Facebook überschreibt E-Mail-Adressen in Smartphone-Adressbüchern und so holst du sie zurück

Gestern oder vorgestern machte die Nachricht die Runde, dass Facebook E-Mail-Adressen auf den Smartphone da draußen überschreibt. Hat man die Synchronisation aktiviert, dann kann es vorkommen, dass bei euren Kontakten eben nicht mehr Name@Maildienst.de steht, sondern Name@facebook. com. Facebook hatte erst vor kurzem auf eigene Faust die primäre Adresse geändert: von eurer eigentlich eingegebenen auf die @facebook.com-Adresse.

Ist natürlich ein starkes Stück, denn so landen Mails an mich nicht in meinem gewohnten Postfach, sondern in der Facebook-Nachrichtenbox. Facebook hat meiner Ansicht nach zwei Fehler gemacht: den ersten mit der Umstellung der Mail-Adresse und den nächsten dicken Bock hat man mit den Überschreiben von Kontaktdaten gemacht. Laut Facebook ein Bug, der leider aufgetreten ist.

Kommen wir nun aber zu einer eventuellen Lösung für Betroffene. Selbst wenn Facebook alles überschrieben hat, muss das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen sein, sofern ihr auch Google für eure Adressen nutzt. Die Möglichkeit dürfte groß sein, dass ein Android-Benutzer vielleicht auch seine Kontakte mittels Google verwaltet. Ist dies der Fall, habt ihr noch einmal Glück gehabt, denn das Adressbuch von Google verfügt über eine fantastische Fähigkeit: man kann es auf ein bestimmtes Datum setzen. Besucht zuerst einmal das Google Adressbuch.

Unter dem Punkt „Mehr“ findet ihr die Auswahlmöglichkeit „Kontakte wiederherstellen…“. Dort begrüßt uns dann das Google Adressbuch mit: „Sie können Ihre Kontaktliste auf einen beliebigen Stand der letzten 30 Tage zurücksetzen. So können Sie ganz einfach gelöschte Kontakte wiederherstellen oder einen Import oder eine Zusammenführung rückgängig machen.“. Und genau dies macht ihr nun. Sucht euch einen Tag in den letzten 30 Tagen aus und setzt das Adressbuch zurück. Ist quasi ein Rollback: alle Änderungen, die seitdem vorgenommen wurden, sind verschwunden. Durch die Kontaktsynchronisation mit wird euer Android-Smartphone dann auch wieder über die richtigen Adressen verfügen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Unglaublich was Facebook in letzter Zeit so abzieht. Wird zeit für eine Alternative. Hi @ Google+

  2. Sehr schöner Hinweis, das Tool hat mir auch schon sehr häufig aus der Patsche geholfen. Leider gibt es diese Funktion ja nur bei Google Mail.

    Vielleicht eine kleine Lehre: Du sollst regelmäßig deine Kontakte sichern. 😉
    Denn da steckt ja sehr viel Herzblut drin.

  3. sascha224 says:

    Hab ich nicht mal sowas gelesen, dass Google unter Android 4.x den Facebook-Sync mit dem Adressbuch unterbunden hat? Finde nämlich auch auf meinem SGS2 (CM9 RC1) überhaupt keine Möglichkeit (unter „Konten & Synchronisierung“), Facebook überhaupt zu syncen… Falls das richtig ist, bin ich nun froh drum, denn meine Kontakte sind anscheinend ok 🙂

    Trotzdem ein starkes Stück von FB. Fehler können passieren, hin oder her – aber von so einem großen Player erwarte ich doch eine ganz andere Qualität der Qualitätskontrolle…

  4. Zwergnase says:

    Naja, wer sein Adressbuch mit Facebook abgleicht hats nicht anders verdient das seine Daten weg sein könnten. Da hab ich absolut kein Mitleid.

  5. Zum Glück synchronisiere ich net mit Facebook 🙂

  6. „Ist natürlich ein starkes Stück, denn so landen Mails an mich nicht in meinem gewohnten Postfach, sondern in der Facebook-Nachrichtenbox“

    DAS ist aber noch seeehr milde ausgedrückt“ Mir könnte das ja egal sein, ich benutze FB so „oft“ wie den IE 😕 – aber ich würde das eher als bodenlose Frechheit bezeichnen.

    In privatem Rahmen würde ich wahrscheinlich Worte gebrauchen, die kleine Kinder besser nicht hören sollten… :mrgreen:

  7. Mir würde im Traum nicht einfallen, irgendeinem Social-Dingens Zugriff auf mein Adressbuch zu gewähren.

    „Laut Facebook ein Bug, der leider aufgetreten ist.“

    Kann man glauben, muss man aber nicht. Wenn es ein Bug war, sei die Frage erlaubt, was die Entwicklungsabteilung bei FB taugt und ob die schon mal was von Qualitätskontrolle gehört haben.

