ES Datei Explorer versteht nun auch den SkyDrive

Kurze News für die Android-Nutzer mit Hang zu Microsofts SkyDrive. Erst gestern Abend rückte ich noch einmal den Android SkyDrive Explorer in euren Fokus, da gibt es schon wieder Neuigkeiten. Der ES Datei Explorer, ein File Manager für Android, versteht sich in der ganz frisch erschienenen Version auch mit dem SkyDrive von Microsoft. Daten im SkyDrive können so direkt mit dem ES Datei Explorer bearbeitet werden.

Wie erwähnt, die SkyDrive-Unterstützung ist neu, ansonsten unterstützt der ES Datei Explorer auch Dropbox, SugarSync, Box und eigene Server. Für mich ist der ES Datei Explorer damit fast schicker als der Android SkyDrive Explorer: kann halt mehr. (danke Christian!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Benutze ich schon lange. Tolles teil. Nur das abspielen von musik oder video vom nas is ne krankheit. Mp4 streamt er, mkv mit gleichen codec geht gar nicht. M4a gibt auch n error, erzwingt man das öffnen gehts. Grins, nach flac lieber erst gar nicht fragen. Aber rein zum dateien „exploren“ – tolles toll.

  2. Danke für den Hinweis! Darauf habe ich gewartet

  3. Nutze auch den Es Explorer. Klasse Ding.
    Ich vertippe mich zwar ab und zu aber sonst passt es 😉

    Nun mal ne andere Frage: Gibts so ein Teil auch für den PC, wobei wichtig wäre das man die Dienst auch untereinander Syncen kann.

  4. @Anduko: Für den PC gibt es auch Datei-Explorer, ja. Oder was ist deine Frage? Und was soll da synchronisiert werden?

  5. Wie werden die Logins von ES Explorer gehandhabt. Gibt man die dort ein und ist das nicht etwas zu viel des Guten, die Pw der anderen Services der einen App anzuvertrauen?

  6. kann mir bitte einer verraten wie ich das ganze einrichten kann.
    danke