Evernote mit Webcam-Unterstützung

Muss ich euch Evernote noch vorstellen? Für so ziemlich alle Systeme (Android, iPhone, iPad, Windows & Mac OS X) verfügbares Notizbuch mit Browser-Integration & Synchronisation via Web. Texte, Bilder und und und. Siehe auch: Evernote: die Gedächtnisstütze im Internet. Nun dürfen sich die Benutzer des Windows-Clients über ein interessantes Update freuen: Evernote grabbt jetzt auch Fotos eurer Webcam.

Find ich gut. Aber mal was anderes: wie & wie intensiv nutzt ihr Evernote?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ich nutze es gar nicht mehr, weil der client so unglaublich langsam ist.

  2. Ich nutze es auch nicht. Wenn ich was notieren muss dann schreibe ich es in die Brain.exe oder auf einen Schmierzettel.

    Sehe kein nutzen darin auch wenn die Android app recht nett gestaltet ist.

  3. ever shit einfach nur blöd
    ich benutz einfach den notiz zettel im dashboard

  4. Ich nutze es schon eine Weile. Auf meinem Windows Mobile-Smartphone der beste Weg, um unterwegs Notizen (Stifteingabe, Zeichnungen) anzufertigen und alles dabei zu haben!
    Ob das mit der Webcam nun sooo nützlich ist, steht noch in Frage, aber ich denke besonders wenn man irgendwelche Dokumente schnell digitalisieren und immer dabei haben will, dürfte es einiges an Zeit ersparen.

  5. Habs unlängst deinstalliert, da ich es nur für Todos benutzt hatte. Verwenden nun Google Task, eben integriert in den Calender und für das Desire GTasks, syncronisiert ebenso und funktioniert tadellos.

  6. lol

  7. emm sry doppel post

  8. Öhm.. gab es die Funktion nicht schon mal in EverNote? Kann mich dran erinnern damals damit die Texterkennung auf Bildern zu testen..

  9. Ich nutze es auch sehr selten. Im Vergleich zum guten alten Google Notebook ist der Client leider sehr überladen und selbst deren Webseite ist oftmals sehr träge. Die meisten Notizen speicher ich genau wie FunkFish in den Google Tasks. Dank mehrerer Listen ist es übersichtlich, stets zwischen Desktop und Android synchron und der Zugriff schnell und problemlos.
    Evernote kommt bei mir nur noch zum Einsatz wenn ich umfassende Infos und Texte zu einem bestimmten Thema sammeln möchte.

  10. Evernote nutze ich auf meinem Milestone um schnell etwas festzuhalten, durch Tonnotiz oder Schnappschuss. Später (am PC) wandert dann das meiste allerdings in gTasks und wird dort verwaltet.
    Evernote ist ja auch nur ein Notizzettel …

  11. Ich nutze Evernote regelmäßig auf allen Geräten (Windows, Mac, iPhone, iPad) und kann mir für meine Notizen nichts anderes mehr vorstellen.

    Gerade die Texterkennung in Bildern, Screenshots usw. macht es für mich zum idealen Werkzeug.

    Erwähnen sollte man vielleicht, das auch die Mac-Version die iSight-Kamera unterstützt.

  12. ich habe heute morgen mit evernote angefangen und find es bisher super. gut, der client könnte ein bißchen flotter laufen, aber dafür krieg ich endlich mal meine ganzen dokumente zentral gesammelt und mit tags versehen. jetzt landet alles darin, was man irgendwie braucht, aber nicht weiß wohin damit.

    die texterkennung bei gescannten dokumenten funktioniert aber irgendwie nicht. oder wie lange muss man warten, bis das durchgelaufen ist? die files waren relativ groß…

  13. Fantobello says:

    Nutze Evernote permanent als Ersatzgehirn. Funktioniert (da rechnerübergreifend) prima!

  14. Nutze es noch…aber mit stetig sinkender Tendenz!

    Mit dem „App-Store“ für Erweiterungen hat sich Evernote selbst den Galgenstrick gedreht…

    Ich suche derzeit eine kostenlose Alternative…gerne auch zum selber hosten, aber bislang habe ich noch nichts brauchbares gefunden.
    Das Einzige was mich am alten (!) Evernote Clienten (Version 3.1.0.1225) hält ist das Drag-and-Drop von allem möglichen. Bilder, URLs, HTML, Tabellen etc.
    Das ist aber auch der einzige Vorteil.

