Dropbox Paper mit Timeline-Funktion

Nutzt einer von euch Dropbox Paper? Ambitioniertes Projekt, aber ich kenne wirklich keinen, der das Ganze nutzt. Dennoch scheint das Projekt Nutzer zu haben und Dropbox hat nun wieder ordentlich nachgearbeitet und Funktionen einfließen lassen. Die Koordination von Projekten ist laut Dropbox harte Arbeit: Alle Beteiligten sollten sich über die Gesamtziele im Klaren sein, Aufgaben unmissverständlich zugewiesen und der Projektstatus auf dem neuesten Stand gehalten werden. Ohne diese Grundlagen geraten Projekte leicht aus der Spur. Um die verschiedenen, sich rasch ändernden Bedingungen von Projekten besser koordinieren zu können, stellte Dropboxeine neue Funktion für Dropbox Paper vor: Timelines.

Immer mehr Teams, die Dropbox Paper verwenden, haben dem Unternehmen die Rückmeldung gegeben, dass es nicht nur in der Zusammenarbeit sehr nützlich ist, sondern auch in der Planung und Abstimmung. Funktionen wie die Zuweisung von To-Dos, @Mentions und Deadlines bieten Arbeitsgruppen einfache Möglichkeiten, Projekte gemeinsam zu koordinieren. Das Timelines-Feature geht nun noch einen Schritt weiter und ermöglicht es jedem Teammitglied, eine saubere visuelle Darstellung, was wann passiert und wer verantwortlich ist, zu integrieren.

Mit Timelines können Arbeitsgruppen jeden Schritt eines Projekts planen und alle Beteiligten auf dem gleichen Stand halten:

*Es lassen sich mühelos Zeitachsen erstellen, die aktuell laufende Projektabschnitte durch Klicken und Ziehen anzeigen. Die Farben der Zeitachsenelemente sind dabei individuell anpassbar, um die Informationen besser zu organisieren.

*Den einzelnen Aufgaben sind Teammitglieder zuweisbar. Ein festgelegtes Enddatum stellt sicher, dass alle Mitarbeiter wissen, wer für was verantwortlich ist und bis wann die Dinge erledigt sein müssen.

*Zu jedem Element können Notizen hinzugefügt werden, die Details wie Statusaktualisierungen oder Links zu weiterführenden Dokumenten enthalten.

*Mit Projektmeilensteinen können wichtige Ereignisse wie Fristen und Starttermine markiert und die einzelnen Elemente eines Projekts an den Gesamtplan angepasst werden.

*Das Vergrößern oder Verkleinern der Ansicht auf eine volle Arbeitswoche oder sogar ein ganzes Jahr hilft, einen je nach Bedarf spitz fokussierten oder breiteren Projektüberblick zu gewinnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich teste Papier immer wieder mal aus und bin recht begeistert über die Editiermöglichkeiten. Trotzdem habe ich es nicht im richtigen Workflow integriert. Diese Art des Editors und Strukturierung wünsche ich mir für Evernote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.