Nvidia natzt die Branche mit einer Techdemo und keiner hat es gemerkt

Da hat mir Nvidia mal eben ein „Wow“ abgerungen. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit schon gezeigt, welche unfassbaren Dinge man mit Rechenleistung, Software, Talent und Design hinbekommt. Wunderbare Grafiken und Render – und nun ganze Pressekonferenzen. Ich lasse das Ganze mal kurz erklärend als Linktipp da, wer Muße hat, kann sich gerne das Ganze anschauen und oder durchlesen.

Im April gab es eine Keynote, angesichts der Weltlage natürlich nur virtuell. Im Rahmen dieser GTC-Keynote sprach auch Nvidia-CEO Jensen Huang zu den Zuschauern. Es ging um Durchbrüche bei KI, Rechenzentren, beschleunigtem Computing –  im Gesundheitswesen, bei intelligenten Netzwerken, Spieleentwicklung und vielem mehr.

Das alles aus der Küche des CEOs. Heute dann ein Beitrag mit 30minütigem Video, wie die Keynote realisiert wurde. Stellt sich raus: Das war nicht einmal die echte Küche von Jensen Huang. Noch besser: Es war nicht einmal Jensen Huang. Alles Voodoo – Virtual Kitchen, Virtual CEO. Sehr krass.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. natzt? Seltsames Wort in der Überschrift.
    Musste tatsächlich erst googlen, was das bedeuten könnte, da ich mich zwar dunkel dran erinnern kann, dass das meine Großmutter verwendete, aber damit dösen oder einschlafen meinte.

  2. „Natzen“… noch nie gehört.

    😉

  3. Heftig!

  4. Daniel Schneider says:

    Krass, bin gerade voll davon geflasht….

  5. Inkorrekt, er war nur in 2 sehr kurzen Szenen animiert und da sieht man es sofort, weil die Bewegungen extrem unnatürlich aussehen.

  6. Wahnsinn!!

  7. Langweilig – das können wir Deutschen schon seit 16 Jahren. Das Model 1.5 schicken wir aber im Sept in den Ruhestand.
    Allerdings ist noch nicht raus wie das Model 2.0 aussieht. Es soll aber eine männliche Roboter werden 🙂

  8. natzt?

    Was soll das sein? Was zu Essen?

  9. Ich schnall ab.
    Irre!
    Absolute Kongratulation an Nvidia!

  10. Little known fact: „Natzen“ war das Jugendwort des Jahres 1992 ☝️

    • Ahh! Okay, das erklärt, warum es nicht viele kennen.
      Das ist bei den Jugendwörtern des Jahres ja immer so 😀

  11. Erinnert mich an die Szene aus Running Man von 1987, als der Tod von Ben Richards (Schwarzenegger) am Computer künstlich erstellt wurde, damit die Zuschauer denken, dass er das Spiel verloren hat. Damals waren das natürlich noch extra für diesen Effekt gedrehte Szenen, heute geht das also am Computer ohne dass es Jemand bemerkt hat.

    Ich sehe da eine extrem bedenkliche Entwicklung und es macht mir offengestanden bei aller Faszination durchaus Angst.

    • Wenn das gesprochene Wort schon keine Gültigkeit mehr hat, warum sollen wir den Anspruch haben dem gezeigten Bild Vertrauen zu schenken?

  12. RegularReader says:

    Hab noch nicht mal mitbekommen dass es eine Keynote gab. Seitdem man Nvidias Vorstellungen nicht mehr käuflich zum vorgesehenen Preis erwerben kann brauche ich mir die auch nicht mehr anschauen.

  13. wenn man sich anschaut was damit alles möglich wird muss man alles und jeden hinterfragen wenn es in zukunft um politische vorfälle mit globaler tragweite geht.
    jede situation und jede person lässt sich so realistisch darstellen das nur schwer ein unterschied festzustellen ist.

  14. @caschy:
    das Wort „narrt“ = „zum Narren halten“ hätte vielleicht auch genügt …

    „Nvidia narrt die Branche mit einer Techdemo —“

    best regards

  15. Der Artikel sollte vielleicht mal aktualisiert werden. Jensen Huang ist nur in einer kurzen Szene virtual. Um genau zu sein von 1:02:41 bis 1:02:55 der Keynote. Es ist in der Szene auch deutlich sichtbar. Des Weiteren wird das auch genauso im neuen Video erklärt und im Blogpost wurde es auch ergänzt.

  16. Was denn los mit euch Technerds … sonst seid ihr doch auch nicht so begriffsstutzig 😀

    Sogar ich als Hamburger kenne natzen 🙂

  17. Die entwickeln die so etwas doch eigentlich nur, um später Geld zu sparen, weil man dann keine Menschen mehr braucht, die zu teuer sind. Lizenzgebühren sind dann bestimmt günstiger. 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.