Die Hölle friert zu, Apple entschuldigt sich für Maps-App

Apple. Das unfehlbare Unternehmen? Ach was – das wissen wir alle besser. Doch oft erweckten Äußerungen von Apple-Köpfen in der Öffentlichkeit eher den Anschein einer gewissen Arroganz. Bis jetzt, Tim Cook hat die Büßerkutte angezogen und sich für die Maps-Applikation entschuldigt, über die auch hier im Blog schon einiges zu lesen war.  Was verrät Tim Cook, Apples CEO denn? Das:

To our customers,

At Apple, we strive to make world-class products that deliver the best experience possible to our customers. With the launch of our new Maps last week, we fell short on this commitment. We are extremely sorry for the frustration this has caused our customers and we are doing everything we can to make Maps better.

We launched Maps initially with the first version of iOS. As time progressed, we wanted to provide our customers with even better Maps including features such as turn-by-turn directions, voice integration, Flyover and vector-based maps. In order to do this, we had to create a new version of Maps from the ground up.

There are already more than 100 million iOS devices using the new Apple Maps, with more and more joining us every day. In just over a week, iOS users with the new Maps have already searched for nearly half a billion locations. The more our customers use our Maps the better it will get and we greatly appreciate all of the feedback we have received from you.

While we’re improving Maps, you can try alternatives by downloading map apps from the App Store like Bing, MapQuest and Waze, or use Google or Nokia maps by going to their websites and creating an icon on your home screen to their web app.

Everything we do at Apple is aimed at making our products the best in the world. We know that you expect that from us, and we will keep working non-stop until Maps lives up to the same incredibly high standard.

Tim Cook
Apple’s CEO

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

27 Kommentare

  1. Wie oft soll die Hölle denn noch zufrieren? Steve Jobs persönlich entschuldigte sich für die Empfangsprobleme beim iPhone 4, es gab eine Entschuldigung für heimliche Standort-Datenspeicherung, eine für die Startschwierigkeiten bei MobileMe damals…

  2. Krass. Hätte ich von Apple nicht erwartet.
    Dann auch noch Tipps wie man eine „bessere“ Maps benutzen kann :O

    Respekt Apple! Weiter so.

  3. Die wollen nur von den Kratzern ablenken – ach nein, das sind ja „Gebrauchsspuren“ vor dem gebrauchen, das kann auch nur Apple… :mrgreen:

  4. Und ein fehlerhaftes Update von Lion 10.7.4 auf 10.7.5 (Time Machine/Spotlight) – ich spiele gerade 10.7.4 zurück. Nun ja… 😕

  5. Entschuldigung, aber was ist heute noch eine Entschuldigung wert?

    Antwort: Nichts, garnichts

    Mein alter Chef im O-Ton:
    „Machen, machen – entschuldigen können wir uns später immer noch!“.

    So oder so ähnlich wird das bei Apple auch gelaufen sein. Der Kunde fühlt sich gebauchpinselt und dem Aktionär ist es doch eh egal, solange der Kram so oder so gekauft wird.

  6. Naja, typischer PR-stunt:

    „…
    There are already more than 100 million iOS devices using the new Apple Maps, with more and more joining us every day.
    …“

    Es so klingen zu lassen, als wenn sich User gezielt für „the new Apple Maps“ entscheiden … oder steht bei der iOs-Update-Notification jetzt bei wie ‚grossartig‘ Maps ist?

    ~

  7. Das ist erfreulich, dass Apple hier mal ihren Fehler eingesehen hat.

  8. PR-Stunt? nur Fehler eingesehen?
    Leute, entweder ihr habt nicht gelesen oder die Reichweite nicht erkannt.
    Apple macht Werbung für andere MAPS!!! Die sagen nicht nur tatsächlich, dass andere Maps besser sind, sondern geben Tipps wie man sie bekommt!