  8. Abgesehen davon, dass das vielleicht mal ein paar Leute aufrüttelt und insgesamt dafür sorgt, dass nicht Alle alles klaglos schlucken, was von diesen Sozialkraken kommt: So langsam sollte denen jemand mal was vor den Bug setzen. Und wenn das nicht hilft, raus aus FB. Alternativen gibt es genug und wenn FB es nicht schnallt sind sie halt irgendwann Geschichte.

  9. Das ist eine Frechheit.
    Das wars dann wohl mit Facebook.

  10. Kampfschmuser says:

    Ein schöner Schenkelklopfer am Morgen, danke Caschy. Ich konnte es zuerst nicht glauben.

    FB: Schöner Coup. Jeder User wird assimiliert. Bald gibt es FB-Tattoos für die Stirn gratis. Dafür gäbe es von mir auch ein Daumen-Hoch! Yeah! Dann erkenne ich die Seelenverkaufsjunkies schon von weitem.

    PS: Wer sich so ausliefert, muss sich nicht wundern, wenn er rasiert wird.

  11. Schmusiger Kämpfer says:

    Ein schöner Schenkelklopfer am Morgen, danke Caschy. Ich konnte es zuerst nicht glauben.

    FB: Schöner Coup. Jeder User wird assimiliert. Bald gibt es FB-Tattoos für die Stirn gratis. Dafür gäbe es von mir auch ein Daumen-Hoch! Yeah! Dann erkenne ich die Seelenverkaufsjunkies schon von weitem.

    PS: Wer sich so ausliefert, muss sich nicht wundern, wenn er rasiert wird.

  12. Sebastian says:

    …und doch werden alle bei Facebook bleiben, warum? Weil alle anderen auch da sind/bleiben! Wer kann sich schon gegen die Masse der Allgemeinheit stellen?

    Google+ tolle Alternative, wenn dort irgendwann die Mehrzahl meiner Kontakte sind, z.Z. aber nur ein zusätzlicher Link.

    Aber es zeigt sich, daß Google doch nicht sooo böse ist, wie immer geschrieben (im Vergleich zu FB!). Wo gibt es schon einen solchen Service, Fehler wieder ungeschehen zu machen? Selbst wenn man sein Mail-Konto dort gelöscht hat, hat man ca. noch 60 Tage um zurückzukommen und einen Teil seiner Daten zu retten. Die einen werden jetzt sagen, Datenkrake, ich sage Service.

  13. Leute, Leute,

    “Laut Facebook ein Bug, der leider aufgetreten ist.”

    Ob es wirklich User gibt die diese Aussage glauben ???

    Mich wundert dieser „Bug“ (HaHa) in keinster Weise!

  14. Vor allem diesen Vorgang als „Bug“ abzustempeln ist schon eine Frechheit.

  15. Eigentlich Grund genug diesem Dienst den Rücken zuzukehren…

  16. Haha, Dumme lassen sich halt gerne verarschen. So soll‘ sein!

  17. @sebastian
    Naja, Du machst es ja vor, Du bleibst selber da. Wenn keiner anfängt, wird sich keiner da abmelden.
    Ich frag mich warum man überhaupt da ist. Es sind nämlich keineswegs alle da, ich gehöre zu der Fraktion die nicht da ist und auch kein google+ nutzen wird.
    Von meinen Freunden habe ich Telefonnummer und eMail. Mehr braucht man nicht.

  18. In meinem Fall hat mich Thunderbird + MyPhoneExplorer gerettet. Und ich habe die Facebook-App vom Handy geschmissen, was natürlich ohne Root-Rechte auch nicht ging. Immerhin darf man die Synchronisation ausschalten, empfehle ich auch jedem.

  19. Fehlt jetzt nicht noch ne Aussage nach dem Motto:

    „Synchronisierung ist ja nur ein optionales Feature.
    [ Hört man ja neuerdings an vielen Stellen 😉 ]
    Kommunikation an sich ist ja auch ein optionales Feature dabei kommt es halt häufig zu „Bugs“.“

  20. Frechheit, an sich hat doch Facebook so etwas gar nicht nötig. Die sehen es wohl als ganz normal an, meine privaten Daten zu verändern.

    Auch, wenn ich es oft albern finde, aber hierbei sollte man Facebook echt mal verklagen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.