eufyCam 3 und eufy HomeBase 3 vorgestellt

Von Eufy, einer Anker-Marke, gibt’s neue Überwachungskamera sowie eine neue Basis für das Aufzeichnen von Aufnahmen, die HomeBase 3. Eufy war mal ganz sympathisch mit einem ordentlichen Portfolio gestartet, ist dann aber dazu übergegangen einen ganzen Schwung von Kameras auf den Markt zu bringen, die sich kaum untereinander unterschieden haben. Bei der neuen, akkubetriebenen eufyCam 3 mit integriertem Solarpanel setzt man auf 4K-Auflösung sowie Infrarot- sowie „Color night vision“, was dafür sorgt, dass ihr auch Farbe in der Nacht sehen könntet. Die Kamera hat ein Spotlight und ist nach IP67 für den Außeneinsatz zertifiziert.

eufy Security S330 eufyCam 3, überwachungskamera aussen , 4K kabellose...
  • 4K NACHTSICHT IN FARBE: Auch die kleinsten Merkmale eines potenziellen Eindringlings (Mensch oder Tier) entgehen eufyCam 3 4K...
  • STRAPAZIERFÄHIGES DESIGN: Die kabellose eufyCam 3 4K Überwachungskamera Solar ist in jeder Außenumgebung autark, mit einem integrierten...

In der Basis, der HomeBase 3, finden sich 16 GB Speicher für das Aufzeichnen von Videos, eine Besonderheit ist, dass man 2,5-Zoll-Festplatten (HDD oder SSD) verbauen kann. Ansonsten gibt’s die üblichen AI-Gimmicks, sprich: Gesichts-, Personen- und Fahrzeugerkennung. Preis eines 2er-Bundles mit Basis? Satte 549 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Interessant finde ich das lt. Eufy Seite „Gerätekompatibilität: Alle eufySecurity Geräte“ angegeben wird und in der FAQ schon vor längerem eine Aussicht darauf gegeben wurde die Solocams irgendwann vlt. Homebase kompatibel zu machen.
    Außerdem soll die „KI“ Erkennung hier besser sein und vor allem lernfähig, was ich von meinen Solocams nicht behaupten kann. Aber bessere HW für „KI“ Erkennung impliziert im Grunde ja auch das bessere funktionieren.
    Wenn das beides Zutrifft wäre die S380 ne Option für mich. (Außer man muss die Solocams direkt mit der Homebase 3 koppeln)
    Es nervt nämlich tierisch das meine „Haustiere“ (Spinnen) ständig die Bewegungsmeldung auslösen.
    Zudem wäre ne eindeutige Personenerkennung natürlich auch der Hammer. Meine Alexa benachrichtigt z.b. immer wenn jemand vor der Haustür ist… Wenn ein Hausbewohner mal die Auffahrt fegt ist im Haus die Hölle los ;-D

  2. Die Firma war mal sympathisch, das stimmt. Allerdings geht mir die zunehmende Werbung in der App auf den Keks.
    Unter Nachrichten interessieren mich die Systemmeldungen und nicht welche Geräte schon wieder im Sale sind. In den Optionen habe ich unten einen Werbebanner.
    Als ob ich nichts anderes zu tun hätte ständig neue Cams zu kaufen.
    Dabei interessiert mich nur die Doorbell und wer davor steht.
    Das einzige was mich noch bei eufy hält ist die Homebase und das man kein Abo für die normalen Funktionen braucht.

    • Ja, stimme dir voll zu.
      Darum hat die App von mir auch eine schlechte Bewertung im PlayStore bekommen.

      • wo soll der Werbebanner sein? mir ist noch nicht einmal Werbung aufgefallen und ich finde die auch nicht.

        • Aktuell nicht, war aber definitiv schon da, in Ereignisse, die Übersicht bzw „Geräte „war auch schon häufiger überlagert.
          Wenn man das Hamburger-Menü aufklappt, sieht man auch Werbung.

    • Das ist meistens der Anfang vom Ende von einem Produkt, wenn der Hersteller auf allen Wegen den zahlenden Kunden mit Werbung nervt.

  3. Guten Morgen, sind die Cam 3 dann auch mit der HomeBase 2 kompatibel?

  4. Eigentlich hätte ich da schon sehr großes Interesse, aber dann ist man wieder an deren App gebunden, da sie sich weiterhin gegen HomeKit sträuben. Hat Vor- und Nachteile, aber ich hätte gern die Möglichkeit gehabt

  5. Der IOT Hausüberwachungs Cam Dschungel ist mittlerweile extrem gewachsen und komplett unübersichtlich.
    Es wäre mal Interessant, das mal jemand seine Doktor Arbeit mit einer Übersicht aller auf dem Markt befindlichen Haustür und Hauscams in einer Übersicht zusammenstellt.

    Mit der Info, welche Modelle ohne Cloud funktionieren.
    Und welche CAMs direkt lokal an die Synology Surveillance Station streamen können.

  6. Sau schade, dass WLAN und HomeKit gestrichen wurde. Meine eufy Cam 2 kann das wunderbar…

  7. Eigentlich bin ich auch mit Eufy zufrieden. Was mich sehr stört, ist der Internetzwang. Eine Nutzung im lokalen Netz ist nicht möglich, da verweigert die Base die Funktion. Und dass das problemlos möglich ist, sollte klar sein. Eufy will nur nicht.

  8. Nicht HomeKit kompatibel. Kopplung mit Homebase2 unklar.
    Daher für mich ein nogo, ansonsten wegen solar wäre es interessant gewesen.

  9. Und ONVIF-kompatibel ist immer noch keine der EufyCams, oder? Hört sich ansonsten recht gut an!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.