E.T. The Extra Terrestrial für Atari 2600 erfolgreich nach 30 Jahren ausgegraben

Vor gut zwei Wochen verkündete das Xbox-Team, dass man sich auf die Suche nach den 1983 vergrabenen E.T. The Extra Terrestrial-Spielen für den Atari 2600 machen will. Dazu wurde am 26. April eine Ausgrabungsaktion gestartet, an der jeder teilnehmen konnte. Diese Ausgrabung ist nun zu Ende und bestätigt die Legende der vergrabenen Spiele. Sie wurden nämlich gefunden. Aber es blieb nicht nur bei den E.T.-Games, auch Cartridges mit Centipede für die Atari-Konsole wurden bei den Ausgrabungen entdeckt.

Atari_ET_Centipede

Die ganze Story wird es im Rahmen einer Dokumentation geben, an der das Xbox-Team gerade arbeitet. Diese soll es dann nächstes Jahr geben, ein Versuch von Microsoft mit Eigenproduktionen die Xbox noch attraktiver zu gestalten. In der Dokumentation geht es darum, wie sich die Videospiele-Industrie im Laufe der Zeit verändert haben. Irgendwie ist es ja schon schade, dass die Legende der vergrabenen Spiele nicht länger eine Legende ist, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. Der Legende nach sind in vielen Müllbergen einige Spiele und viele weitere wertvolle Schätze vergraben…

  2. Wie viele Module hat man denn nun gefunden? Und was passiert damit?

  3. Herausragende Spiele sind einfach unver-wüst-lich.

  4. Wenn das Spiel herausgeragt hätte, hätten sie es vermutlich viel schneller gefunden.

  5. So wie das rechte Spiel aussieht, scheint es mir, als könnte man – luftdicht versiegelt – Spiele nicht besser aufbewahren. Vor nahezu jedem Einfluss abgeschottet. Sollte meine Sammlung mal im Garten vergraben.

  6. Huch, der Lügenpater kommentiert Bagalitäten!

  7. Freakyno1 says:

    @DAU: Dein Name ist Programm und passt perfekt zu dir.. 😉

  8. Google mal den angeblichen Pater.

  9. Ein falscher Pater, der „gute“ Herr Lingen! Zudem leugnet dieser Mann den Holocaust, laut Google-Suche. Nicht nur herausragende Spiele sind unverwüstlich. Die Wahrheit ist es zum Glück auch, und lässt sich auch nicht von selbst ernannten Hasspredigern dehnen.

  10. Wenn ich das richtig lese, konnte zwar jeder ZUGUCKEN, aber nicht TEILNEHMEN. 😉 Das Graben wurde mit schwerem Gerät erledigt.

  11. Was man nicht so alles findet. Nicht schlecht.

  12. Bin auf die Doku gespannt!

  13. Ich kenne das E.T.-Spiel noch aus meinen Atari-Zeiten. Vor mehr als 30 Jahren hatte mir ein gebrauchtes Atari 2600 gekauft, bei den ein paar Spiele dabei waren. Unter anderem dieses Machwerk eines Spieles: E.T.

    Und obwohl wir damals alle in dieser Hinsicht nicht verwöhnt und die Ansprüche entsprechend niedrig waren, kann ich mich noch gut daran erinnern, wie mies dieses Spiel selbst unter diesen Voraussetzungen war.

    Dadurch, dass es jetzt anscheinend einen Hype darum gibt wird das Ding auch nicht besser.

    Ich persönlich würde jedenfalls nicht einen Euro dafür ausgeben (selbst wenn ich noch ein Atari 2600 hätte).

    Nicht alles war früher besser. 😉

  14. Ähm, die haben die doch schnell für die Ausbuddelaktion versteckt, um die Öffentlichkeit/Medien zu erreichen, oder?

    Heiko