Dropbox mit Office Online-Anbindung

office-online-screenshot-en

Dass Dropbox mittlerweile mehr ist, als ein reiner Cloudspeicher, das haben die meisten wohl mitbekommen. Man bietet eine Foto-App, eine Mail-App und einen Online-Betrachter für diverse Dateitypen. Und eben jenen hat man wieder aufgerüstet. Ab heute lassen sich Microsoft Office-Dateien direkt über den Web-Betrachter von Dropbox bearbeiten – hier greift man auf eine Partnerschaft mit Microsoft und Microsoft Office Online zurück. Für euch bedeutet dies, dass auf eurem Rechner nicht Office installiert sein muss und ihr auch keine andere Software nutzen müsst – Microsoft Word, PowerPoint oder Excel lassen sich direkt bei Dropbox, bzw. Office Online bearbeiten. Von euch vorgenommene Änderungen werden dann nach einem Speichern auch direkt übernommen. Übrigens funktioniert das Ganze auch anders herum – aus Office Online heraus lassen sich auch Dropbox-Dateien öffnen um diese zu bearbeiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Das lässt Google Drive und seine merkwürdigen Dateiformate bei der Onlinebearbeitung langsam ziemlich alt aussehen.

  2. ???????

  3. Funktioniert allerdings bisher nur mit dem *.*x-Format. Eine alte *.doc-Datei konnte ich nicht öffnen. Was noch sehr gewöhnungsbedürftig ist: Änderungen werden automatisch gespeichert, es gibt keine Speichern-Schaltfläche. Das wäre OK, wenn es zumindest eine „Zurück zur letzten Version“-Schaltfläche gäbe.
    Was aber ein No-Go ist: Man hat keine Möglichkeit, die Rechtevergabe an die App zu beeinflussen. Offensichtlich hat Microsoft sofort Zugriff auf alle Dateien vom Typ „Dokument“ in meiner Box. Ich weiß nicht, ob ich das will.

  4. Bisher finde ich die Funktion super, aber nach dem öffnen einer 800kb großen Datei vergrößert sich diese automatisch auf über 10mb. Danach wird eine Fehlermeldung ausgegeben, dass nur Dateien bis 5mb bearbeitet werden können. Irgendwas läuft da schief 🙁