DVB gibt erste Spezifikationen für 8K-Tuner frei


Der Branchenverband DVB (Digital Video Broadcasting) hat die ersten Spezifikationen für 8K-Tuner freigegeben. Dadurch könnten entsprechende Geräte mit dem HEVC-Codec 8K verarbeiten. Ihr kennt ja sicher Standards wie DVB-C, DVB-S oder eben DVB-T2 HD. Nun will man halt in die nächste Runde gehen.

HEVC unterstützte man bereits in den DVB-Spezifikationen, aber nur für Auflösungen von maximal 4K. Nun will man sich für 8K rüsten. Langfristig sollen auch weitere Codecs wie VVC Unterstützung finden – vermutlich im Verlauf des Jahres 2022. 8K soll dann sowohl über die Fernsehübertragung (Transport Stream) als auch Breitband (DVB-Dash) möglich werden.

Es ist aber aktuell noch offen, welche TV- und Tuner-Hersteller als erste auf den Zug aufspringen werden. Erst einmal wird das aber ohnehin wenig bewirken, weil es keine 8K-Sender in unseren Breitengraden gibt und das selbst mit 4K im Fernsehen so eine Sache ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Wo soll eigentlich der sehenswerte 8K Content herkommen, wo die Studios (zumindest das letzte Mal, dass ich darüber gelesen habe) noch größtenteils in 2K mastern? Zudem… Wie groß soll mein Fernseher sein und wie nah soll ich sitzen, damit ich einen Unterschied zu 4K habe?

    • Das ist den meisten Leuten egal.
      Die sehen 8k und meinen wieder was neues kaufen zu müssen um UpToDate zu sein…

      8k macht für mich im privaten Haushalt absolut keinen Sinn.
      Persönlich wäre mir es deutlich lieber gewesen, wenn man mal 3D weiterentwickeln würde, aber das hat man ja sterben lassen.

      • Ich hätte auch so richtig bock auf einen Aktuellen 4K 3D Fernseher mit Polfilter Brillen… aber sowas machen die ja einfach nicht 🙁

      • Sollen die alle machen. Ich nutze weiter meinen 52 Zoll FullHD Fernseher aus 2008. Ich glaube bevor ich ne neue Satbox brauche wird es SES Astra auch nicht mehr geben. SD wurde ja mit unserem GEZ Geld bis 2025 verlängert.

  2. Na toll, die reden über 8K…. und die meisten TV Sender senden nur in 720p…..
    Aprospos: Gibt es eigentlich TV Sender in Europa die über Sat nativ in 4K senden?

    • Jap ausgerechnet QVC über Astra

    • Sind ja nur die Öffentlich Rechtlichen die in 720p senden. Die Privaten immer noch in 1080p und 1080i.

      Aber ja. Es gibt 4K native Sender. Sky, ProSiebenSat1 UHD, RTL UHD und TRT 4K aus der Türkei.

      • Naja 1080i ist aus meiner Sicht nicht unbedingt besser als 720p bei den öffentlichen… Effektiv sind das ja gerade Mal irgendwie 10% mehr an „Auflösung“ im Vergleich zum nativen 720p

        • Das ist nicht richtig.
          Interlaced ist ja in Halbzeit. Wenn du ein 1080i50 Stream hast, sind das 1080p25. Also schon die volle FullHD Auflösung und somit ein riesen Gewinn gegenüber 720p.

          • Ist das Bild dafür nicht auch weniger flüssig? Das problem ist ja, dass die Technik nicht für 1080p50 gemacht wurde. Es gab nur 720p50 und 1080i. Updates sind nicht möglich, daher wird außer mit neuem codec und neuer hardware nie 1080p50 geben.

      • 1080p aber einzig und allein nur über DVB-T und nur mit HD+ Abo

  3. Wir mit 8k das Fernsehen besser?
    Letztens bei uns am Wertstoffhof. Ein größerer SUV aus dem sportlichen Teil von Stuttgart hat auf dem Dach einen Karton.
    Er ragt rechts und links leicht über das Fahrzeugdach. Zwei Personen steigen aus und versuchen bei einer leichten Brise den Karton in den naheliegenden Papiercontainer zu werden. War lustig. Der Wind und die Größe des Karton vertrugen sich nicht. Ach zur Auflösung: Auf dem Karton stand was von Samsung und 85″ und Ultra HD.
    Irgendwann werden die Wohnungen zu klein. 🙂
    Liebling schrumpf mal die Kinder, wir brauchen den Platz für den neuen Fernseher.

  4. 8K? Die Deutschen schaffen es nicht einmal 4k bei Ihren Free-TV Sendern anzubieten. Ich bin überrascht dass man überhaupt HD-TV kennt. In diesem Land müsste man eigentlich noch immer mit Scart-Anschlüssen hantieren und VHS nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.