Facebook führt in den USA Tools zur Erstellung von Spendenaktionen ein

artikel_facebookFacebook macht sich erneut für die Betreiber von gemeinnützigen Seiten stark. Im August dieses Jahres stellte man solchen Seitenbetreibern bereits die Möglichkeit zur Seite, einen Call to Action-Button auf der eigenen Profilseite einzufügen, um Spenden einsammeln zu können. Jetzt legt Facebook nach und stellt neue Tools für Betreiber allgemeinnütziger Seiten vor. Doch um den sauren Drops vorweg zu lutschen: wie erwartet ist die Funktion zunächst US-only.

Facebook macht den Spendenaufruf als Call to Action-Button etwas präsenter. Betreiber können so direkt über das Profil eine Spendenaktion auf Kampagnenbasis einrichten, der im Browser direkt rechts neben der Timeline der Profilseite erscheint oder mobil ganz oben, direkt unter der Leiste für „Gefällt mir“, etc.

fundraisers-on-desktop-and-mobile-v21

Besucher der Seite, beispielsweise der des WWF, können somit direkt über die Timeline spenden und im Anschluss wird die aktuelle Spendenhöhe als Zeitstrahl visualisiert. Dort sieht man, wie viel Geld bereits gespendet wurde für eine aktuell laufende Kampagne und wie hoch das Kampagnen-Ziel ist. Darunter wird aufgezeigt, wie viele Menschen bereits gespendet haben. Man kann den Betrag natürlich frei wählen, doch Facebook konnte sich nicht nehmen lassen, ein paar Summen vorzugeben. Gezahlt, bzw. gespendet wird dann mit den bei Facebook hinterlegten Zahlungsdaten.

fundraiser-on-mobile-and-shared-with-friends-v4

Wer gespendet hat, kann die jeweilige Kampagne zusätzlich für Freunde in der eigenen Timeline teilen. Diese Freunde können wiederum direkt aus dem geteilten Beitrag in der Timeline heraus ebenfalls spenden und/oder den Beitrag teilen.

Damit noch nicht genug, denn der bisherige Call to Action-Button zum Spenden, der im August vorgestellt wurde, kann nach wie vor eingesetzt werden. Nun soll er sogar für einzelne Posts eingebaut werden können, anstatt nur auf der Facebook-Seite oben angeboten zu werden.

donate-button-on-page

Zwar ist die Funktion für Seitenbetreiber zunächst nur auf die USA beschränkt, was aber nicht heißt, dass Nutzer weltweit nicht bereits spenden können. Wer sich die Funktion angucken oder direkt spenden möchte, sollte die Kampagnenseiten des WWF (Be the Hero Nature Needs), des Mercy Corps (Syrian Refugee Crisis Response) sowie der National Multiple Sclerosis Society (NOW MS research campaign) besuchen.

(Quelle: Facebook)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.