Ersetzt Apple die Google-Suche durch Yahoo auf iOS-Geräten?

Apple und Google sind zwar große Konkurrenten, dennoch kann Apple nicht komplett auf Google verzichten. Als Standard-Suchmaschine ist Google weiterhin auf den iOS-Geräten präsent, geht es nach den Plänen von Yahoo-Chefin Marissa Mayer, könnte sich dies allerdings ändern. Bereits jetzt kann man die Suche ändern und neben Google auch Yahoo oder Bing auswählen. Als Standard definiert zu sein, wird aber mehr Traffic bringen, als wenn der Nutzer sich extra für eine Suchmaschine entscheiden muss, der Durchschnittsnutzer ist ja bequem.

Yahoo

Yahoo soll an einer optimierten mobilen Suchmaschine arbeiten, um auf Apple-Geräten den begehrten Standard-Platz zu erhalten, wie Re/Code berichtet. Einfach wird dies sicher nicht, aber Yahoo ist bereits auf iOS-Geräten vertreten. Sowohl das Wetter, als auch die Aktienkurse werden von Yahoo geliefert und Yahoo-Chefin Mayer hat auch einen guten Kontakt zu Jony Ive, dem mittlerweile das iOS-Design komplett unterstellt wurde.

Apple dürfte auch viel daran gelegen sein, Google weiter aus dem eigenen System zu verbannen. Zwar erhält Apple von Google nicht gerade wenig Geld, um die Suche in iOS zu bedienen, gleichzeitig sorgen die Apple-Kunden aber dafür, dass Google sehr viel damit verdient und auch die Daten, die eingegeben werden, sind für Google sehr wertvoll, um die eigenen Dienste weiter auszubauen.

Das Geld hat Apple sicher nicht nötig und die Google-Suche ist ihnen insgeheim sicher auch ein Dorn im Auge. Eddy Cue, verantwortlich für Software und Services bei Apple, sagte einmal, dass man Google als Standard erst ersetzen würde, wenn es ein adäquates Gegenstück gibt. Siri wird zum Beispiel seit iOS 7 von Bing angetrieben. Vielleicht schafft es Yahoo ja tatsächlich als Standardsuche in iOS, profitieren würde davon am meisten Yahoo, aber auch Apple, da man so die Kunden nicht mehr in die Arme von Google treibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

19 Kommentare

  1. ernsthaft von Bing?

  2. Naja, ich weiss nicht. Ich persönlich finde mit Google am schnellsten, was ich suche. Aktienkurse und Wetter, okay. Da kann man nicht viel falsch machen, da ist es relativ egal, von wem die Informationen kommen – das sieht bei Suchergebnissen aber anders aus, finde ich…

  3. Ich denke, die Kunden gehen selbst zu google, dass weiß man doch, wenn sie ihre voreingestellte Suchmaschine auf google umstellen.
    Man benutzt google, weil es einfach die besseren Ergebnisse bringt.
    Und wenn Apple das ersetzt, ist es wie mit der Map: für die einfachen Sachen nimmt man Apple und wenn es wichtig ist, halt google. Das dürfte dann auch so sein.
    Wichtiger wäre, die Hersteller würden es ihren Kunden überlassen, was man nutzen möchte.

  4. So lange es die Option gibt, die Standardsuchmaschine selbst zu wählen, kann Apple meinetwegen voreinstellen was sie wollen. Ganz auf Google zu verzichten, können sie sich vermutlich nicht leisten.

  5. Yahoo nutzt doch schon lange Bing, oder? Eventuell wird leicht anders ausgewertet. Ich selbst bin im Übrigen – von YouTube und meiner Spam gmail-Adresse mal abgesehen – von google inzwischen los… Zu 99,5% liefert Bing die Ergebnisse, die ich brauche. Was Bing noch ändern muss (Desktop): die zeitliche Eingrenzung geht nur bei Videos.

  6. hab gerade mal Yahoo am Desktop probieren wollen, und wurde von einem 90er Jahre Klatschpresse-Portal empfangen und trotz AdBlock mit einer Werbewelle überfahren – NoGo!

