Enpass für Windows: Version 6.5 bringt volle Windows-Hello-Unterstützung

Na, da dürfte sich der eine oder andere Nutzer von Enpass für Windows durchaus freuen: Das aktuelle Update auf Version 6.5 implementiert die vollständige Unterstützung von Windows Hello. Damit braucht ihr euch im Grunde (wer schlau ist, kann da trotzdem jederzeit drauf zugreifen) nicht einmal mehr an euer Master-Kennwort erinnern, denn Windows Hello entsperrt euch Enpass nun sogar, wenn das Gerät oder die App gerade erst neu gestartet worden sind. Das klappt natürlich nur auf Rechnern, die auch kompatibel mit Windows Hello sind – das sollte klar sein.

Aktivieren könnt ihr das Ganze in den Einstellungen unter Benutzerkonten und dort in den Anmeldeoptionen. Da Enpass ab sofort auf die entsprechende API zurückgreift, hilft euch Hello nun problemlos beim Entsperren der App durch biometrische Anmeldeinformationen. Zudem erlaubt es Version 6.5 nun auch, unnötige Felder aus Webformularen zu entfernen. Zum Download gelangt ihr hier, das Changelog mit weiteren ausgebesserten Fehlern könnt ihr hier einsehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Super!
    Das freut mich sehr!

    Nach meinem wechsel vom Mac zu Windows hab ich leider feststellen müssen, dass die Windows Version von 1Password leider gar nicht gut ist. Vor allem die Bedienung via Touch Screen macht keinen Spaß.
    Außerdem lässt die Windows hello Integration zu wünschen übrig.

    Daher hab ich mich relativ bald zu einem Wechsel nach Enpass entschieden.

  2. Die beste Nachricht, vor allem da meine Frau sich das Masterpasswort nicht merken kann.

  3. Hmm also ich muss immer noch nach dem ersten Start das Masterpasswort 1x eingeben. Danach geht es wie bisher per Fingerabdruck. Habe die Store App, wo Hello ja schon ewig unterstützt wird. Mache ich da etwas falsch?

  4. Habe nun gelesen, dass man weiterhin ein TPM (Trusted Platform Module) auf dem Mainboard benötigt, damit es funktioniert. So war es bisher ja auch schon. Dachte mit dieser Version hätte man einen Weg gefunden, dies ohne das TPM Modul zu integrieren.

  5. Ich nutze enpass schon viele Jahre. Die von euch im Artikel beschriebene Funktion (Tresor entsperren auch nach Neustart mit Windows Hello) gibt es auch mit dem letzten Update nicht. Nutze ein Surface Book 3.

  6. Hallo John, hast du meinen Kommentar über das TPM Modul gelesen? Hast du dieses in deinem Surface Book 3 und ist es aktiviert/eingebunden? Siehe auch hier: https://discussion.enpass.io/index.php?/topic/21265-say-hello-to-full-time-windows-hello-with-enpass-beta-ver-650/

    • Hallo, ich versteh das nicht ganz. Ich habe laut tpm.msc ein TPM in meinem Laptop, verstehe aber nicht, was man nun tun muss um dies in Enpass einzubinden?

  7. Hallo Spaiky, ja, das Surface Book 3 hat einen TPM Chip, der auch aktiv ist.

  8. „Ja super“, war gestern auf der Suche nach einer Webcam für Windows Hello. Außer der sündhaft teuren Logitech Brio gibt es wohl nichts, was Windows Hello und eine vernünftige Bildqualität liefert – aber Vorschläge gern erbeten. (Klar, Fingerabdrucksensor ist günstiger, aber ich brauche eh eine Webcam…)

  9. Ich finde, dass es nicht schaden kann, das Passwort einmal einzugeben. Meine Freundin hat ihr Passwort vor lauter Fingerabdrücken irgendwann vergessen und nun ist der Tresor erstmal lost.

  10. Endlich! Funktioniert einwandfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.