Facebook testet Rooms-Feature innerhalb des Messengers (noch nicht hierzulande)

artikel_facebookIn einem recht klein gehaltenen Raum, der sich aktuell gerade einmal auf Kanada und Australien beschränkt, testet man bei Facebook derzeit das Feature Rooms oder „Räume“, welches dem einen oder anderen bereits bekannt vorkommen dürfte. Rooms startete erstmals 2014, gewissermaßen als „Forum für Jedermann“. Nun aber wurde die Idee dahinter in den Messenger verlagert. Hier können Personen für jedes x-beliebige Thema einen sogenannten Raum erstellen, in welchen andere Personen, die sich ebenso für das Thema interessieren, eintreten und mitdiskutieren können.

So wären Räume zum Thema Apple Keynote, Pokémon GO oder ähnliches denkbar. Wie bereits erwähnt läuft derzeit ein öffentlicher Test im Raum Australien und Kanada und auch lediglich für Nutzer der Android-App. Angeblich sei es Erstellern von Räumen auch möglich, gewisse Kriterien festlegen zu können, die Interessierte erst einmal erfüllt haben müssen, bis sie in den Raum eintreten dürfen. Wie genau man sich die Kriterien vorstellen muss, wird allerdings noch nicht ganz genau erklärt. Ob das Feature dann letzten Endes überhaupt eine größere Verbreitung erfahren wird, bleibt abzuwarten. Wäre jedoch gut denkbar, denn auch hierzulande sind die G+ Communities oder eben Reddit mit seinen zahlreichen „subreddits“ recht beliebt.

(via Slashgear | The CourierMail)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. IRC! IRC! IRC!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.