EarTrumpet: Klänge unter Windows auf App-Basis steuern

eartumpe

Das kleine Tool für Windows-Nutzer, die die Klänge an auf ihrem System punktgenau und pro Applikation steuern wollen: EarTrumpet. Die Open Source-Software nistet sich im Tray ein (erkennbar am Symbol mit der Trompete). Ein Klick darauf zeigt die einzelnen Apps an, die gerade laufen und in der Lage sind, Töne abzugeben. Per Schieberegler hat der Nutzer so schnellen Zugriff auf die einzelnen Steuerungen und kann so schnell von Hand justieren. (danke Thomas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Was ist der Unterschied zur Windows internen Methode, also dem kleinen Lautsprecher neben der Uhr? Hier kann ich doch auch pro Programm einstellen.

  2. Jo, hab ich mich auch sofort gefragt.
    Rechtsklick auf den Lautsprecher, dann „Lautstärkemixe öffnen“ und fertig.

  3. Kann Windows doch schon selbst. Wo ist der Vorteil?

  4. Schebberle says:

    ich schließe mich mal der frage an. was soll diese programm für vorteile bringen, außer evtl. einen klick weniger, als die windows interne steuerung?

  5. Kein Mehrwert!
    Außerdem ist das Symbol keine Trompete…

  6. Windows 10 kann das derzeit aber nicht – daher das Programm. Dort gibt es nur einen Regler für die Systemlautstärke.

  7. Windows 10 kann das sehr wohl.

    Einfach den von Chip beschriebenden Weg gehen.

  8. Kann das Programm die Modern-Apps auch einzeln regeln, oder ist das nur eine UI für den normalen Lautstärkemixer? Der kann das nämlich nicht. Das hatte ich sogar schon bei Windows 10-Feedback geschrieben und nicht gerade wenige Likes bekommen.

    Trotzdem hätte MS das in der Optik gerne so einbauen können.

  9. Denke ich hab das anderswo auch so verstanden wie @zwiefl schreibt – es geht um Windows 10 und dort um die Apps! Cascha schreibt zwar auch ‚Applikation‘ – aber ich würde füe den denkbar knappsten Artikel höchstens 3- geben. 🙂 Hier lesen ja schließlich nucht nur Vollprofis .. wie z.B. dieser Matze.B …

  10. Einen Hinweis darauf, dass es nur wirklich unter Win10 funktioniert (Laut Meldungen gehen Win7 und Win8.1, nicht!), wäre echt hilfreich.
    Vielleicht könnte man in dem Satz „Das kleine Tool für Windows-Nutzer, ….“
    folgenden machen:
    „Das kleine Tool für Windows-10-Nutzer, …“
    oder sowas in der Art.

    Gruß

  11. Unter Windows 10 läuft es!

  12. OK, falls hier noch einer mitliest: Es kann anscheinend die Lautstärke einzelner Modern Apps regeln, daher: sehr cool. Gleichzeitig ein echtes Armutszeugnis für Microsoft. Funktionell und Optisch dem „gewöhnlichen“ Lautstärkemixer um Längen überlegen. Was ich jetzt noch nicht getestet habe ist, ob die Einstellung auch für das nächste Mal gespeichert wird.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.