EASEUS Todo Backup 2 erschienen: quasi Acronis True Image kostenlos

Neulich habe ich euch noch auf die Betaversion von EASEUS ToDo Backup Home 2.0 hingewiesen, nun ist die finale Version da. Vorgestellt habe ich die Features ja bereits in diesem Beitrag.

Der Acronis True Image-Klon in Kurzfeatures: Images von Festplatten und Partitionen erstellen, Datei- und Ordner-Backup, automatische Backups, inkrementelle Backups, Mounten von Images, zeitgesteuerte Backups und und und. Einfach mal Ausprobieren, wenn ihr Bedarf an solch einem Programm habt 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Werde die mal testen. Suche immer noch nach dem Backup Prog

  2. Vielen Dank für den Hinweis auf die neue Version!

  3. Ich werde es testen, Acronis nutze ich zufrieden seit Jahren, aber man kann ja immer mal nach einer Alternative ausschau halten.

  4. Ist das auch so Bloatware wie Acronis?

  5. Bin heute durch Zufall auf die 2.0 gestoßen, da ich ein Image der Windows-Neuinstallations meines Vaters‘ PC gemacht habe.

    Was bissl fehlt zu TrueImage ist das Aufteilen des Images auf z.B. CDs oder DVDs bzw. Komprimierung. Aber darauf kann ich, da kostenlos, gerne drauf verzichten 🙂

  6. N´Abend!

    Kann man damit WIN7 1:1 auf eine neue Platte bootbar clonen?
    Grund für die Frage: Meine installation muss auf eine größere Platte umziehen.

  7. @Alonso: Ein wenig kann man ja auch selber auf deren Website suchen: http://www.todo-backup.com/company/news/2009-12-1209-002.htm

  8. Habe selber eine Acronis True Image Lizenz, empfehle aber meist Cobian Backup oder auch Redo Backup & Recovery zum erstellen von Images.

    Aber das ToDo Backup von Easeus hört sich doch gar nicht mal so schlecht an. Muss ich mir mal genauer anschauen. Da hätte man Images und Datei-Backups in einer Software.

  9. Meine Festplattenimages mach ich mit Drive Image XML:
    http://lifehacker.com/326086/hot-image-your-pcs-hard-drive-with-driveimage-xml
    Ist das mit diesem Programm einfacher?

  10. Moin, jetzt nur noch Multilanguage und es wäre perfekt. Wünsche allen heute einen guten Rutsch und viel Spaß beim Feiern.Gruß Mike

  11. @Dopey: also ich finde das Programm ist super einfach zu bedienen, da kann man nix falsch machen 🙂 Drive Image XML habe ich früher mal probiert…war mir irgendwie zu frickelig.

    @Jeffrey: muß ich bei Redo immer von der CD booten wenn ich ein Image machen muß (da LiveCD)? Wäre ja nicht so komfortabel 🙁

    Auch von mir…GUTEN RUTSCH!

  12. wär ein Acronis-Ersatz für mich, wenn es inkrementelle/differentielle Backups machen könnte :-/ Ging laut FAQ letztens noch nicht.

  13. Beim Backup mal unten links hinsehen, dort gibts nen Button: Options. Da lassen sich alle Einstellungen ala Komprimierung etc. einrichten! Habs auch erst übersehen..

  14. wälze mein Haupt in Scham: Inkrementelles Backup gibt’s seit Version 2! 🙂

  15. Kann man damit auch Hardware unabhängig widerherstellen? So wie beim Plus-Paket von True Image?

  16. @Dodger:

    Japp Redo Backup & Recovery ist eine Live CD und kann nur so verwendet werden.

    Ich persönlich mache die Images aber auch nur selten, meist wenn ich einen Computer fertig eingerichtet habe.

    Im ausgeschalteten Zustand habe ich auch die Garantie, dass es keine Probleme mit geöffneten Dateien gibt. Speziell wenn es um die System-Partition geht. Wobei die Desktop Image-Programme hier Dienste wie VSS oder Ähnliches verwenden.

  17. eine alternative ist das ebenso kostenfreie „paragon backup & recovery 2010 free advanced“ – kann, soweit ich das sehe, auch alles, was EASEUS zu können vorgibt. inklusive bzw. _plus_ inkrementell-kram, live-cd-zeugs, komprimierung, archiv-splittung,…

  18. Moin Moin in 2011! 😉

    @ab42r: Ja sicher doch. Aber, was sagt die Praxis? Das interessiert mich.
    In der Theorie soll man WIN7 auch mit Bordmitteln auf eine andere Platte clonen können. In der Praxis hat das nicht funktioniert. Bin genau nach MS-Anleitung von der Homepage vorgegangen.

