eufyCam 2 und eufyCam2C: HomeKit Secure Video kommt als Update

Wir berichteten darüber, dass der Hersteller eufy plant, HomeKit Secure Video bei den Kameras eufyCam 2 und eufyCam2C einzuführen. Aber es kam bekanntlich zu Verzögerungen. Nun scheint man aber alle Hürden überwunden zu haben. Ab heute werden die Kameras aktualisiert und können dann mit HomeKit und zusätzlich HomeKit Secure Video genutzt werden.

Mit HomeKit Secure Video können Benutzer Videoaufzeichnungen von eufyCam 2 und 2C über die iCloud ansehen, freigeben und speichern. Apple TV, HomePod oder iPad, die als Home-Hub eingerichtet sind, nutzen die „on-device-Intelligenz“ um die Live-Übertragung von der eufyCam 2 und 2C privat zu analysieren, sodass Benutzer benachrichtigt werden können, wenn Menschen, Tiere oder Fahrzeuge anwesend sind. Ein 10-tägiger Verlauf der Videoaufzeichnungen wird in der iCloud eines Benutzers gespeichert, sodass alle Informationen über das Heimzubehör eines Benutzers durchgehend verschlüsselt und für den Benutzer völlig privat sind.

Zusätzlich können eufyCam 2/2C-Benutzer mit einem 200 GB iCloud-Speicherplan die Aktivitäten von einer eufyCam in der iCloud speichern, während Benutzer mit einem 2 TB-Speicherplan das Filmmaterial von bis zu 5 eufyCams ohne zusätzliche Kosten speichern können. Aufgezeichnete Videoaktivitäten werden nicht auf das iCloud-Speicherlimit eines Benutzers angerechnet.

Die Unterstützung für HomeKit Secure Video wird ab heute über ein automatisches Software-Update auf alle eufyCam 2 und 2C ausgeweitet und wird voraussichtlich bis Ende Juni alle Benutzer erreichen. Anwender können auch die Firmware-Update-Option in der eufy Security-App nutzen, um die Verfügbarkeit manuell zu prüfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Kann man die Eufy Cams dauerhaft mit Strom versorgen?

    • Der mUSB Port ist unter einer Gummidichtung. Wenn die im Regen sind fürchte ich eher nicht ohne bauliche Veränderungen. Aber die Akkus halten tatsächlich ewig (meine sind jetzt seit Mitte März aktiv und zeigen noch über 50% an.

      • Dito, meine 2c laufen seit Januar und ich musste sie vor kurzem das erste mal an’s Ladegerät hängen.
        Allerdings laufen sie unter Homekit, was nochmals etwas am Akku saugen dürfte.

  2. Ich hätte hier zwei Fragen zu HSV:
    – Kann man die Herstellerapp weiterhin nutzen, obwohl HSV aktiv ist? Aktuell haben wir noch einen Mischbetrieb iOS und Android im Haushalt
    – wie verhält es sich eigentlich mit Geräten, bei denen der Hersteller die Cloudunterstützung abschaltet (wie ja bei anderen Herstellern jüngst geschehen)? Funktionieren die Cams dann noch (da ja die komplette Erkennung lokal läuft und die Daten in der iCloud abgelegt werden) oder werden diese dann ebenfalls zu Elektroschrott?

    Ich hoffe Apple passt noch die Speicherpläne an, den 2TB Speicherplan für zwei Cams finde ich persönlich oversized.

    • Bei Eufi hast Du gar keinen Cloudzwang, Die Basisstation hat 16Gb Speicher die Videos kannst Du lokal runterladen. Insofern kann nichts abgeschaltet werden und die Dinger werden zu Elektroschrott. Eigentlich sogar im Gegenteil, iCloud KANN benutzt werden, muss man aber auch nicht und iCloud wird wohl eher nicht abgeschaltet und wenn, wäre das auch egal. Was man wissen sollte, willst Du die Kameras als echte Security Kamera nutzen, die sind per W-Lan vernetzt, ein W-Lan Jammer kann die Übertragung so stören das sie nichts mehr anschlagen können, da der Alarm von der Homebase ausgelöst wird.

      • Nein nein, da mache ich mir keine Illusion. Für mich sind die Cams reine Gimmicks, mehr nicht. Aber nett zu wissen, dass die Eufys auch ohne Cloud funktionieren sollen. Wusste zwar, dass sie die Daten auf der Homebase ablegen, aber das heißt ja nicht unbedingt dass das System keine Cloud zum Betrieb braucht (was ja leider nicht selbstverständlich ist).

        • Als reine Gimmicks würde ich sie nicht abtun. Sieh dir mal die Besprechung von Caschy an (ich habe die 2C) die Bildqualität ist hervorragend, und die Bedienung echt top. Habe die quasi blind nach derm Empfehlung von Caschy gekauft, war wie immer kein Fehler.

      • Die Eufycams funktionieren bei mir ohne Internetverbindung (und damit ohne Verbindung zu den Eufy-Servern) nicht richtig. Wenn die Homebase keine Internetverbindung hat, dann passiert folgendes:
        – auf alte Aufzeichnungen kann im LAN zugegriffen werden
        – neue Aufzeichnungen werden erstellt, aber nicht in der App angezeigt
        – sobald die Internetverbindung wiederhergestellt wird, werden die zwischenzeitlich aufgezeichneten Videos in der App angezeigt
        – Zugriff auf die Kameras über Homekit ist möglich, jedoch kein Homekit Secure Video.

        Meine Vermutung: auf den Eufy-Servern wird eine Vorschau und Metadaten der Videos gespeichert. Die App benötigt diese Daten, um die Videos von der Homebase 2 zu streamen. Ohne Internetverbindung und Eufy-Cloud landen also keine Aufzeichnungen in der App -> das ist eine äußerst ungünstige Kombination von lokaler Speicherung mit der Cloud.

        Homekit Secure Video lässt sich bei mir aktivieren, zeichnet allerdings nicht auf (egal ob mir oder ohne Internetverbindung der Homebase 2). Mit einer Logitech Circle 2 funktioniert die Aufnahme.

        Firmware Homebase 2: 2.0.9.8h/1.3.0.9
        Firmware eufycam 2/2c: 1.6.1/1.0.67-20200408

    • Du musst min 200GB iCloud haben und es wird nich angerechnet die 200/2000GB kannst du für deine Daten nutzen auch wenn du 10 Kamaras hast. Er werden aber die Ereignisse gespeichert und das 10 Tage kann man aber auch runterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.