DVD to iPad Converter: Videos auf das iPad bringen

Ich hab ja schon ein paar Mal über diverser Konverter geschrieben. Irgendetwas in Irgendetwas konvertieren geht ja heute zumeist mit relativ wenig Wissen – und vor allem mit Freeware. Wer DVDs für das iPad anpassen will, der kann momentan zuschlagen. Möglich macht es der DVD to iPad Converter von Daniusoft, der noch für wenige Tage kostenlos ist.

Die Software gibt es für Mac OS X und Windows. Um die Software zu bekommen langt es, Fan der Facebookseite zu werden und mittels E-Mail-Adresse den Code anzufordern. (via DVD to iPad Converter bis Ende August kostenlos)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Tip. Download läuft bereits.

  2. und mir stellen sich wieder die nackenhaare auf, wenn ich lese, daß man dafür facebook in den allerwertesten kriechen muß.
    früher reichte eine email-adresse für solche aktionen. jetz muß man seine identität preisgeben.
    diese art werbung und entwicklung halte ich für bedenklich.
    zum glück gibt’s alternativen…

  3. Wofür braucht man sowas? Gibt bessere Alternativen, die Freeware sind. Alleine schon das man Facebook und Co. HABEN muss, damit man das schrottige Teil testen/nutzen kann.

  4. LokiBartleby says:

    Als Konverter für so ziemlich alle Audio-/Videoformate und mit Profilen für alle erdenklichen Geräte, inkl. iPad, kann ich nur XMedia Recode (Freeware) empfehlen: http://www.xmedia-recode.de/index.html
    DVDs (zumindest ungeschützte) liest das Programm ebenfalls ein und wandelt sie entsprechend um.
    Ich nutze es, um Videos für mein Nokia X6 anzupassen und hatte bis dato keinerlei Probleme.

  5. @all

    klassisches bsp.: iPad/pod/phone (apple) für alles
    wir ein konverter/mover/blabla benötigt. entweder *kostenlos
    unter angabe von mehr oder weniger sensibelen daten, oder kaufware.

    permanent eigenbrödelei, nichts offenes (dateiformate).
    *der* grund um von apple fernzubleiben und dessen produkte
    dementsprechend zu bewerten.

    alice

  6. Danke für den Tip. Wer da nicht zuschlägt ist selber schuld!

  7. Warum nicht einfach den „Free Video to iPad Converter“ (http://www.dvdvideosoft.com/products/dvd/Free-Video-to-iPad-Converter.htm) nutzen? Beim Download des gesamten Pakets gibt’s sogar noch richtig viel Software obendrauf. Ganz ohne Facebook und Kaufpreis.

  8. FishyBrigand says:

    Ich nehm für sowas Handbrake, ist kostenlos und bietet schon ne Menge Profile für mobile Geräte.
    Natürlich nur wenn man nichts gegen das angeblich „eigenbrödlerische, geschlossene“ MP4-Format hat.

  9. Habe das mal getestet. Film: 1 Stunde, 42 Minuten. Etwa gleiche Einstellungen.

    DVD to iPad Converter: Wollte 4,5 Stunden Zeit für sich haben.
    Handbrake mit iPad Presets: 45 Minuten.

    Mein Gewinner steht fest. Trotzdem Danke für den Tip.

  10. Danke Caschy! Das werde ich mir gleich downloaden, und wenn ich endlich mein iPad in der Hand halten werde kann ich auch DVD-Filme auf das iPad bringen! Ein dickes Danke von mir!!!
    Gruß
    PS: Schaut auch mal auf meinem Blog vorbei 🙂

  11. Hi,

    könnte ich damit auch DVDs mit K0pier$chutz rippen?

  12. Dafür habe ich Elgato’s Turbo.264 HD. Bekam ich gratis, weil ich das Pad bei Gravis gekauft habe. Leider ist die Aktion vorbei.