  7. @Elvis
    Genau das war auch mein erster Eindruck bei einem Besuch vor kurzem. Und da wundern die sich ernsthaft noch, dass die Seite kein Mensch mehr nutzt?

  8. Wenn das mal nicht nach hinten losgeht. Sind wir mal ehrlich: „Every time Apple thinks it’s going to do Google better than Google, it ends up doing Apple worse.“

  9. Wenn ich die Seite einer Suchmaschine aufrufe, dann will ich im Internet suchen. Keine Nachrichten, kein Wetter, kein Hollywoodklatsch, keine Fußballergebnisse, keine Aktienkurse, kein Kikiquatsch, nur Suchen! Google hat dieses „clean desk“ auf der Startseite konsequent durchgezogen, die anderen haben es lange nicht geschnallt, Yahoo bis heute nicht. Deswegen benutze ich es seit Ende der 90er nicht mehr und ich will es auch nicht in irgendein Produkt integriert haben.

  10. Interessant wäre für mich nur, die Standardsuchmaschine selbst einstellen zu dürfen. Seit Jahren keine Google-Suche (oder Yahoo/Bing) genutzt und möchte nicht zurück.

  11. Hoffentlich nicht, es gibt nichts schlechteres als die Yahoo Suche

  12. Ich finde, es sollte wie bei Windows in Default-Browsern eine Auswahl geben, die einem die Hauptsuchmaschinen anbietet, die man als Startseite festlegen kann. Ist ja auch bei Iexplorer so, dass man ihn auswählen muss. Man sollte nicht Standardeinstellungen kaufen können.

  13. Eigentlich hätte ich erwartet das Apple sogar soweit geht einen eigenen Suchdienst zu starten und seine Nutzer dazu zu zwingen. Würde zumindest ins Konzept passen. Naja. Sollten sie eine Wechsel Möglichkeit bieten, wirds wohl nicht so schlimm für Apple. Aber man bekommt den Eindruck, dass Apple momentan alles tut um Marktanteile einzubüßen.

  14. Paul Peter says:

    Die Yahoo-Suche gibt deutlich bessere Ergebnisse für den Englisch-sprachigen Raum als im Deutschen Sprachraum. Deswegen kann sich hier kaum jemand damit anfreunden. Google ist hier weit vorraus. Da jedoch Apple nicht nur Deutschland beliefert, ist es durchaus nachzuvollziehen, dass Yahoo im Gespräch für die Standardsuchmaschine ist.

  15. Google ist einfach besser, und zwar um Längen.

    Ab und zu probiere ich gern mal wieder andere Suchmaschinen aus, aber Yahoo/Bing kommt nicht mal ansatzweise an Google ran.

  16. google wäre ohne seine suche nie so erfolgreich geworden

  17. coriandreas says:

    Tja, ich habe alle Anweisungen befolgt um meine Yahoo Group weiter behalten zu können. Trotzdem hat Yahoo diese jetzt gelöscht. Na schlecht Yahoo, machen wir halt ohne Dich weiter!
    Und meine iOS-Geräte haben fast nur ios5.x drauf. Weitere werde ich mir auch nicht zulegen. Ein gerade 2 Jahre altes neu und teuer gekauftes Original-Apple-Kabel gibt jetzt den Geist auf. Meine Nokia Kabel halten schon über ein Jahrzehnt!

  18. Wer tatasächlich glaubt google wäre die „beste“ Suchmaschine, sucht aber nie mit strings oder den stören die Wortersetzungen nicht oder die ausgespuckten Ergebnisse die das Suchwort nicht erhalten etc.pp. But old habits die hard.

    • coriandreas says:

      @jmk
      In der Tat, seit Google seine Suche mit Google-Plus-Inhalten füttert und favorisiert, was andere Nutzer suchen und finden, wird die Suche immer schlechter. Wir bräuchten eine Intelligenz, die die des Menschen in den Schatten stellt. Trotzdem ist das Archiv und die Trefferanzahl besonders bei fachspezifischen und wissenschaftlichen Suchanfragen viel höher als bei bspw. Bing. Suche ich genau nach sehr speziellen Themen bekomme ich bei Google noch 500 Ergebnisse, bei Bing gar keins.