Facebook bringt Live Location in den Messenger

Live Location – so heißt die neue Funktion im Facebook Messenger. Sie wird global verfügbar sein und sowohl unter iOS und Android funktionieren. Was das Teilen der Live Location genau bedeutet, ist eigentlich schnell erklärt: Man teilt mit festgelegten Personen den aktuellen Standort, diese können dann für maximal 60 Minuten verfolgen, wo ihr seid. Quasi Glympse im Facebook Messenger – eine Funktion, die jüngst auch Google Maps spendiert bekommen hat. Neben dem Standort sehen die Menschen, mit denen ihr den Standort geteilt habt, auch eine ungefähre Ankunftszeit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.facebook.com/facebook/videos/10155650727166729/

Eine kleine Uhr informiert auf der Karte über die Restlaufzeit des Standort-Teilens. Eigentlich keine schlechte Sache. Ob Facebook Messenger oder Google Maps: Apps, die sicherlich mehr Menschen nutzen als Glympse und Co – zudem ist die Lösung so übergreifend über mehrere Plattformen nutzbar – eine Tatsache, die bei Apples Find my Friends nicht gegeben ist. Selbst wenn ich es nicht nutze: Die Möglichkeit, dass ich das könnte, finde ich gut.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Und bevor jetzt das Geheule der Freaks mit dem Aluhut kommt: Ja, werde ich verwenden. Denn es ist praktisch. Keine Anrufe mehr zwischendrin „Bist du bald da? Wo bleibst du denn?“ Einfach ein Blick auf die Karte – fertig. Praktisch. Nützlich. Scheiß auf den Datenschutz.

  2. Als Werbetreibender auf Facebook reibe ich mir da die Hände. Ganz ernsthaft. Das dauert jetzt nochmal 6-18 Monate, bis sich live locations monetarisieren lassen und ich weiss, wo meine Audience wann vorbeiläuft, um sie mit der richtigen Ad zu befeuern. Klasse!

  3. Was bringt dann Glympse noch? Sind die eig. Eigenständig?

    Glympse sollte zb von Google gekauft werden und als Geoapp für G+ umfunktioniert werden … gerne auch das bisherige beibehalten…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.