Facebook: Euer Verlauf wird einseh- und löschbar

Im Rahmen der F8-Konferenz gibt es Neues von Facebook. Wir alle kennen sicher die Datensammelei durch Google. Jede Suche, jede Seite – alles wird protokolliert, sofern man angemeldet ist. Dies beschrieb ich in diesem Beitrag. Macht nicht nur Google, macht Microsoft, Amazon – und natürlich auch Facebook. Und eben jene wollen jetzt eine Art „Lösch-Werkzeug“ zur Verfügung stellen.

Mark Zuckerberg beschreibt es anhand eines Browser-Beispiels: Lösche man die Cookies im Browser, dann könnte die Nutzererfahrung unter Umständen schlechter werden – man müsse sich neu einloggen und eventuell gehen Einstellungen verloren, die man nun wieder vornehmen möchte. Auch bei Facebook wird man löschen können, was man an Seiten besucht hat und was man geklickt hat – eben wie bei Google.

Man wird hier alle Informationen einsehen – aber auch eben löschen können. Allerdings ist es dann so, dass auch Facebook eure Vorlieben neu erlernen muss – nach einem Löschen muss Facebook euch erst wieder „verstehen“, sofern ihr das wollt.

Dabei könnte es so einfach sein: Einfach alles nach Neu oder Top-News sortieren lassen, dazu auch chronologisch wirklich alles zeitnah anzeigen lassen, was ich abonniert habe. Aber eben das wird sicher nicht passieren…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. „Löschen“ bei Facebook…

    Eher für mich ausblenden. Als würde Facebook je mal etwas von den Servern putzen…

  2. Ich würde gern alles sagen wir was älter als 2 Jahre ist löschen ohne mühselig alles einzelnt anzuklicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.