Facebook lässt euch euren Newsfeed priorisieren

Facebook will euch anscheinend etwas mehr Macht bezüglich eures Newsfeeds zurück in die Hand geben. Das Social Network hat angekündigt, dass mit einer aktualisierten App für iOS ab heute und mit der in den kommenden Wochen folgenden Android- und Web-Version verbesserte Einstellungen machbar sind.

newsfeed_preferences_follow_unfollow

newsfeed_preferences_seefirst

Hier hat man noch einmal die Option zu priorisieren, was man zuerst sieht, man kann Personen nicht mehr folgen, neue Seiten erkunden und vielleicht auch Personen zurück ins Boot holen, denen man nicht mehr folgt.

newsfeed_preferences_discover_pages

So kann man beispielsweise Seiten und Personen priorisieren, die einem besonders wichtig sind, diese sieht man dann populärer im eigenen Stream. Visualisiert werden diese Beiträge der Personen dann im Stream ganz oben, versehen mit einem Sternchen in der oberen rechten Seite des Beitrags. Somit könnt ihr gleich sehen, was eure „wichtigen“ Freunde in eurer Abwesenheit gepostet haben, so soll man nichts mehr verpassen. Klingt gut, manchmal nervte es mich, von guten Freunden erst 12 Stunden später ein Posting zu sehen, mit dem ich vielleicht interagiert hätte.

newsfeed_preferences_home

Ähnlich läuft es mit dem Erkunden, hier möchte Facebook sicherlich erreichen, dass man mehr Seiten und Geschäfte mit einem Like versieht – die ja wiederum oftmals Werbekunden von Facebook sind. Um den Newsfeed zu justieren, müssen die News Feed Preferences in den Einstellungen der Facebook-App vorgenommen werden. Wie erwähnt: diese wird ab heute für iOS verteilt, Android und das Web folgen dann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Es wäre schön, wenn man nicht bei jedem Start der (iOS-)-App die Newsansicht manuell auf „most recent“ umstellen müsste. Ich will nicht, dass Facebook für mich „überlegt“, was ich sehen will oder was mich interessieren könnte. Das kann ich selbst entscheiden. Ich folge nur Seiten, die mich Interessieren und habe auch nur (wichtige) Leute unter meinen Facebook-Freunden, die normalerweise nicht jeden blöden Scheiß posten, liken und kommentieren. Wer plötzlich anfängt permant Scheiße zu posten, fliegt halt gnadenlos raus. Hab schon viele Leute so „entfreundet“, denn warum sollte ich bei FB mit ihnen „befreundet“ sein, wenn mich nicht interessiert, was sie posten. Noch ein bißchen mehr Selbstbestimmung, bei dem was man im Feed sieht, wäre wünschenswert. Ist aber angesichts der ganzen „Doofis“ da draußen, die nicht in der Lage sind Ordnung in ihr digitales Leben zu bringen, eher unwahrscheinlich.

  2. schade das das nur über iOS bisher geht… und nich parallel für alle systeme optimiert wird. Da ich aber mobil eh keine off. nutze hoffe ich eh drauf dass es bald via web geht