Emby Mediaserver: Version 3.4 des Players bringt Unterstützung für Windows 8.1 und Windows 10

Kodi und Plex kennen sicherlich die meisten unserer Leser: Medienserver für das heimische Netzwerk, um Medien zentral zu verwalten und diese zu verteilen. Doch es gibt nicht nur die beiden Genannten, sondern auch viele weitere. Darunter befindet sich auch Emby, eine Server-Lösung, die für Windows, Linux, OS X, FreeBSD sowie einige NAS-Lösungen zu haben ist. Neben dem Server gibt es noch zig Möglichkeiten, das auf dem Server vorhandene Material auf Endgeräte zu bekommen, so gibt es Apps für Samsung Smart TVs, Chromecast, Roku oder dem Amazon Fire TV.

[gallerify title=“Screenshots“]559878d88b90a_Screenshot1a

55997c710d9f9_Untitled

559828cb002fe_guide[/gallerify]

Aber: Mittlerweile ist auch die Version 3.4 von Emby für Windows 8.1 und Windows 10 erschienen. Ist der Server eigentlich kostenlos (mit Premium-Funktionen wie Plex), kosten die neuen Apps 4,99 Euro. Dafür bieten diese halt die angepasste Optik von Windows 8.1 und Windows 10 und einige spezifische Funktionen. Nutzer können durch die direkte Integration diverser Codes in Windows 10 so auch direkt MKVs, H264, H265, FLAC oder ALAC abspielen. Die neue Emby-App für Windows 8.1 und Windows 10 unterstützt auch Video-Backdrops in der Vorschau, was optisch auch einiges hermacht. Solltet ihr an Emby oder an den neuen Apps interessiert sein, dann gibt es im Emby Blog alle Infos.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Interessanter Beitrag.
    Es gibt ein klaren Bedarf für ein Platform übergreifende Lösung mit gutem UI.

    So sehr ich die Bemühung um Kodi schätze, das UI und die ganze Benutzerführung kommt seit mehr als 10 Jahren Entwicklung nicht über das Geek Level hinaus und ich verliere allmählich die Hoffnung, dass im meinem verbleibenden Leben meine Frau Kodi im Wohnzimmer je akzeptieren wird.

    Wenn jetzt ein Player hier die Usabilty weiterbringt, wäre ich begeistert. Leider ist die Unterstützung von TV Servern noch unterentwickelt. Mein Lieblings TV server, TVheadend war leider nicht dabei.

  2. Zur „neuen“ Galerie im Blog: unpraktisch. Und wie ich finde, für den produktiven Einsatz definitiv (noch) nicht geeignet. Mal ist der Fullscreen Knopf da, mal nicht. Mal ist man im Fullscreen, dann fehlt aber der Knopf zum beenden.

    Mal ganz abgesehen davon, dass der fette graue Balken zwischen Bild und Bilderübersicht bei mir keinen Sinn ergibt, schön ist definitiv was anderes. Auch mobil, da finde ich es sogar noch schlimmer. Ausserdem macht so eine Fullscreen-Galerie keinen Sinn, wenn die Bilder – wie in diesem Fall, und in diesem Blog häufiger – nicht die entsprechende Qualität haben. Dann lieber Lightbox2 oder etwas in der Art, die auf 100% skalieren und die Bilder nicht größer zerren, als sie sind.

    So wie auf seit gestern (?) auf der mobilen Seite würde ich persönlich es mir auch am Desktop wünschen. Auch wenn ich gerne in der Artikelübersicht auf das Bild klicke, um den Beitrag zu öffnen – was nun leider die Galerie öffnet.

  3. Ich kann mich bei sowas nie entscheiden und alle ausprobieren möchte ich auch nicht. Ich habe meine MKVs momentan auf einer externen HDD, die an einem Netbooks quasi als NAS hängt.

    Wenn ich mal etwas am TV schauen möchte, ist es oft so, dass ich dazu noch einen Laptop anklemme -_-

    Vorhanden: ein NSA320S, ein altes Netbook, 2 externe Festplatte, eine VU Solo2, ein Fire TV und ein Fire TV Stick.

  4. @fly und was spricht gegen Plex?

  5. Martin Lutz says:

    Kann man emby auf ein wd mybooklive installieren?