eBay Kleinanzeigen: Diese Preise bekommt ihr für ältere Apple-Watch- und AirPods-Modelle

Apple hat neue Smartphones, Smartwatches und neue True-Wireless-Kopfhörer vorgestellt. Über das iPhone 14 (Plus) sowie das iPhone 14 Pro (Max) hatten wir im Zuge der Keynote bereits ausführlich berichtet. Ebenso über die neue Apple Watch SE, Series 8 und die Apple Watch Ultra. Zudem haben die AirPods Pro einen Nachfolger erhalten. Während viele Nutzer ihre Geräte wohl über Jahre hinweg nutzen, schaut das insbesondere in den Reihen der Techies oft anders aus. Da werden Geräte teils im jährlichen Turnus gewechselt. Da landen viele Vorgänger im freien Verkauf. eBay Kleinanzeigen gibt nun an, mit welchen Verkaufspreisen man bei AirPods und Apple Watch man rechnen kann.

Stichtag zur Analyse war hierfür der 6. September. Logisch dürfte sein, dass es sich hierbei um gerundete Mittelwerte handelt. Je nach Zustand weichen die Verkaufspreise da natürlich ab. Defekte und stark beschädigte Geräte habe man aus der Auswertung genommen. Wollt ihr einen ordentlichen Preis erzielen, dann ist es zweckdienlich, das Produkt mit Originalverpackung anzubieten und eine ausführliche Beschreibung aufzusetzen. Ein Tipp zum Verkaufserfolg sei zudem eine hohe Bilderanzahl.

Solltet ihr auf eine neue Apple Watch schielen, dann sind für die Series 7 zwischen 200 Euro und 500 Euro erzielbar. Bei der Watch der Series 3 sind es zwischen 65 und 200 Euro und bei der Watch SE, die ja ebenfalls einen Nachfolger erhalten hat, seien je nach Zustand und Modell zwischen 140 und 200 Euro möglich.

Abseits dessen, dass ich persönlich wohl keine gebrauchten TWS-Kopfhörer im Netz erwerben würde, nennt eBay Kleinanzeigen auch hier Verkaufspreise für die AirPods. Bei den AirPods der zweiten Generation seinen im Schnitt noch 65 bis 135 Euro machbar. Gebrauchte AirPods der dritten Generation erzielen wohl einen Erlös zwischen 80 und 180 Euro.

Wer den direkten Vorgänger der AirPods Pro der zweiten Generation an den Mann bringen möchte, der kann immerhin noch mit 70 bis zu 200 Euro rechnen. Im Hinterkopf sollte man behalten, dass die neue Pro-Generation ohne Rabatte derzeit mit 299 Euro zu Buche schlägt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. „Am gestrigen Mittwoch“? Lag der Artikel so lange in der Warteschleife? 😉
    Davon ab frage ich mich, wer noch 200 Euro für gebrauchte AirPods Pro bezahlen würde. Für weniger bekommt man schon neue…

    • Kleinanzeigen sind oft voll mit Traumvorstellungen. Wenn ich mich richtig erinnere gab es die Airpods Pro schon für 170€ neu.
      Nen etwas besserer Vergleichswert sind meiner Meinung nach beendete eBay Auktionen, da man bei Kleinanzeigen nie sieht für welchen Betrag sie tatsächlich verkauft wurden (wenn überhaupt).

    • Lol….geile Preisspannen…warum nicht direkt zwischen 0-200€…sorry aber dieser Beitrag bietet quasi NULL Mehrwert

  2. Völlig unrealistische Preise. Vermutlich hat man hier einfach die Angebotspreise genommen und nicht die, zu denen tatsächlich gehandelt wurde.

    Und selbst wenn – wer tut sich freiwillig die “was letzte Preis” Meute an? Ich verkaufe lieber uber Ebay oder Ankaufsportale.

    • Sehe ich genauso, hab meine Apple-Watch gerade auch bei einem Ankaufsportal verkauft. Den Stress mit eBay und Co. mache ich mir garnicht mehr.
      Mir gehen die unzählige Leute auf den Zeige, die nach „wie ist der letzte Preis“ oder „ist das Teil noch zu haben“ fragen.
      Angebot beim Ankäufer eingeholt, Paketschein ausgedruckt, abgeschickt, Woche später Geld auf dem Konto.

      Beim iPhone hat ich die Erfahrung gemacht, das die Portale bessere Preise zahlen als bei ebay und Co zu bekomme ist.

  3. Mal nebenbei: Wer kauft sich denn benutzte In-Ears? Pfui Deibel…

    • Alle die selbige zb. bei Amazon Warehouse kaufen. Und das Geschäft scheint fantastisch zu laufen.

      Alle die sich trauen im Sandkasten zu spielen und Desinfektionsmittel zu benutzen, werden mit guten Preisen, und einem grünen Daumen belohnt der ja bekanntlich nachhaltig Klimafreundlich ist :).

      Aber ja, es ist nicht schlimm genug das Apple die Teile unreparierbar produzierz im Gegensatz zu zb. Sony. Nein die Leute ekeln sich zusätzlich davor saubere und funktionierende Produkte zu nutzen.

      Kapitalismus funktioniert 🙂

  4. Bis zu 200€ für gebrauchte AirPods Pro ist mehr als realitätsfern. Selbst bei Mediamarkt kriegt man sie NEU für knapp über 200. Selbst der größte Idiot wird da nicht wegen 10€ zu gebrauchten auf Kleinanzeigen greifen.

    Sieht man sich mal die wirklich verkauften Angebote bei eBay an, dann ist mit der höchste Preis für gebrauchte AirPods Pro knapp 130€. Vereinzelt auch 160€, aber das sind keine „gebrauchten“, sondern bspw. B-Ware von echten Händlern, keine Privatleute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.