einer Statistik auf die Gesinnung zu schließen, ist aber auch etwas, was mich permanent traurig macht, jedoch ein Spiegel unserer Gesellschaft zu sein scheint.

  2. Peter Panzke says:

    Wahnsinn, Facebook!! Und das alles, ohne dass man einen Cent für die Nutzung deiner Apps zahlt…

    Wir sind einfach ein geniales und lohnenswertes Produkt für dich! 🙂

  3. Verstehe ich nicht, jemand im Internet hat mir schon vor drei Jahren gesagt dass Facebook praktisch tot ist weil niemand mehr es nutzt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.