EM 2012: die Stadien in 360°

Ich wäre fast versucht gewesen, tatsächlich Google Street View zu schreiben, doch eher handelt es sich um Stadion View, was Google da gemacht hat. Kurz vor dem Start der EM in Polen und der Ukraine hat man nun die Innenansichten der Stadien innerhalb von Google Street View veröffentlicht. 16 Mannschaften werden an den Start gehen und Millionen werden an den Fernsehern kleben, um Deutschlands liebstes Kind mental zu unterstützen.


Größere Kartenansicht
Und für eben jene hat Google anscheinend auch die 8 Stadien in 360° zur Verfügung gestellt. Wer nicht dabei sein kann, der kann sich eben die Stadien im Rundumblick anschauen – leider aber ohne Fans und laufendes Spiel – man kann nicht alles haben. Zu erkunden gibt es das NSC Olimpiyskiy (Olympic Stadium) in Kiew, das National Stadium in Warschau, die Donbass Arena in Donetsk, das Metalist Stadium in Kharkiv, die Arena Lviv, außerdem noch PoznanGdansk und Wroclaw. Sofern ihr nicht der deutschen Mannschaft die Daumen drückt: wer ist euer Favorit und wo wird er landen? Ich tippe, dass für die Deutschen nach dem Halbfinale Feierabend ist. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „…Und für eben jene hat Google anscheinend auch die 8 Stadien in 36° zur Verfügung gestellt.“
    Sind doch bestimmt 360°, oder?

  2. Ich werde gucken, solange die Deutschen gewinnen. Nach der starken Vorstellung gegen die Schweiz sind sie ja eh haushoher Favorit… :mrgreen:

    Damit die anderen Mannschaften nicht ZU frustriert werden, sollten unsere aus Fairnis nur mit 9 Mann auflaufen. 😛

  3. Mit einer Ausnahme finde ich die Stadien alle sehr annehmbar. Nur das Metalist Stadion finde ich einer EM einfach nicht angemessen (ein Rang, hallo?)

  4. So kann man sich ja klasse auf die EM 2012 vorbereiten. Ich finde es jedenfalls gut, die Stadien auch mal aus diesen Blickwinkeln zu sehen. Ein Kumpel von mir fährt zum Spiel gegen Portugal in die Urkraine. Ich gucke mir das Stadion gleich mal selbst an.
    Gruß
    Tobi

  5. Die Stadien sind einer EM würdig. Ich finde es zwar schade, dass Deutschland in der Vorrunde in den zwei kleinsten Stadien spielt, aber im Vergleich zur Euro 2008 in Österreich/Schweiz ist das von den Zuschauer-Kapazitäten her ganz klar ein Fortschritt. Damals gab es ja nur zwei Stadien mit einer Kapazität über 40.000, alle anderen hatten Kapazitäten von nur rund 30.000.

  6. Find‘ ich auch Klasse, gerade wenn man nicht hinfährt schadet so’n kleiner Eindruck in 3d ja nicht. Halbfinale schon schluss? Wohl realistisch, aber man wird ja noch Träumen dürfen, also: Her mit dem Titel 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.