Facebook kauft Firma für Spracherkennung

Facebook investiert weiter in Technologien und hat sich aus diesem Grunde die Software-Firma Mobile Technologies, die unter anderem für Software wie Jibbigo steht, unter den Nagel gerissen. Diese Software übersetzt – wer hätte es gedacht – automatisiert von einer in die andere Sprache. Logisch dass Facebook investieren will, ja sogar muss – will man sicherlich nicht weiterhin nur das soziale Netzwerk bleiben, sondern weiterhin die Geschichte des Netzes mitschreiben, vielleicht sogar ausbauen.

Facebook-Logo

Tom Stocky von Facebook teilte mit, dass man ein Team hinter „der führenden Spracherkennungs-Software“ bekommen würde und man die mehr als 1 Milliarde monatlichen Benutzer von Facebook weiterhin verbinden wolle. Hier würde Sprachtechnologie helfen, die Evolution des eigenen Produktes nach vorne zu bringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Erster! 🙂

    Facebook interessiert keine Sau mehr.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.