„Die Discounter“: Drehstart von Staffel 2

Amazon Prime Video setzt seine deutschsprachige Comedy-Serie „Die Discounter“ fort. Der Drehstart für Staffel 2 habe laut dem Streaming-Anbieter begonnen. Es produzieren erneut Christian Ulmen und Carsten Kelber.

Wieder dreht sich die Mockumentary mit 15-minütigen Episoden um das Personal aus dem Feinkostgeschäft Kolinski. Dabei versprechen die Macher erneut Chaos und Schockmomente en masse. Die Serie richtet sich eher an ein junges Publikum und kam bei jenem wohl auch ganz gut an. Habt ihr vielleicht hereingeschaut und an der Serie Gefallen gefunden?

Zum Cast der zweiten Staffel gehören unter anderem wieder Marc Hosemann als Thorsten, Bruno Alexander als Titus, Klara Lange als Pina, Ludger Bökelmann als Peter, Rapperin Nura Habib Omer als Flora, Marie Bloching als Lia, Merlin Sandmeyer als Jonas, David Ali Rashed als Sammy, Doris Kunstmann als Frau Jensen und Wolfgang Michael als Wilhelm. Auch in den neuen Episoden können sich Prime-Mitglieder auf Gastauftritte freuen, darunter Frederick Lau und Kida Khodr Ramadan.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Dem Trailer zufolge scheint das eine schlechte Stromberg-Kopie zu sein nur eben in einem anderen Setting. Ich passe.

  2. Wenn die meinen, damit Geld zu verdienen… Ich habe es nicht länger als 10 Minuten ertragen können.

  3. Oh wie schön. Gerade erst über die erste Staffel gestolpert. Fand sie toll und lustig. Freue mich auf die zweite Staffel.

    greez

  4. Der grösste Schrott aller Zeiten. Wer schaut sowas?

    • Lieber Holger, deine Meinung steht nun mal nicht für alle anderen Zuschauer. Ich fand die erste Staffe sehr gut. Es ist ein spontaner Humor und man merkt, dass es kein festes Drehbuch für die Darsteller gibt. Ich freue mich auf die zweite Staffel

    • Frage: Wie extrem kann man seinen eigenen Geschmack als den für den kompletten Rest der Menschheit alleinig gültigen Maßstab für Humor und gute Unterhaltung definieren?
      Antwort Holger: Ja!

      • Latein geschwänzt says:

        Frage: Wer fühlt sich angegriffen, weil Holger seine Lieblingsserie basht und muss daher substanzlos Holger bashen? (Profibegriff ad hominem Argument)
        Antwort: Peter

        Ironie: auch dieser Kommentar ist ad hominem

    • Ich fand sie zum Beispiel witzig.
      Aber ist klar, irgendjemand meckert halt immer. Und der Humor ist durchaus etwas spezieller.

  5. Sehr schön und sehr gelacht, obwohl ich nicht gerade zur Zielgruppe gehöre.

  6. Discounter Freund says:

    Ich kann jeden verstehen, der sagt er mag den Humor nicht. Er ist ziemlich speziell, aber was soll ich sagen.. ich magst total. Es war großartige Unterhaltung und eine der wenigen Serien, die ich mir gerne mehrfach angesehen habe.

  7. Ist halt wie Stromberg im Aldi. Uns hat es gut gefallen und wir freuen uns auf Staffel 2!

  8. Deadringer says:

    Gehöre auch nicht zur Zielgruppe, da >50j, aber trotzdem die erste Staffel am Stück geschaut und genossen. Erfrischend anders, perfektes Fremdschämen, für low Budget perfekt.
    Wer vielleicht mal wissen will, mit welchem Hintergedanken die Serie, mit welcher Idee und mit welchen „jungen“, aus meiner Sicht talentierten, Schauspielern gedreht wurde, der sollte sich das „making-of“ anschauen.
    Die Protagonisten wissen schon, warum sie dahinter stehen und mit machen.
    2.Staffel, ich freue mich….

  9. Nicht für jeden was. Mir hats gefallen

  10. Mit hat’s auch sehr gut gefallen und ich freue mich auf Staffel 2. Wer etwas gleich als Müll oder Schrott bezeichnet, sollte erstmal seine Einstellung überdenken. Geschmäcker sind verschieden und seinen eigenen Geschmack so absolut darstellen ist für mich schon radikal und narzisstisch. Akzeptiert doch einfach mal andere Meinungen und wenn es euch nicht gefällt, dann schaut es doch einfach nicht. So einfach ist das.

  11. Warum? Ich habe mit Ach und Krach die erste Folge durchgehalten. Stumpfsinn pur! Zum Lachen war da gar nichts, eher zum Heulen. Was soll das überhaupt darstellen? Ein fiktiver „Supermarkt“ ohne Kunden, voller Logiklöcher, der völlig anders funktioniert wie ein richtiger Laden. Hä? So viel Hirn kann ich gar nicht abschalten. 😀

  12. Nokiezilla says:

    Unter praktisch JEDER News zu solchen Themen (siehe insbesondere bei LOL) die immer wiederkehrenden Kommentaren. Ihr mögt es nicht? Fein, aber geht doch dem Rest nicht auf den Sack.

    • Sei doch nicht so streng, es steht jedem frei etwas nicht zu mögen und das auch hier kundzutun. Schade finde ich nur, dass Kritik zumeist läppisch formuliert wird. Was soll man mit einem Satz wie, „Wer guckt so einen Scheiß?“ anfangen? Das sagt mehr über den Autor als über die Serie.

    • Dann soll Amazon mir bitte nicht mit der Serie „auf den Sack“ gehen! Von 262 Two And A Half Men-Folgen die ich in 2 Monaten geguckt habe, kam vor über 200 Folgen der dämliche Trailer zu „Die Discounter“. Man kann die Werbe-Trailer natürlich überspringe , aber hört trotzdem oft den Anfang, das hat einen extremen Hass bei mir dieser Serie gegenüber aufgebaut. Gefolgt vom Trailer zu einer Serie in der eine Frau fürchterlich schreit und ich mich jedes mal tierisch erschrocken habe.

  13. Ist das die deutsche Kopie von der Serie „The Superstore“ die derzeit auch auf Netflix läuft?

  14. Beste Folge: Staffel 1, Folge 8 – unbedingt ansehen! Wer einmal an solchen „Kommunikations-Seminaren“, „Workshops“ oder ähnlichem teilnehmen musste lacht sich schlapp. Der Trainer ist absolut authentisch (hat auch schon in Jerks mitgespielt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.