Eve Systems erweitert HomeKit-Lineup

Im Rahmen der IFA 2018 in Berlin hat Eve Systems neue HomeKit-Hardware vorgestellt. Ebenfalls hat man eine Bundle-Aktion parat, bei der man kostenlos einen Apple TV oder vergünstigten HomePod von Apple on top bekommen kann. Wir haben die Details dazu.

Eve Light Switch: Eve Light Switch bietet neben der herkömmlichen Bedienung per Wandschalter die Option, das Licht per Regeln in HomeKit, per Siri oder Eve-App zu steuern.

Ergänzt durch im Handel erhältliche Zubehörteile, ersetzt Eve Light Switch gängige Schalter praktisch jeden Typs, so lässt sich Eve Light Switch optisch an alle gängigen Schalterfabrikate anpassen. Eine Lichtschalterwippe inklusive Zwischenrahmen in klassischem Weiß sind im Lieferumfang enthalten.

Eve Light Strip: Platt gesagt, handelt es sich dabei um einen Lichtschlauch, die man schon von anderen Herstellern kennt. Wie Eve Flare taucht Eve Light Strip den Wohnbereich in eine der zahlreichen, vorinstallierten Lichtstimmungen und bietet außerdem die Möglichkeit, eigene Farbkreationen, basierend auf dem gesamten Farbspektrum zu erstellen.

Eve gibt 1800 Lumen auf 2 Meter an. Eve Light Strip basiert auf Wi-Fi-Technologie (2,4 GHz 802.11b/g/n) und benötigt, wie alle bereits erhältlichen Eve-Produkte, keine zusätzliche Bridge. Eve Light Switch lässt sich auf eine Länge von bis zu 10m erweitern.

Eve Power Strip: Eine intelligente Dreier-Steckdose, mit der man auch den Verbrauch der angeschlossenen Geräte messen kann. Außerdem können in der Eve App autonom im Eve Power Strip gespeicherte Zeitpläne angelegt und verwaltet werden.

Die Preise? Die Beleuchtungsprodukte Eve Light Switch (99,95 Euro) und Eve Light Strip (79,95 Euro) werden zu einem späteren Zeitpunkt über Eve Systems, Amazon und den Fachhandel erhältlich sein. Preis und Verfügbarkeit zum Eve Power Strip werden zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert. Definitiv keine Schnapper.

Und die oben angesprochene Bundle-Aktion? Bei einem Einkauf von Eve Smart Home-Produkten im Wert von 400 Euro oder mehr, erhalten Interessenten ein kostenloses Apple TV (4. Gen, 32 GB) oder einen um 50 Prozent vergünstigten HomePod von Apple. Gilt ab heute.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Eve Light Switch klingt ja super interessant, aber der Preis von 100€ ist ja abartig vor allem wenn man daran denkt sein komplettes Haus damit auszustatten … ich fang lieber nicht an zu zählen wie viel Schalter ich habe.
    Im Moment nervt mich bei IKEA TRADFRI, wenn der Lichtschalter aus ist, geht nichts mehr …

    • 100€ zu happig?
      Nun ja, dann schaut mal was es sonst so auf dem Markt gibt. Ich kenne aktuell keine – vor allen Dingen „einfache“ – Alternative.
      Meine Wohnung musste ich mit Busch-Jaeger ausstatten, weil gute und günstige Alternativen zum damaligen Zeitpunkt nicht vorhanden waren. Das hat mich über 10k gekostet (extra Stecker, extra Kabel, Installation & Programmierung usw.). Dafür kann ich mein Licht, Jalousien, Steckdosen, Kamera und die Heizung von unterwegs aus regulieren. Für den einen eine Spielerei, für mich als Techie eine Bereicherung.
      Mit den Komponenten von EVE wird man solche Szenarien in Zukunft vielleicht unter 5000€ realisieren (die Rede ist von einer voll vernetzten Wohnung).

  2. Ich zahle für eine deutsche Fa. gern etwas mehr. Aber wenn ich einen Kredit aufnehmen muss, um das ganze Haus mit Eve Smoke auszustatten, kaufe ich dann doch lieber 20 Euro-Rauchmelder. Die wecken mich auch.

  3. 99€ ist schon happig… gibt es Alternativen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.