Ecovacs Deebot N8 Pro+: Neuer Saugroboter startet ab heute seine Touren

Ecovacs Robotics hat den neuen Saugroboter Deebot N8 Pro bzw. Pro+ vorgestellt. Der Unterschied liegt hier nur darin, dass die Pro+-Version mit einer Absaugstation geliefert wird. Ab heute ist zunächst das Pro+-Modell im Handel verfügbar. Zusätzlich bringt man auch noch die Deebot N8 und N8+ auf den Markt. Auch hier besteht die Abweichung zwischen den Modellen darin, dass bei der Plus-Variante eine Absaugstation mit von der Partie ist.

Der Deebot N8 Pro+ kann nicht nur saugen, sondern auch wischen und Objekte erkennen, um sie gezielt zu umschiffen. Die separate Absaugstation kann 2,5 Liter an Schmutz aufnehmen. So lasse sich laut Ecovacs je nach Wohnungsgröße eine etwa 30-tägige Nutzungsdauer erreichen. Der „Nicht stören Modus“ steuert die Entleerung innerhalb einer festgelegten Zeit. Die App Ecovacs Home kann wiederum informieren, wenn der Behälter voll ist. Die Absaugstation ist nicht nur zu den neuen N8-Robotern kompatibel, sondern auch zu den bereits erhältlichen T8.

Erneut setzt man hier auf TrueDetect 3D, um auch kleinere Hindernisse wie Schuhe, Spielzeuge oder Fernbedienungen auf dem Boden zu erkennen. Auch Türschwellen und Treppen von bis zu 2 cm überwindet der Deebot N8 Pro. Man setzt auf einen Laser-Sensor zur Navigation, sodass auch Karten erstellt werden. Es können zwei Karten für unterschiedliche Etagen abgespeichert, virtuelle Grenzen gesetzt und individuell die zu säubernden Bereiche festgelegt werden. Features wie Smart-Home-Kompatibilität mit Amazon Alexa oder Google Home sind ebenfalls vorhanden.

Die exakten technischen Unterschiede zwischen dem N8 und seiner Pro-Variante sind auf der Website des Herstellers, bis auf Abweichungen beim Lieferumfang, nicht wirklich klar aufgeschlüsselt. Primär scheint die Wischfunktion voneinander abzuweichen.

Der Deebot N8 Pro+ ist ab dem 2. März erhältlich und kostet 699 Euro (UVP). Die anderen Modelle folgen im Verlauf des Monats bzw. Anfang April:

  • N8 Pro (ohne Absaugstation): verfügbar ab Anfang April für 499 Euro (UVP)
  • N8+ (inklusive Absaugstation): verfügbar ab Mitte März für 599 Euro (UVP)
  • N8 (ohne Absaugstation): verfügbar voraussichtlich Ende März für 399 Euro (UVP)
  • Absaugstation: separat verfügbar voraussichtlich Ende März für 299 Euro (UVP)
Angebot
ECOVACS DEEBOT N8 PRO+ (Neuheit 2021): Roboterstaubsauger mit Absaugstation – leistungsstarker...
  • INTELLIGENTE OBJEKTERKENNUNG: Mit der TrueDetect 3D-Hinderniserkennung in Echtzeit kann der N8 PRO kleine Objekte wie Hausschuhe, Spielzeug oder Teppiche millimetergenau erkennen. Effiziente Reinigung...
  • PRÄZISE KARTENERSTELLUNG UND NAVIGATION: Dank seiner TrueMapping-Technologie kartiert N8 PRO Umgebungen mit 4-facher Genauigkeit im Vergleich zu früheren DEEBOTs mit LDS. Karten mehrstöckiger...
  • ENORME SAUGKRAFT: Im Vergleich zum DEEBOT OZMO 950 (basierend auf internen Tests im ECOVACS-Labor) verfügt der Roboter über 73 % mehr Saugkraft. Langanhaltende Druckerhaltung führt zu stets...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich warte momentan noch auf die Staubsaugerroboter-Generation, die mit Langflorteppichen umgehen kann und nicht alle 2 Minuten schreit, dass sie von Haaren verstopft wäre. 😀 Mehrere Modelle probiert, bislang konnte man keinen mit den Teppichen alleine lassen.

    • Ich hab testhalber bei meinem VR200 mal nur die Gummilippe der Bürstenwalze und dann die komplette Walze entfernt um zu schauen ob der dann auf nem Hochflor funktioniert. Fehlanzeige. Der saugt die Fransen derart stark und tief an und ein, dass er nach wenigen Zentimetern nicht mehr vorwärts kommt. Schade eigentlich…

  2. Ecovacs flutet den Markt mit immer neuen Modellen, obwohl bei deren Modellen die Firmware so elendig grottig ist. Foren sind voll davon. Offensichtlich eine dieser Firmen, die ihre „Kundschaft“ lieber auf Verschleiß fahren und statt in Softwareentwicklung lieber in Influencer-Markting investieren, statt den vorhandene Modellen die dringend benötigten Firmware-Updates zukommen zu lassen. Mein erster Ecovacs ist, Stand heute jedenfalls, auch mein letzter.

    • Ich habe einen Ecovacs 9xx und der verrichtet seit seiner Anschaffung, 2,5 Jahre seinen Dienst zu 100 % inkl. Teppich und Türschwelle. Da ist mir die Fimware völlig egal. Er soll ja nur saugen.

    • Ich wollte eben das selbe schreiben. Mein Ozmo 950 vergisst ständig die Karte bzw. zeichnet in die vorhandene schräg eine neue hinein. Updates Fehlanzeige.

      • Du sprichst mir aus dem Herzen! Schon den 2. Ozmo 950 probiert, nachdem der erste schon Retour ging. Kann genau die gleichen Phänomene berichten. Schräge Karten, überlappende Karten und er findet nie zur Station zurück. Wird auch wieder zurück geschickt!

    • dem kann ich nur zustimmen… und dann Service über eine grottige externe Firma

  3. Gerne wird ja das Verhalten wie das von Ecovacs auf die Herkunft aus China reduziert, aber das ist Blödsinn.
    DJI (Marktführer in Sachen Drohnen) kommt wie Ecovacs aus China… mit völlig unterschiedlichen Produkten, schon klar. Trotzdem beweist DJI immer wieder seine absolut hervorragende Kundenorientiertheit in Sachen Produkten, Produktpflege, aber auch ihrem hervorragendem Service. Das genaue Gegenteil der Philosophie von Ecovacs, bei denen der Kunde und seine Produkterfahrung absolut nichts zählt. Aber gut … so muss Ecovacs auch nicht fürchten jemals von der US Regierung auf irgendwelche Listen gesetzt zu werden. Früher oder später bestrafen sich solche Firmen mit ihrer arroganten „Philosophie“ von ganz allein.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.