Facebook Instant Articles nun für alle iPhone-Nutzer verfügbar

artikel_facebookInstant Articles, Facebook experimentierte mit dieser Form der Newsverteilung schon eine ganze Weile, seit Mai auch in Deutschland. Über Instant Articles könnt Ihr Artikel von Online-Publikationen direkt in Eurer Timeline lesen, Facebook verspricht Ladezeiten, die 10 mal schneller als der Aufruf einer mobilen Webseite sind. Die Instant Articles können natürlich auch geteilt werden, Ihr erkennt diese an einem Blitz-Symbol in der rechten oberen Ecke eines Posts. Neben der hohen Geschwindigkeit kommen die Instant Articles auch mit zusätzlichen Funktionen, wie beispielsweise Autoplay bei Videos, das Hineinzoomen in Bilder oder auch Kartenverknüpfungen zu den Orten, an denen Bilder aufgenommen wurden.

3-Map

Kurzum, Leser sollen eine bessere User Experience erhalten, wenn sie Instant Articles anklicken. Ist die Leseerfahrung gut, wird vermutlich auch das Teilen eines Artikels erleichtert, was sich wiederum positiv auf die Reichweite der Instant Articles auswirken dürfte. Da sich Instant Articles auch monetarisieren lassen, sollte es Publishern nicht allzu schwer fallen, Instant Articles zu verteilen, vergessen darf man jedoch nicht, dass diese wohl Traffic von der Webseite abziehen werden. Die Artikel werden schließlich vollständig bei Facebook gelesen.

4-Video

Facebook macht die Instant Articles ab sofort für alle Nutzer der Facebook iPhone-App verfügbar. Android-Nutzer müssen sich noch eine Weile gedulden, Facebook stellt aber eine Beta-Version für diese Woche in Aussicht, bevor später dieses Jahr dann auch für Nutzer der Android-App in vollem Umfang zur Verfügung stehen werden.

Während Facebook nur von einer Instant Articles-Verfügbarkeit für zahlreiche US-Medien spricht, erwähnte Caschy im Mai, dass in Deutschland zumindest Bild und Spiegel mit dabei sein sollten. werdet Ihr ja sicher sehen, wenn Euer Newsfeed mit Instant Articles geflutet wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. 2.21 Gigawatt says:

    Wie kann man nur so viel Freizeit haben so viel zu bloggen??? O.o

  2. Dir ist schon bewusst, dass der Sascha das Beruflich macht und damit Geld verdient?!

  3. Für die Jungs ist das nicht Freizeit, sondern der tägliche Job 😉

  4. Hallo,
    Kann man denn als normaler Benutzer auch solche Artikel schreiben?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.