Duolingo macht das Lernen von Fremdsprachen mit seinem neuen Feature „Klubs“ motivierender

Die Sprachlern-App Duolingo weiß immer wieder von sich hören zu lassen, wenn es um neue Ideen rund um das Lernen von Fremdsprachen und die Lerngestaltung geht. Nun gibt es sowohl für die Android- als auch für die iOS-Version ein neues Feature, das Klubs getauft wurde. Jeder Nutzer der App kann sich nun optional einem sogenannten Klub für die von ihm zum Lernen ausgewählte Sprache anschließen. Daraufhin kann man regelmäßig seine Lern-Erfolge innerhalb des Klubs mit anderen Mitglieder teilen und sich so zusätzlich ein wenig Motivation von Freunden und Bekannten holen.

Außerdem gibt es wohl ein wöchentliches Leaderboard, welches die Erfolge aller Mitglieder des Klubs zusammenfasst. So entsteht unter Umständen vielleicht sogar ein Ansporn, untereinander ein wenig Wettkampf zu betreiben, auch wenn dies keine übliche Grundlage für erfolgreiches Lernen darstellen dürfte. Duolingo hingegen geht damit einen weiteren Schritt in Richtung soziale App und könnte damit auf dem richtigen Weg sein. Verfügbar ist das Feature jedenfalls aktuell für diejenigen, deren Muttersprache Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch, Holländisch, Ungarisch, Ukrainisch, Türkisch, Koreanisch, Chinesisch, Japanisch, Vietnamesisch, Indonesisch, Griechisch, Rumänisch, Tschechisch, Polnisch, Thai oder Hindi ist.

Klub-Features

* Prove that you’re hot stuff by maintaining 1st place — caliente!
* Congratulate friends in your new language and blind them with your brilliance
* Taunt them as they strive to keep up with you (futile!)
* Make everyone feel things by exchanging custom emojis
* Choose from badges so cute, you’ll want them tattooed

Duolingo
Duolingo
Entwickler: Duolingo
Preis: Kostenlos+
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
  • Duolingo Screenshot
Duolingo: Sprachkurse umsonst
Duolingo: Sprachkurse umsonst
Entwickler: Duolingo
Preis: Kostenlos+
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
  • Duolingo: Sprachkurse umsonst Screenshot
(via TechCrunch)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. @Dark: Hier ging’s ja um die neue Klub-Funktion, und die gibt’s für die Windows-App nicht.

  2. Es muss noch weiter ausgebaut werden. Ein direktes Lernen DEUTSCH ITALIENISCH ist nicht möglich. Der Weg über ENGLISCH ist unmöglich. Schade.

  3. Falla jemand Spanisch lernen möchte: 63DCFV 😉

  4. Falls*
    Wenn man nicht korrekturlesen möchte..

  5. Ich mag keine sozialen Features. Ich bin lieber unsozial und bestimme mein Lerntempo selbst.
    Ansonsten ist Duolingo eine der besten Sprachlern-Apps, und noch dazu kostenfrei (im Gegensatz zu z.B. Babbel oder Memrise). Versuche damit gerade, Spanisch zu lernen, habe dabei allerdings festgestellt, dass mir das vom Englischen aus deutlich leichter fällt, als von Deutsch aus; Liegt vielleicht daran, dass die Umsetzung des Satzbaus zwischen englisch und spanisch einfacher zu bewerkstelligen ist, als es mit unserer unserer umständlichen Muttersprache der Fall ist (was dann zu mehr Verwirrung beiträgt). Erfordert natürlich auch ausreichende Englischkentnisse, was beim Vorkommentator „Ge Re“ mit seinem Versuch, italienisch zu lernen, wohl nicht der Fall ist.

  6. Schwedisch fehlt da auch, wie auch wohl noch andere weitere Sprachen welche man mit Hilfe von Englisch lernt.
    @Ge Re: Was ist denn das Problem? Ich finde Englisch – Italienisch voll OK.

  7. Hans-Günther Rebmann says:

    Ich bin70 Jahre alt habe die Volkshochschule besucht dann babbel beides hat mich weiter gebracht ,aber Duolingo ist mein Spitzenreiter.
    Kann ich absolut weiter empfehlen.Was noch besser kommen würde wäre ab und zu Einen Test ins Programm aufzunehmen.Ich glaube das die
    wahren lernervolge zeigen ob man auch alles behalten hat.Man kann sich auch durch mogeln.
    Viel Spaß mit Duolingo Günther. Rebmann

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.