Apple TV+: Trailer zur Surf-Doku „Make or Break“ erschienen – startet am 29. April

Apple gab kürzlich einen Ausblick auf die in Zukunft anstehenden Sport-Dokumentationen, die ins Programm von Apple TV+ wandern sollen. Eine davon ist die Doku-Serie über das Surfen „Make or Break“, zu dieser gibt es nun einen Trailer und auch ein Release-Datum.

Surf-Interessierte können ab 29. April 2022 auf dem Streaming-Dienst hereinschauen und dort einiges über die Hintergrundgeschichten der Top-Athleten aus der Szene erfahren. In sieben Folgen wirft man einen Blick auf Kelly Slater, Stephanie Gilmore, Gabriel Medina, Tyler Wright, Italo Ferreira und Tatiana Weston-Webb. Außerdem werden auch Morgan Cibilic, Johanne Defay, Leonardo Fioravanti, Jeremy Flores, John John Florence, Filipe Toledo, Kanoa Igarashi, Matt McGillivray, Isabella Nichols und Jack Robinson zu sehen sein.

Es ist bereits bekannt, dass die Serie eine zweite Staffel erhalten wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.