  19. Danke das hat jetzt Acronis TI bei mir völlig ersetzt.
    Ich hatte es satt, von Version zu Version alles nur noch unübersichtlicher wurde (siehe Backups-Auswahl Liste v2011) und häufige Probleme beim wiederherstellen von Dateien aus einem Backup heraus (stellte statt der markierten Dateien entweder alle her oder garkeine).
    Oder bei 2010 häufig keine Statusanzeige, etc. nix garnichts angezeigt wurde..

    Abgesehen davon braucht es für mich nur die Funktion nachzugehen für die es eigtl. Gedacht war und zu keiner Eierlegenden Wollmilchsau werden, haben die Devs bei den Nero Jungs abgeguckt?

    Todo Backup erfüllt seine Zwecke :]

    ps:
    Schade nur das E-TB genau wie Acronis auf ein eigenes Dateiformat setzt, ist etwas mühevoll alles umwandeln zu müssen (entpacken/neu packen) wenn ein Softwarewechsel ansteht 😉 naja ..

  20. Gibt es das Programm auch als portable Variante? Eine weitere Installation für diesen für mich eher gelegentlichen Einsatz wollte ich mir gerne sparen..

  21. Hab das ganze mal inner VM installiert, um mir den Rettungsstick zu erstellen. Klappte bis dahin alles schnell und einfach. Beim booten vonner SD-Karte ging auch problemlos.

    Dummerweise kann ich nur Recovern! Das bedeutet, man kann keine Backups erstellen lassen vom Stick aus, oder Festplatten partionieren.

    Anscheinend kann man alle anderen Features nur nutzen, innerhalb eines laufenden Systems. Wer kann das bestätigen?

  22. @YYY
    genauso schauts aus. Restore jederzeit, Backup nur unterm laufendem System.

    Übrigens hatte ich doch Recht, Todo Backup kann keine inkrementellen Backups von Partitionen (nur von Dateiarchiven), von daher hab ichs wieder runtergeschmissen, schade eigentlich.
    Randnotiz: Backupdatei von Acronis: 8,5GB, gleiches Backup unter Todo 10,5GB

  23. Danke für die Antwort Torsten! Dann bleib ich bei TrueImage.

  24. Kostenlose Tool sind zwar günstig, doch ich setze lieber auf Software die das macht was ich brauche. Das kostet zwar Geld, dafür habe ich aber einen gewissen Umfang in der Handhabung. Ich muss zugeben, das ich hier Acronis verwende, aber das nur deshalb, weil ich einen Server mit Exchange im Keller stehen habe. Der Server sichert mit Acronis alle Clients.
    Wenn nur ein Rechner vorhanden wäre, dann würde ich es mir ansehen. Doch wie schon erwähnt, gebe ich lieber etwas Geld aus.

    Ist aber jeden selbst überlassen und manchmal ist Freeware sogar besser als gekaufte.

    Jochen
    Windows-Tipps.com

  25. Gibs das Programm auch auf deutsch?

  26. Hallo,

    hat das Porgramm schon mal jemand installiert UND getestet? Wohl nicht, denn: nach 30 Minuten brucht das Programm ab, mit dem Hinweis, dass zur Beendigung des Jobs ein Upgrade gekauft werden muss. Soviel zum Thema „kostenlos“! „Umsonst“ würds wohl eher treffen.

  27. Hallo zusammen,
    kann das jemand bestätigen was Thomas schreibt? Läuft doch nicht ohne Lizenz? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Auf der Website steht klar was anderes? Evtl. falsche Version installiert?

    Gruß Brutus

    P.S.:
    Es hat einen Vorteil gegenüber vielen anderen Tools: man kann ein Backup auch auf einem FTP speichern. Ein großer Vorteil für alle die ein NAS haben. Wenn mann dann noch den Job automatisiert gibt es keine Ausrede mehr für „heute mal kein Backup“

  28. Ich benutze Todo Backup schon seit der Beta und kann Thomas‘ Schilderungen nicht nachvollziehen. Mir scheint auch, dass dort vielleicht eine falsche Version installiert worden ist.

    Todo Backup ist, so wie angepriesen, komplett kostenlos.

  29. Für private Nutzung ist alles kostenlos so wie auf der Homepage beschrieben.
    Bei gewerblicher Nutzung sieht es anders aus. Das kostet.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.