90elf für Android und iPhone

Es ist eine bittere Ironie des Schicksals: Am 16. August 2008 stellte ich auch das damals ganz neue 90elf vor. Ein Online-Fußballradio. Konferenz- oder Einzelspiele live kommentiert. Ein großartiger Dienst. 2008 hieß der Dortmunder Gegner auch Leverkusen. Damals gewannen wir, heute verloren wir. Aber darum geht es in diesem Beitrag auch gar nicht.

Die Jungs machen eine gute Arbeit, obwohl ich seltener reinhöre. Schließlich gibt es das Netradio von Borussia Dortmund oder ich bin live dabei. Ach ja, Sky Bundesliga habe ich mir ja auch günstig geschossen. Nun gibt es seit Anfang August auch mobile Apps für 90elf.

Das Kuriose ist: die 90elf App ist für das iPhone bis zum 31.08.2010 kostenlos, während Nutzer von Android 2,99 Euro für die 90elf App bezahlen müssen. Schade, dass Androiden nicht in den Genuss des kurzen und kostenlosen Zeitraums kommen (oder habe ich etwas verpasst?). Zurück zur App, ich zitiere:

90elf kann mit dieser Applikation sowohl über WLAN als auch HSDPA/3G/UMTS empfangen werden. Die Empfangsmöglichkeit bei EDGE-Verbindungen kann eingeschränkt sein, es gibt jedoch einen gesonderten Kanal für langsamere Verbindungen.

Mal gegen rechnen. Eine Stunde hören bei 128 kBit/s macht? Etwas über 56 Megabyte (richtig gerechnet?) – ein Spiel geht aber bekanntlich 90 Minuten. Da wird man also einiges an MB los, wer 200 MB Traffic im Bundle hat, der sollte darauf achten. Für EDGE-User gibt es alternativ einen 32 kBit-Stream, der logischerweise weniger Traffic benötigt.

Genug der Rechnerei, das Ganze ist auch keine Kritik – sondern ein Tipp. Die Jungs machen da einen guten Job, schade finde ich nur, dass iPhone-Besitzer den Kram umsonst kriegen, während Androiden 2,99 Euro für eine Software ausgeben müssen, die zudem noch Werbung mitbringt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Als die App das erste Mal im Market erhältlich war, habe ich die für 1,99 Euro gefunden. Und jetzt haben die einfach einen Euro draufgehauen!?
    Aber ich finde es einen Witz, wenn ich für ein werbefinanziertes Programm noch bezahlen muss, nur damit ich den Radioempfang zahlen muss. Erinnert ja schon fast an HD+, was ich auch boykottiere.

  2. Zum Glück bin ich kein Fussballfan, daher uninteressant für mich und werbeverseuchte Apps, die auch noch Geld kosten unterstütze ich sowieso nicht. Auch als Tip total unbrauchbar.

  3. Das ist ein Sprachkommentar? (Vermutlich.) Was entspricht Telefonqualität nochmal, ~8 kibit/s, oder?

  4. Die App für’s iPhone gibt es schon deutlich länger, ca 1-2 Mon. nur gabs wegen Sommerpause keine Streams. Zu hause höre ich es nebenher und für unterwegs ein netter Gimick. Zahlen würde ich dafür aber net für die 2-3x nutzen als Stream.

  5. Alternativ: Über Google die MP3-Streams von dem Sender suchen und mit einer Onlineradio-App hören. Problem hierbei: 90elf überträgt Konferenz und einzelne Spiele. Gibt zwar für alle einen MP3-Stream, aber man weiß nicht auf welchen, welches Spiel läuft. Wen man aber eh nur die Konferenz hören will, ist das ja kein Problem 🙂

  6. Also ich hab keinen Cent im AppStore bezahlt, vielleicht weil in der Pause eh keiner die App zieht;-)

  7. Wenn ein Programm gut ist und ich Verwendung dafür habe, ist es mir den Gegenwert eines Döners auch wert. Da mache ich mir wenig Gedanken drüber.

    Aber Fußball ist nicht so meins.

  8. Schon seltsam, dass man als Android-User zahlen muss.

    Und zur Werbung. Keine Ahnung, wie das bei Android ist, aber wenn ich lese, dass beim iPhone 40% aller Jailbreaknutzer gecrackte Apps nutzen, würde ich mir als Entwickler wohl auch Wege überlegen trotzdem an Geld zu kommen…

  9. Ich kann es nicht mehr hören: Viele wollen gute Sachen, aber auf jeden Fall kostenlos!
    Na klar, die von 90elf zahlen DFB-Lizenzen, machen Radio, schalten Live-Übertragungen, zahlen ihre Mitarbeiter, lassen Apps entwickeln, und wenn es nach Euch geht, schenken sie Euch alles ohne die blöde Werbung…
    Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!

  10. Und ? zahlen die fürs IPhone nichts ? Seltsam ist ja das es fürs Android was kostet und auch noch Werbung drin ist. Dann halt doch „heute im Station“ auf Bayern1 anhörn.

  11. Der Unterschied mit der kostenlosen Phase wird vermutlich am Android Market liegen.

    Als Entwickler kann man eine einmal kostenlose App nicht unter gleichen Namen (Java Paket Name) nicht später kostenpflichtig machen bzw. andersrum eine einmal kostenpflichtige App nicht gratis anbieten.

    Evtl. ist da der Grund zu finden.

  12. Der Android Markt wird von Google beherrscht!!!

  13. Kostet was UND ist mit Werbung?? Nö, danke. Anschaffungskosten sind nicht das Problem, die zahle ich gerne, wenn ich das Programm nutze. Aber dann nur ohne Werbung.

    Hatte auf meinem Symbian Handy immer „Bundesliga“ für 4,95€. Das habe ich gerne gezahlt, weil es ein tolles Programm ist. Das würde ich auch für 90elf ausgeben, wenn es ohne Werbung wäre.

  14. Haut mich jetzt nicht um… auch nicht der Funktionsumfang. Da gefällt mir iLiga besser….

  15. Gute Alternative für Android: „Soccer on Air“

    Kostenlos und funktioniert einwandfrei.

  16. davon ab, dass die idee bzw. die dienstleistung super ist … das app ist zur zeit nicht benutzbar!
    es stürzt ständig ab und wenns mal läuft harkt der stream (wlan). sprich z.Z. absolut keine empfehlung!