Didi Chuxing: Apple investiert 1 Milliarde Dollar in Uber-Rivalen

Apple_logo_black.svgKnallharte Apple-Fanboys sollten nicht mehr Uber oder Lyft nutzen – laut einem Bericht von Reuters ist Apple mit einer ganzen Milliarde Dollar beim Uber-Konkurrenten und Fahrdienstvermittler Didi Chuxing in China eingestiegen. Das hört sich für uns in Deutschland oder Europa natürlich erst einmal komisch oder ganz weit weg an, doch China ist ein extrem wichtiger Markt für Apple, auch wenn die Umsätze in der nahen Vergangenheit nicht ganz so gut waren, wie von Apple erwartet. Und dann waren da ja auch noch die Regulatoren in China, die mal eben den Buch- und Film-Store von Apple untersagt haben.

Dachte man bislang, dass Apple gegen Firmen wie Tesla anstinken wollen würde (wollen sie auch), so wird es erst einmal „nur“ ein Vermittler von Fahrten. Laut Apple habe dieses Investment verschiedene Gründe, so wolle man mehr über die verschiedenen Marktsegmente in China lernen, man hoffe aber natürlich auch, dass sich das Investieren irgendwann mal lohnt. 

Didi Chuxing selber sagt aus, dass sie pro Tag mehr als 11 Millionen Fahrten durchführen, damit hat man 87 Prozent Marktanteil. Didi Chuxing hat mehrere Investoren, die von Apple eingezahlte Summe ist die derzeit höchste Einzelleistung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. holledauwau says:

    das hört sich nach Panikinvestition an.

  2. Jo, Apple hat über Braeburn Capital (In-House gemanagte Investments) über 200 Milliarden USD irgendwo investiert und angelegt. Diese 1 Milliarde hier sind natürlich volle Panik.

  3. Erinnert mich irgendwie an Yahoo. Seit es bei denen bergab geht, kaufen die sich auch verzweifelt bei chinesischen Diensten wie Alibaba ein. Nützt dem fallenden Aktienkurs aber auch nichts.

  4. @Georg, Simon:

    Jungs, bitte Vorsicht mit von der Realität getragenen Äußerungen.

    Der Kalle steckt warm eingepackt in sein Wollschaf-Kostüm ganz tief im Reality Distortion Field fest. Wenn man den da unvorbereitet rausholt, zerbröselt es sein Gehirn noch mehr.

  5. Dann soll er halt nur Caschys Blog lesen (ohne Kommentare). Dann bleibt er in Caschys weichgespülter Filterblase mit Apple-Bias. 😉

  6. Aufmerksam says:

    Herrlich. Ich lese hier sehr häufig die Kommentare, meistens zu allen Themen. Interessant dabei: es sind immer die gleichen Schwachköpfe, die gegen Authoren wettern, die über Apple schreiben. Im Gegenzug habe ich von diesen Lesezecken noch nie etwas positives bei Themen zu Android Anleitungen und ähnlichen gelesen. Manche haben anscheinend kein Leben. Oder sind dumm. Oder beides.

  7. Der wahre Hannes says:

    Herrlich. Ich lese hier sehr häufig die Kommentare, meistens zu allen Themen. Interessant dabei: es sind immer die gleichen Schwachköpfe, die gegen andere Kommentatoren wettern, die die Wahrheit über Apple schreiben. Im Gegenzug habe ich von diesen Lesezecken noch nie etwas positives bei Themen zu Apple Anleitungen und ähnlichen gelesen. Manche haben anscheinend kein Leben. Oder sind dumm. Oder beides.

    Die größten Schwachköpfe sind aber jene, die Andere pauschal als dumm bezeichnen!

  8. Interessant dass einer der wenigen Analysten, der Wall Street und Silicon Valley gleichermassen versteht, schon vor einem Jahr was zu dem Thema zu sagen hatte:

    http://www.aboveavalon.com/notes/2015/5/16/uber-not-tesla-will-be-apples-competition-in-the-automobile-industry

  9. Eisenheim says:

    Wie war das nochmals mit den Veganern und Android-Nutzern?

    http://stadt-bremerhaven.de/von-veganern-und-android-nutzern/

    Sucht euch endlich mal ein Leben oder ein Hobby, statt tagein, tagaus Apple bashen zu müssen. Kindergarten!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.