Drogeriemarkt dm testet einen Paketservice

Der Drogeriemarkt dm testet in den mehr als 150 Märkten in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Service. Kunden können ihre Pakete – unabhängig in welchem Onlineshop sie bestellt und mit welchem Paketdienstleister diese versendet werden – in einen der dm-Märkte liefern lassen und während der Öffnungszeiten abholen. Zudem nehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laut Presseinformation des Unternehmens vor Ort DHL-Retouren-Pakete entgegen und übernehmen den Versand. Solltet ihr an einer solchen Dienstleistung interessiert sein – dm erhofft sich vielleicht auch Laufkundschaft – so findet ihr auf dieser Seite alle Informationen.

„Mit dem dm-Paketservice bieten wir unseren Kunden ein exklusives Angebot im deutschen Handel. In der Regel müssen Pakete verschiedener Dienstleister – wie DHL, DPD, Hermes oder UPS – an unterschiedlichen Stellen abgeholt werden. Durch den neuen dm-Service sparen sie Weg und Zeit“, erläutert Christoph Werner, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. so ein Blödsinn, da bekommen die ohnehin unterbezahlte Mitarbeiter und Minijobber jetzt noch mehr zu tun.
    Alleine die Aussage auf der Webseite die Retoure innerhalb von 3 Tagen DHL zu übergeben…. -da ist es bei mir schon längst angekommen.

    Darauf kann nur ein Sesselfurzer – sorry „Christoph Werner, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung“ kommen – soll der doch einmal eine Woche oder Monat tauschen!

    • Ich kenne zwar niemanden der bei DM arbeitet und habe es nicht aus erster Hand gehört, habe aber im Hinterkopf, dass DM vor ein paar Jahren im Focus Ranking einer der besten Arbeitgeber war. Ganz anders war das wohl bei Schlecker.

      • Florida Boy Orange says:

        Schlecker war doch nur was für Omas auf den Dörfern, die in Teilzeit noch ein paar hundert Euro mitnehmen wollten. Absolut grauenhafter Saftladen. 2x betreten – nie wieder!

        • Herr Hauser says:

          Da warst Du damals aber in einen dieser alten Läden.

          In den neuen war das Flair schon anders, nur da war es für Schlecker schon zu spät.

    • Hauptsache gemeckert. Wo kämen wir denn da hin wenn man einem sinnvollen, neuen Service einfach mal grundlegend positiv gegenüber steht?

  2. Florida Boy Orange says:

    Nette Idee. Quasi eine Packstation, aber für ALLE Paketdienstleister. Sehr schön! Das würde ich sofort nutzen wollen. Der nächste dm-Markt liegt nicht weit und hat reichlich Parkplätze vor der Tür. Gelegentlich verschicken Verkäufer per dpd. Das landet dann in einem schmuddeligen Textilmarkt direkt in der Innenstadt. Da findet sich selten ein Parkplatz. Daumen rauf für „dm“. Und ich hoffe, die ziehen das bundesweit durch!

    • Würde ich auch sofort nutzen. Leider liegt aber keiner der dm Märkte auf meiner direkten Pendelstrecke zur Arbeit, von daher wäre es ein Umweg für mich. Da nutze ich lieber wie bisher die Zustellung an meinen Arbeitsplatz oder (bei amazon Bestellungen) den amazon Locker Service.

  3. Finde seltsam, dass sie nicht in Karlsruhe (was immerhin die Heimatstadt und Zentrale ist) anfangen, fände es aber super, alles im dm zu holen & abzugeben. Zum Einkaufen ist man sowieso dort

  4. Endlich mal ein gutes Konzept. Die Öffnungszeiten sind auch besser als bei den meisten DHL Shops und zuverlässiger als der nächste Blumenladen der zusätzlich einen Hermes Shop betreibt ist DM auch. Definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Und lockt direkt noch ein paar Kunden in die Filialen.

    • Florida Boy Orange says:

      Eben! Das meiste Zeugs landet zwar in der Packstation, aber manche Verkäufer wollen halt nicht DHL als Carrier. Gut, kann man nix machen (außer woanders bestellen). Die dm-Lösung ist echt eine gute Idee! Und dort kaufe ich ohnehin meine kompletten Drogerieartikel ein, weil es Payback-Punkte gibt.

