Dyson Omni-glide: Hartbodensauger startet offiziell in Deutschland

Dyson stellt heute einen neuen Hartbodensauger für den deutschen Markt vor, in den USA war das Gerät, das den Namen Dyson Omni-glide trägt, schon etwas länger verfügbar. Das Modell richtet sich speziell an Besitzer kleinerer Wohnungen, in denen hauptsächlich Hartboden verlegt ist, denn nur dafür ist der Omni-glide geeignet. Er gleitet auf vier 360°-schwenkbaren Rädern und besitzt zwei rotierende Mikrofaserbürsten, die auch über Carbonfasern verfügen. Durch den neuen Bürstenkopf und das Design in einer Linie, kann das Gerät flach auf den Boden gelegt werden und kommt somit auch unter Schränke, Betten und Co., ohne dass man den Sauger seltsam anwinkeln muss. Das Gerät verfügt nur über einen kleinen Staubbehälter, kommt aber auch mit dem üblichen Filtersystem und dem „digitalen Motor“ aus den anderen kabellosen Saugern.

Der Akku ist austauschbar, sitzt im Stiel des Saugers und reicht für etwa 20 Minuten Saugen in der normalen (Eco) Stufe. Per Knopfdruck kann ein Maximalmodus zugeschaltet werden, ein Display oder einen Auto-Modus gibt es hier nicht. Was der Omni-glide seinen Geschwistern aber voraus hat, ist ein An/Aus-Knopf. Man braucht keinen Knopf mehr zu halten – Zeit wird es.

Der Omni-glide ist ab heute zu einer UVP von 399 Euro bei Dyson.de oder den Demo-Stores verfügbar. Weitere Retailer werden zeitnah folgen, so das Unternehmen.

 

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Moin,
    könnte man die Bodenbürste auch für einen v11 nachrüsten? Wäre interessant.
    Gruß

  2. Gunar Gürgens says:

    Weiß man schon, ob die Bürste auch zu älteren Modellen kompatibel ist? Hab nen V6 und bin noch super zufrieden, aber die Bürste würde mich dann schon interessieren.

  3. Im Eco Modus 20 Minuten? Wie lange hält der dann wohl im Power-Modus?

  4. Ich liebe meinen V8 und bin von Dyson überzeugt, aber das Ding hier wirkt halbgar. Allein der Griff, die Butze muss schon sehr klein sein, wenn ich dadurch keine Schmerzen in der Hand bekommen möchte. Unabhängig davon, unter unser Bett kommt ich mit V8 auch, muss mich eben hinknien.

  5. Verstehe ich das richtig dieser exstem hochpreisigige Staubsauger ist für den überwiegenden teil der Wohnung ungeeignet ausser den Bad und Küche,
    verstehe jetzt nicht wofür dieses Produkt im Bad saugt man doch nicht ?

  6. Wer einen Tineco kennst, der zieht diesen Dyson nicht ernsthaft in Betracht.

  7. 20 Minuten Akkulaufzeit und doppelter Preis eines AEG Ergorapido CX7-2-45AN, da muss man nicht wirklich nachdenken.

    Der AEG hält wirklich 40 Minuten und hat noch Vorteile:

    – das Gewicht unten ist, das schont das Handgelenk
    – ein kleiner Handsauger kann entnommen werden für Brösel auf dem Schrebtisch
    – Aufsatz für die Reinigung der Tastatur

    Aber gut Dyson war ja schon immer etwas teurer.

  8. Thorsten G. says:

    Der hat zumindest nicht den Nachteil meines Jimmy v53, der immer nur vorwärts schiebend richtig Schmutz aufnimmt.

  9. Elektrischer Besen. =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.