Facebook plant einen Quiet Mode für seine Apps

Facebook plant für seine mobilen Apps einen sogenannten „Quiet Mode“. iOS-Nutzer sollen die damit verbundenen Neuerungen ab sofort über ein Update erhalten, Android-Nutzer kommen erst ab Mai 2020 in den Genuss. Der neue Modus tut das, was sein Name verheißt: Er schaltet die Benachrichtigungen von Facebook ab und gönnt euch eine Auszeit vom sozialen Netzwerk.

Die Masche erinnert also etwas an den Zen-Modus der OnePlus-Smartphones, nur eben hier auf eine spezifische App beschränkt. Aktiviert ihr den Quiet Mode, könnt ihr die Facebook-App nämlich vorerst nicht aktiv nutzen. Wie lange der Modus euch aussperren soll, legt ihr aber natürlich vorher fest. Ihr werdet sonst nach dem Start von Facebook zunächst daran erinnert, dass ihr nicht ins soziale Netzwerk schauen wolltet – könnt das aber trotzdem machen, wenn ihr eure Meinung geändert habt. Der Zen-Modus von OnePlus ist da ja etwas rigoroser.

Erreichbar sein, wird der Quiet Mode über die Einstellungen von Facebook und dann wiederum den bereits vorhandenen Unterpunkt „Deine Zeit auf Facebook“. Da könnt ihr dann in Zukunft auch Zeitpläne anlegen, etwa wenn der Quiet Mode werktags zu bestimmten Zeiten immer automatisch greifen soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich habe vor etwa zwei Jahren an meinem Smartphone alle Töne und Benachrichtigungen bis auf die Telefonklingel und Erinnerungen an bevorstehende Termine stummgeschaltet. Die gewonnene innere Ruhe ist für mich unbezahlbar! Vielleicht ja auch was für den einen oder anderen hier.

  2. Besser wäre es, es gäbe eine Quite Funktion Richtung Facebook Server.
    Facebook ist sehr neugierig, zeichnet alles auf was geht.

  3. Also in meinem Bekanntenkreis gibt es schon kein Facebook mehr. Nutzt keiner. Reine Unterhaltung ohne Mehrwert. Nur von Whatsapp bekommen wir net weg 😉 Für Tips bin ich dankbar.

    • Threema
      Riot.im
      Wire
      Signal

    • Statt Hinweise auf alternative Messenger wären Tipps gut, wie man seine Kontakte zu einem Wechsel bewegt. Leider gibt es da nichts, was wirklich funktioniert.

      • Smartphone des Bekannten in die Hand nehmen, App aus dem Appstore herunterladen, Konto einrichten.

        Und das bei jedem den man kennt. Anders als auf die harte Tour funktioniert es leider nicht.

    • Ich bin auf Telegram umgestiegen (mit ein paar anderen) und hab mein WhatsApp Konto gelöscht (hab darauf im Status hingewiesen).
      Nach und nach sind immer mehr zu Telegram gekommen.
      telegram.org/dl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.