Edel-Retro: Kickstarter zu Orchester-Soundtrack für „Turrican II“

turrican 2 lp mockupChris Huelsbeck – wem der Name etwas sagt, der hat sofort ein Leuchten in den Augen. Die Synapsen werden befeuert, nostalgische Gefühle überschwemmen die Sinne. Ich denke bei dem Namen entweder sofort an „Super Turrican II“, eines meiner liebsten SNES-Spiele, oder aber an „Turrican II“. Letzteres hat mich am C-64 ins Staunen versetzt: Was Rainbow Arts damals aus dem alten Brotkasten herausgeholt hat, war extrem beeindruckend. Unvergessen ist bis heute aber eben nicht nur die Grafik, sondern auch der Soundtrack. Und hier kommt der Name Chris Hueksbeck wieder ins Spiel. Der Komponist hat nun eine Kickstarter-Aktion ins Leben gerufen, um die Musik zu „Turrican II“ mit einem Orchester neu auferstehen zu lassen.

Huelsbeck ist kein Kickstarter-Neuling, erst recht nicht im Bezug auf „Turrican“: So gab es bereits eine Crowdfunding-Aktion zur „Turrican Anthology“. Jene wurde erfolgreich finanziert und umfasst 3 CDs. Im Bezug auf „Turrican II“ ist nun geplant, sollten die anvisierten 75.000 US-Dollar zusammenkommen, die Musik des Spieles mit einem Live-Orchester neu aufzunehmen. Aktuell liegt der Wasserstand bei etwas mehr als 52.000 US-Dollar. Ca. zwei Wochen sind es noch, in denen ihr das Projekt unterstützen könnt. Die Kickstarter-Site zu „Turrican II – The Orchestral Album“ findet ihr hier.

turrican ii mockup

Der Orchester-Soundtrack soll, wenn alles wie erhofft läuft, sowohl als Vinyl-LP als auch als CD an Backer gehen. Die Auslieferung würde im April 2017 beginnen. Downloads sollen schon vorher, ab Dezember 2016, für Backer zur Verfügung stehen. Es werden ausgewählte Stücke der Spielemusik neu aufgenommen. Enthüllt hat Huelsbeck bereits, dass definitiv die Songs „The Final Fight“, „Freedom“, „The Great Bath“, „Concerto for Lasers and Enemies“ und „The Desert Rocks“ dabei wären. Als Orchester soll das FILMharmonic Orchestra Prague mitwirken. Unterstützer sollen eine auf 1.000 Einheiten limitierte Sammleredition erhalten, die im Artwork auch dem Manga-Stil des Vorspanns des Spieles gerecht werden soll.

Bereits ab 15 US-Dollar erhaltet ihr eine rein digitale Version des Soundtracks. Für 30 US-Dollar kommt die normale CD zu euch. Falls ihr eine der Sammlereditionen (inkl. LP und CD) wünscht, müsst ihr mindestens 65 US-Dollar auf den virtuellen Tisch legen. Also: Wer Fan von Huelsbecks wirklich grandioser Spielemusik ist, hat noch etwas Zeit zuzuschlagen bzw. das Projekt zu unterstützen. Ich bin sicher, man kann hier Großes erwarten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Cool!
    War genial auf dem C64

  2. Ich mag den OST aber leider nur in Chiptunes. Trotz Fan nicht dabei Chris denn so muss das klingen:

  3. Eine Community Aktion von La Familia/Lurche (Gronkhs Stream Community) und das Ding ist finanziert…

  4. Christian says:

    Diese CD als Konzertaufnahme gibt es doch schon, jedenfalls sind da einige der genannten Songs drauf. http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00H7J6LSC/ref=mp_s_a_1_3?qid=1463414194&sr=8-3&pi=SY200_QL40&keywords=turrican&dpPl=1&dpID=61cYohql7SL&ref=plSrch

  5. Wie ich es gehasst habe das Spiel mit nem Joystick zu spielen, statt mit nem Controller/Pad. Benannt übrigens nach Pizzeria Turricano, hat der Entwickler im Düsseldorfer Telefonbuch gefunden.

    Ansonsten muss ich @Michael zustimmen. Turrican OST muss aus dem SID kommen. Als Orchester-Umsetzung verliert es komplett den Charakter.

  6. @Michael

    Die genialsten Versionen der Hülsbeck-Soundtracks (und vieler anderer Künstler) wurden damals immer einen Tag vor der Games Convention in Leipzip vom Gewandthausorchester im „kleinen“ Rahmen des Gewandthauses gespielt. Die Akustik war der Hammer. Seit dem Umzug nach Köln leider passe…

  7. André Westphal says:

    @ Christian

    Dein Link führt mich zur Anthology als MP3 und da sind es keine Orchesteraufnahmen. Es gibt aber vereinzelte Stücke als Aufnahmen von Konzertreihen. Die neue CD soll aber eben deutlich mehr Stücke aus „Turrican 2“ bieten und die meisten zum ersten Mal in jener Form :-).

  8. Nur mal als Info, der Soundtrack von dem ihr schwärmt, war nur auf dem Amiga vorhanden, nicht auf dem C64.

  9. Bernd hat Recht, die C64-Version ist hier: https://www.youtube.com/watch?v=pH899QpQMrA

    Der Soundtrack stammt fast komplett von Markus Siebold und ist ebenfalls genial. Gibt’s bei siebold.info in Auszügen zum Download (SID und MP3).

  10. Habe schon die Konzerte „Symphonic Shades“ und „East meets West“ in Köln besucht und genossen und natürlich schon die bisherigen Projekte unterstützt. Auch dieses Projekt wird von mir unterstützt – natürlich in dem Wissen, dass die Umsetzung fürs Orchester durchaus gewöhnungsbedürftig klingen kann, wenn man sich zu weit vom Original entfernt.