Disney+: Home Sweet Home Alone startet Mitte November

Da bin ich mal nach Ausstrahlung auf das Echo gespannt. Disney+ gab heute bekannt, dass „Home Sweet Home Alone“, eine brandneue Abenteuerkomödie des Franchises der 20th Century Studios, am 12. November 2021 exklusiv auf dem Streaming-Service verfügbar sein wird. Da habt ihr sicherlich schon am Titel erkannt, in welche Kerbe das Ganze schlägt – nämlich in die der Kevin-allein-zu-Haus-Filme, die für mich nicht nachvollziehbar hierzulande Weihnachts-Kultstatus genießen. Das Gute ist aber: Wenn der neue Film Mumpitz ist, wird es auch schnell vergessen. Denn wer weiß heute denn noch genau, dass es einen ganzen Schwung dieser Filme auch ohne Kevin gab?

Abseits dessen, nicht zu Fortsetzungen wie dieser, aber wissenswert: Chris Columbus, Regisseur von Kevin – Allein zu Haus (1990) und Kevin – Allein in New York (1992), äußerte sich damals zu Reboots: Was soll das bringen? Ich bin der festen Überzeugung, dass man keine Filme remaken sollte, die so langlebig sind wie Home Alone. Warum sollte man es also tun? Das ist so, als würde man eine nachgezeichnete Version eines Disney-Zeichentrickfilms machen – eine Live-Action-Version davon. Was soll das bringen? Es wurde schon gemacht. Machen Sie Ihr eigenes Ding. Selbst wenn du kläglich scheiterst, hast du wenigstens etwas Originelles geschaffen.

Disney+ beschreibt Home Sweet Home Alone wie folgt:

Max Mercer ist ein frecher und einfallsreicher Junge, der zurückgelassen wurde, während seine Familie die Feiertage in Japan verbringt. Als ein Ehepaar das Haus der Familie Mercer ins Visier nimmt, um ein unbezahlbares Erbstück zu stehlen, liegt es an Max, es vor den Eindringlingen zu schützen… und er wird alles tun, um sie aufzuhalten. Es kommt zu urkomischen Verwicklungen epischen Ausmaßes, aber im absoluten Chaos erkennt Max, dass es keinen Ort gibt, der so schön ist wie das eigene Zuhause – Home Sweet Home.

Zum Cast zählen Ellie Kemper („Unbreakable Kimmy Schmidt“), Rob Delaney („Deadpool 2“), Archie Yates („Jojo Rabbit“), Aisling Bea („Living with Yourself“), Kenan Thompson („Saturday Night Live“), Tim Simons („Veep“), Pete Holmes („Pets 2“), Devin Ratray („Kevin – Allein Zu Haus”), Ally Maki („A Toy Story: Alles hört auf kein Komando“), Chris Parnell („Anchorman – Die Legende kehrt zurück“) und der Film wird von Dan Mazer („Dirty Grandpa“) inszeniert.

Das Drehbuch stammt von Mikey Day & Streeter Seidell („Saturday Night Live“), die Geschichte von Mikey Day & Streeter Seidell und John Hughes („Kevin – Allein zu Haus“), basierend auf einem Drehbuch von John Hughes. Hutch Parker („X-Men: Dark Phoenix“) und Dan Wilson („Boston“) fungieren als Produzenten, während Jeremiah Samuels („Stuber – 5 Sterne Undercover“) ausführender Produzent ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Finde diese Remake Kultur der letzten 10 Jahren auch so schade, da sieht man das excel Listen das Business diktieren und nicht kreative

  2. „nicht nachvollziehbar“ Du Kulturbanause 😀

  3. Hab mir extra beide Filme auf Bluray gekauft, damit ich die Filme auch unzensiert genießen kann 🙂

  4. Ja, leider wird sich heute fast nichts mehr getraut seitens der Studios. Lieber Teil 734, Spinoff 12, Prequel 8, Comic-Ableger oder eben ein Reboot. Ich mache mittlerweile einen ganz großen Bogen um diese rein kommerziel produzierten Titel, da es einfach nur noch ermündend ist. Disney+ betreibt das ja par Excellence.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.