Facebook stellt 360° Video-Funktion vor

360-in-news-feedEs scheint zunehmend so, als ob Virtual Reality ein großes Thema der kommenden Jahre zu wird. Und wenn man schon nicht über eine VR-Brille wie Oculus oder HTC Vive verfügt, kann man sich in der Zwischenzeit mit 360° Videos vergnügen. YouTube hat bereits im März vorgelegt und den Upload von Rundumvideos ermöglicht, nun zieht Facebook nach. Zum Erstellen von 360° Videos sind jedoch nach wie vor spezielle Kameras nötig, doch das Konsumieren selbiger mit dem Smartphone oder im Browser stellt kein Problem dar.

Während YouTube tatsächlich das Drehen um die eigene Achse für 360° Videos unterstützt, um in die gewünschte Richtung zu blicken, muss man jedoch bei Facebook klassisch mit dem Finger in die Richtung wischen, in die man blicken will. Im Browser wird der Finger durch den Mauscursor ersetzt.

360 Video on Facebook

Gepostet von Facebook 360 am Dienstag, 22. September 2015

Zum Start gibt Facebook bereits einige namhafte Herausgeber vor, die in den kommenden Wochen nach und nach optimierte Videos für die 360° Betrachtung veröffentlichen. Darunter befinden sich Star WarsDiscoveryGoProLeBron James & UninterruptedNBC’s Saturday Night Live sowie VICE.

Zusätzlich zur Bekanntgabe der neuen Funktion hat Facebook eine dedizierte Facebook-Seite veröffentlicht, auf der 360° Videos gesammelt und veröffentlicht werden. Im Browser kann die Funktion bereits genutzt werden, Android-Nutzer werden „bald“ in der Lage sein, Inhalte anzuschauen und iOS-Nutzer müssen sich noch ein paar Monate gedulden.

360-in-news-feed

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wirklich blöd an der ganzen VR Geschichte ist ja, dass bald jeder in seiner eigenen VR leben wird und die Welten untereinander nicht vernetzt sind. Wer Android hat und kein Facebook nutzt, wird weder mit Facebook noch Apple oder anderen Anbietern eine gemeinsame VR betreten können, in der auch die Freunde mit iPhone sind.
    Schöne neue Welt, so abgeschottet und nicht offen.
    Gut, der VR Hype keimt ja alle paar Jahre auf. Wird auch noch eine Zeit dauern bis das tatsächlich ankommt in der Gesellschaft.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.