    Neuere Versionen sind gähnend langsam, da macht es glatt keinen Spaß mehr.
    Auch die Tatsache, dass man Notizen auf dem mobilen Endgerät nur online durchsuchen kann empfinde ich als störend.
    Im Ausland ist man dadurch quasi aufgeschmissen oder muss doch den Laptop mitschleppen :/

    Also wenn jemand eine gute Alternative hat…ich hab ein offenes Ohr 🙂
    lg

  15. Ich nutze Evernote nun schon seit einiger Zeit als ToDo-Liste und auch Notiz-Manager.

    Vorwiegend Text, aber auch mal das eine oder andere Bild.

    Für mich ein super Dienst, da ich ihn von überall aus erreichen kann.

  16. Wer benutzt denn da meinen Namen und schreibt LOL? Das ist nicht die Nette…

  17. lolol

  18. ich bin die echte gabriel….

    lol

  19. Ludolf Rudolf says:

    Also ich nutze EN weil man überall seine Daten durchsuchen kann.
    Das ist prima.

    Ansonsten gibt es unendlich viele Kritikpunkte:

    -Lahme Applikationen
    -Stürzen häufig ab. (auf MAC/Iphone. am PC eher selten…komisch, oder?)
    -Grottenschlechte umsetzung eines WYSIWYG Editiors auf MAC/PC
    -Suche funktioniert nur eingeschränkt. Gerade für Coder macht sie wenig sinn, da es nur eine indizierte Suche ist, d.h. es könne keine Wortfragmente gefunden werden. Der Horror, wenn man nur noch ein Stück des Wortes weiss und danach suchen will. Es geht einfach nicht.
    -Die Schrifterkennung ist ok, aber nicht berauschend. Wird ein Wort gefunden, wird sehr oft aber nicht die korrekte Stelle in der Note angezeigt, sondern eine -irgendwie- seltsame andere Stelle.
    -Anstelle die diversen Bug zu beheben, finden sich die Entwickler lieber „awesome“ und preisen sich und jedes Gerät, das nun superdupermegatoll mit EN zusammenarbeitet. (Das man dabei fast immer seinen EN-Account(nebst Passwort) an Drittunternehmen offenbaren muss interssiert da keinen. Awesome!
    -Ich finde EN preisgünstig und man muss sich, wenn man ein gedankenloser und anspruchsloser Mensch ist, herzlich wenig um etwas kümmern. (verKümmern tut das $Hirn ja von alleine)

    Ach, ich könnte noch mehr schlechtes schreiben,
    aber ich nutze EN jeden Tag, weil es halt „überall“ da ist und wirklich sehr einfach zu nutzen ist, wenn man sich mal schnell ne Notiz machen möchte, auf die man in 2 Tagen nochmal zurückgreifen will.

    Fazit:
    Ich würde umsteigen, gäbe es eine Alternative, aber die gibt es nicht und ich habe 3 Monate diverse Soft/Server ausprobiert.
    EN ist da noch (leider) die beste Wahl (gewesen).

  20. Habe mir es eben mal geladen um es zu Testen. Früher schonmal von Evernote gehört, aber stets ignoriert, nun klicke ich mich doch mal durch.

    Die Schrifterkennung von Visitenkarten funktioniert schonmal wie angepriesen. 😉

    Nun aber mal eine Frage, bei mir in Windows Client blinkt die ganze Zeit der Button „Neue Notiz“. (siehe Caschy’s Screenshot)
    Ich weiß aber nicht wieso, hab auch schon zig mal drauf geklickt, in der Hoffnung das soll nur ein Mini-HowTo sein. Aber es blinkt und blinkt und blinkt.

    Irgendein Evernote-Poweruser hier, der das Geheimnis für mich lüften kann? 😉

  21. Ich benutze Evernote gerne und häufig auf unterschiedlichen Plattformen. Für mich eines der besten Werkzeuge schlechthin. Schwächen auf dem Netbook (da langt die Rechenleistung des Atom anscheinend nicht) und dem iPhone (selbes Thema). Aber unter Mac und Windows beste Erfahrungen.
    Probleme mit Stabilität und Erreichbarkeit habe ich keine.

  22. Wem ein Notizen-Archiv auf dem Windows-Desktop ausreicht, dem kann ich nur (wie Caschy bereits mehrfach) CintaNotes empfehlen:
    http://stadt-bremerhaven.de/?s=cintanotes

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.