  9. Apple entschldigt sich? Das kann nicht sein. Ich erwarte postewendend ein Dementi der Entschuldigung und das Apple zurückrudert. 🙂
    Oder ist was Schlimmes passiert? Steigen die Aktienkurse zu sehr. Sollen Sie mit dem Geständnis gedrückt werden? Fragen über Fragen und ich hol mir trotzdem kein neues Iphone 5…
    Grüße

  10. Ich dachte die neue AppleMaps sei ein Feature und kein Bug 😮
    Die schnellen Kratzer auf der Rückseite sind ja auch ein Feature…
    Die am Rahmen übrigens auch…
    Apple macht doch nur Features… 🙂

  11. Solange man das Profil von ´nem Win7 FF in einen FF, der unter OS X läuft reindrücken kann ist noch nicht alles verloren… 😕

  12. Ja ich weiß auch nicht, aber wer hat denn behauptet das Apple unfehlbar ist? Für mich ist das ein Unternehmen wie jedes andere auch. Die Produkte haben für manchen ein besseres Image und bessere Qualität. Und klar das Apple das wertvollste Unternehmen der Welt ist aber wieso ist es denn dann gleich unantastbar? Ich lese das immer nur hier. Schon mit der Scuffgate-Leier.
    Grüße 🙂

  13. Einfach lächerlich hier als Alternative andere Kartendienste vorzuschlagen.

    Die Karten API funktioniert trotzdem weiterhin nur mit den Apple Karten. Was bringt mir dann z.B. Nokia Maps ?

  14. Mal ne ganz praktische Frage dazu: Google Maps (App) wollte Apple ja nicht mehr. Kann man aber nicht einfach Google Maps im Browser öffnen, so wie ich es ja als Windows Nutzer auch mache? Oder geht das nicht so ohne weiteres?

  15. @Matze_B

    „or use Google or Nokia maps by going to their websites and creating an icon on your home screen to their web app“

  16. Wahrscheinlich nutzen nur so viele Nutzer die Maps, weil sie sehen wollen was für ein Mist angezeigt wird und dann Psydo-lustige Bilder ins Internet zu setzen

  17. Ohne Steve, kein Apple.

  18. Niemand hat Apple gezwungen, die auf GoogleMaps basierende Karten-App über Bord zu werfen. Daher finde ich diese „Entschuldigung“ scheinheilig.
    Btw.: iOS5 tut’s auch ganz gut. 😉

  19. Wäre Apple mal bei Google-Maps geblieben. Alle wären glücklich !

  20. @ caschy
    camera+ unterstützt die low-light funktion der iphone 5 kamera nicht, daher besser die normale cam-app nutzen

  21. Ist das nicht schlimm? Erst wollte Apple von Google Maps weg und eigenes Kartenmaterial an den Start bringen? Was ist raus gekommen? Ne riesen Blamage und Krönung – Apple weißt darauf , das man vor erst einmal Google Maps nutzen soll, gerade den Dienst – den man bei Apple ausstehen wollte.

    Apple macht derzeit nicht den Besten Eindruck. Erst ein Telefon auf dem Markt (Iphone 5) das nicht unbedingt mit Innovationen reizt und dann noch das mit dem Kartenmaterial. Geht es noch schlimmer?

  22. @ Mirko Drescher – wo ist das Problem? Apple macht mehr Umsatz und Gewinn als je zuvor. Wenn Apple nächstes Jahr das iPhone 5S verkauft, was auch wieder nur ein lauwarmer Aufguss werden wird, rennen denen die Leute wieder die Bude ein.

  23. Die Leute rennen denen doch immer die Tûr ein, und wenn sie Klopapier verkaufen würden, weiß Mister 0850 das es von Apple ist, also was ganz tolles sein muss, auch wenn es in der Realität oft anders aussieht.
    Seh ich doch selbst oft…
    A: „Ich hab jetzt n iPhone“
    B: „Mein Samsung is trotzdem schneller, billiger gewesen, hat echtes Multithreading und ich kann mir sogar einen eigenen Klingelton aussuchen.“
    A: „Na und? Ich hab aber n iPhone!“

    Jaa, ich weiß, auch mit dem iPhone kann man sich einen eigenen Klingelton nehmen, wenn man es am PC ansteckt, iTunes startet, das Lied sucht und dann auf „als Klingelton verwenden“ klickt… Zumindest wurde mir das so erklärt.

    lg,
    losingYou