Disney+: Angeblich neues Star-Wars-Original in der Mache

Disney+ ist nun beinahe einen Monat in Deutschland verfügbar und platziert sich als Streamingservice mit familienfreundlichen Inhalten. Alles was anrüchig ist oder nicht ins Konzept passt, wird nicht im Dienst platziert oder man passt halt einfach einige Dinge in Filmen an.

Neben den Disney Classic-, Pixar- und Marvel-Inhalten findet man natürlich auch das Star-Wars-Franchise in dem Service, das anscheinend eine weitere Serie bekommen soll. Wie Variety berichtet, arbeitet Disney an einer neuen Serie, die von Leslye Headland produziert werden soll. Headland ist an der Netflix-Serie „Matrjoschka“ beteiligt gewesen.

Die Handlung dreht sich wohl hauptsächlich um weibliche Protagonisten und ist nicht mit den Handlungssträngen aus anderen Star-Wars-Teilen verknüpft. Wann genau wir die Serie im Portfolio von Disney+ erwarten dürfen, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Squeeze it like a lemon…

    • Wieso denn auch nicht?
      Hätte man nach einem Film Schluss machen sollen, hätte man nur die Triologie drehen sollen, hätte man nur eine weitere Triologie drehen sollen?

      Wenn einem das Setting gefällt – gerne weitermachen
      -> Solange natürlich die Qualität stimmt

      • Das Letzteres schon lange nicht mehr der Fall 8st, ist sicher Anlass zur Aussage, der ich nur zustimmen kann. Es wird verramscht werden auf viele Jahre hinaus.

        • Es muss halt ein paar Hänger geben, damit es auch Highlights gibt.
          Mandalorian ist echt eine klasse Serie & jedem zu empfehlen

          • Ich warte nur darauf, bis die ersten Star Wars Spin-Off-Serien á la Hannah Montana auf Disney+ gezeigt werden. Klar, dafür gibt es sicher einen Haufen ADHS-Kids, die das gut finden. Aber ich eben nicht – meine Meinung.

  2. Disney ist wirklich meisterhaft darin, alles bis zum letzten Tropfen auszumelken.

    • Gibt es überhaupt einen letzten Tropfen?

    • Es ist und bleibt ein eiskaltes Wirtschaftsunternehmen, familienfreundlichkeit hin oder her. Und Aktionäre wollen Wachstumsraten und ausquetschen einer erfolgreichen Marke sehen.
      Und fast keiner ist erfolgreicher und skrupelloser in diesem Business als good old Disney.

      Das ist euch bewusst, oder?

    • Also wenn die Serie so gut wird wie The Mandalorian, warum nicht?
      Warum sollte Disney auch so ein mächtiges Franchise wie Star Wars fallen lassen?

      Meckern darf man erst wenn man die neue Serie gesehen hat.
      Bei Mandalorian war ich anfangs auch sehr skeptisch ob das was wird, aber ich wurde sehr positiv überrascht.

  3. „Die Handlung dreht sich wohl hauptsächlich um weibliche Protagonisten“

    Handlung egal, Hauptsache weiblich … meine Fresse …

    • Fakten egal, hauptsache eine Meinung … Danke für deinen Beitrag.

      • Martin hat doch recht, über Inhalt wirs nichts gesagt, aber es wird mitgeteilt, daß es hauptsächlich weibliche Protagonisten. Das sind die bekannten Fakten. Ergo wir Inhalt dem Geschlecht untergeordnet.

        • Hätte da gestanden „Die Handlung dreht sich um die Jugendsünden Prinzessin Leias“, hättet ihr auch nicht gekräht, oder?
          Man kann halt auch in jeden Satz so viel reininterpretieren, bis man wirklich immer sauer sein kann.

        • Es wird gar nichts untergeordnet. Erst einmal handelt es sich nicht um eine offizielle Information von Disney, sondern um Aussagen irgendwelcher ungenannter Quellen. Mehr wurde zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht ausgeplaudert und „female-centric series“ bedeutet ja nicht automatisch, dass es eine „romantische Komödie mit Hochzeit“ wird. Im Gegenteil: auf der Wikipedia-Seite der avisierten Showrunnerin Leslye Headland steht über ihre Arbeit: „Much of Headland’s work focuses on complex female characters and portraying women and women’s experiences in a truthful way.“ Wenn man sie für dieses Projekt verpflichtet, erwartet man sicher kein seichtes Tralala. Wer natürlich grundsätzlich mit weiblichen Charakteren ein Problem hat, wird vermutlich nicht glücklich mit der neuen Serie, aber dann ist das eben so.

  4. Deswegen ist es ja ein Universum … im Outer Rim findet sich bestimmt noch eine Person, deren Geschichte noch nicht dargestellt wurde 😉
    Solange die Stories gut geschrieben sind und zum Rest passen, ist es – für mich – in Ordnung. Wenn es jedoch so ein Schmarrn wie „Solo“ ist, dann können die sich die Ausgaben gern sparen.

  5. Ist das nicht dieser asoziale Laden der Boni an Vorstände auszahlt und normale Mitarbeiter NICHT bezahlt?
    https://deutsch.rt.com/wirtschaft/101452-aus-micky-maus-disney-zahlt-fuer-100-000-mitarbeiter-kein-gehalt-mehr/

    • Ja. Ich hätte zwar eine andere Quelle gewählt, aber ja.

    • Also so wie viele andere Unternehmen in den USA auch? Bspw. BMW?
      Das System in den USA (fehlende Absicherung etc) ist grundsätzlich Mist, da jetzt eine Firma speziell hervorzuheben bringt nichts, wenn der ganze Rest ganz genauso vorgeht.

  6. Wenn das qualitativ auf dem Niveau von the Mandalorian ist, dann immer gerne her damit 🙂

  7. Also wenn es eine Serie über Ahsoka wird, mann wäre das cool!

    • GIbt leider kein Daumen nach oben sonst hätte ich nur das geschrieben aber so halt länger:
      Thumbs Up.
      Fand die in Clone Wars richtig toll.

  8. Eigene Serie oder Teil von Staffel 2 von Mandalorian?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.