  5. Schönes Angebot, welches ich nutzen würde. Sicherlich auch klug von DM. Hoffe auf bundesweite Umsetzung, da so aktuell nicht nutzbar für mich

  6. Der mit dem Aluhut says:

    DAS ist eine seeeeeeeeeehr gute Idee. So etwas habe ich mir schon sehr lange Zeit gewünscht. Es wäre ein Segen, wenn noch mehr Händler da mitmachen, und das ganze dann bitte überall im Land. 🙂

  7. Sehr gute Idee. Wenn es sehr gut angenommen wird, werden die aber wohl mit Platzproblemen zu kämpfen haben, gerade bei Filialen in Innenstädten. Aber mal schauen.

    RiffRaff: wieviel verdienen die den bei DM? Glaube so unzufrieden sind die Mitarbeiter dort nicht, was man so hört.

    Ansonsten ist das Konzept mE die einzige Möglichkeit den Aufwand durch Online Shopping Herr zu werden. Man verteilt zwar Laufwege auf Kunden aber ist ja besser für die Paketfahrer.

  8. Gute Idee. Da ich eh täglich am DM vorbeikomme, und ausser DHL bei mir keine zuverlässigen Lieferungen erfolgen, eine interessante Lösung. Zudem erspart es mir den Besuch der oft wechselnden, und teils obskuren DPD-Shops.

  9. Sehr schön hoffe es kommt auch hier in Oldenburg!! Weil DPD scheucht ein durch die ganze Stadt Hermes chaotenladen und DHL kriegts mit ihren Packstationen auch nicht gebacken oder zu Hause Lieferung landet dan auch sonst wo.

    • Hermes ist eh der Gipfel der Unfähigkeit. Gerade letzte Woche wieder gehabt, die Zustellung wird an einer Firmenadresse konsequent nach 21 Uhr versucht was natürlich nicht funktioniert.
      Habe dann die Sendung umgeleitet in einen Paketshop, was eine Woche lang auch nicht funktioniert hat (warum auch immer…) und dann stand im Tracking der Empfänger hätte die Annahme der Sendung abgelehnt und die Sendung ging zurück zu amazon.

      Dreist, noch dreister, Hermes. Aber jetzt habe ich erst mal zumindest für ein Jahr Ruhe, da Zustellungen mit Hermes wirklich nie funktionieren, hat amazon Hermes für ein Jahr bei mir gesperrt.

  10. Peter Schrumm says:

    Prinzipiell eine gute Idee, aber ich bezweifele, dass der durchschnittliche dm auch nur annähernd die entsprechende Lagerkapazität hat.

  11. Unsere DMs sind schon mit dem Tagesgeschäft am Anschlag, die haben weder das Personal, noch die Fläche, um als Paketshop zu fungieren.

    Da muss pro Filiale mindestens drei, besser vier Leute in Vollzeit Pakete annehmen, damit das klappt. Unsere DHL Shop Filiale hat zwei vorne für die Kunden und einen hinten zum sortieren und da wartet man in der Regel 10 Minuten und hat zig Kunden vor und hinter sich.

    Ich finde die Idee schon praktisch, aber das wird sicherlich wieder auf dem Rücken des Personals oder von nicht sozialversicherten Eurojobbern ausgetragen.

    Service muss auch wieder ordentliche Löhne geben. Wenn einer den ganzen Tag Pakete annimmt und rausgibt, dann muss mehr drin sein als Mindestlohn!

  12. Die Idee ist ja toll aber ich frage mich ob DM sich damit nicht übernimmt.

    Schon allein in Bezug auf Lagerfläche ist DM ja meist nicht so gut ausgestattet. Von der Mehrbelastung für die Mitarbeiter ganz zu schweigen.

    Meine Vermutung ist daher derzeit, dass das Modell keine Schule macht.

  13. Geil, dann muss ich meine DM-Onlineshop-Bestellungen nicht mehr umständlich im Paketshop abholen, sondern kann das Paket ganz bequem bei DM abholen… Oh, wait… na egal! Find‘ ich gut! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.